KR51/2 Biberbraun in Süddeutschland

  • Hallo zusammen,

    ich bin ein schon alternder Sack (bald 55) aus dem Stuttgarter Raum.
    Hatte schon kurz nach der Wende eine Schwalbe die ich mal einem Kumpel zum nach Hause fahren geliehen hatte, dann war se geklaut ||

    Jetzt nach vielen Jahren Abstinenz habe ich mir wieder von einem weitläufigen Bekannten (ähnlich alt :motz: ) eine Schwalbe zugelegt die er damals beim "übersiedeln" in die Stuttgarter Ecke aus den neuen Bundesländern mitgebracht und auch einige Jahre gefahren hat - eine 86er KR51/2E in Biberbraun.
    Papiere hatte die Gute natürlich keine, also Bilder geknipst beim KBA hochgeladen sowie bezahlt und tatsächlich nach 8 Tagen die Papiere im Briefkasten gehabt.
    Der Zustand ist so lala, stand leider die letzten Jahre draußen unter einer mürben Zeltplane. Der Lack hat das recht gut weggesteckt, die Speichen und das
    ein oder andere Aluteil z.B. die Griffarmaturen eher nicht. Naja, man braucht ja auch etwas Arbeit.
    Angeblich ist ein 70ccm Zylinder und ein 5-Gang Getriebe verbaut. 5-Gang stimmt schon mal und bei einer Vmax von knapp 90 km/h könnte das mit den 70ccm auch stimmen.
    Mal sehen, früher oder später wird nachgeschaut.


    In meiner Freizeit gehe ich noch jagen und fahre dazu einen Lada Niva 3-türer der mittlerweile deutlich modifiziert ist :crazy: (Fahrwerk, Räder, pneumatisch

    schaltbare 100% Sperren vorne und hinten , kurzes Verteilergetriebe, verstärkter Hinterachskörper, Scheibenbremsen hinten, 10bar Druckluftanlage usw.)
    und damit der ein wenig geschont wird noch einen sehr seltenen Niva Pickup :rockz:

    Freue mich über einen regen Infoaustausch und Diskussionen.

    Grüße
    Andreas

    Edited 3 times, last by andreas-bader (February 2, 2024 at 8:37 PM).

  • Hallo zusammen,
    bisher wurde der Vogel recht oft für Spritztouren auf n Bier zum Kumpel ins Nachbardorf oder bei trockenem Wetter für Fahrten durchs Revier genutzt.
    Soweit alles gut, aber bei mir kann nichts original bleiben.

    Daher liegt auch schon ein ZT 90N Stage 2 Komplettmotor neben vielen anderen Teilen hier.

    Demnächst wird das Vögelchen zerlegt, der Rahmen nachgeschweißt und verstärkt, danach geht´s gemeinsam mit Edelstahltank, Vernandi Airbox und sonstigen Teilen die in normalem "Rahmengrau" eingefärbt sind zum örtlichen Pulverer. Einen RAL Farbton für das "Rahmengrau" gibt es wohl nicht, wurde wohl damals das genommen was gerade verfügbar war.
    Mal schauen wie lange das Ganze dauert - eigentlich eine Winterarbeit aber bei meinem Schrauberort (unbeheizte Scheune) ist das bei erträglichen Temperaturen besser. Ich werde berichten.

    Grüße
    Andreas

  • Hallo zusammen,
    da das Vögelchen auch nach der Überarbeitung optisch völlig original sein soll kurz eine Frage.
    Waren die Schwingen bei der KR51/2 ab Werk Schwarz glanz oder Schwarz matt?
    Oder gar wie beim Rahmen das was gerade da war?

    Grüße
    Andreas

  • An Stelle des Zündschloss soll ein Drehzahlmesser einziehen und das Zündschloss dafür ins Armaturenblech umziehen.


    An der Stelle gleich das originale Zündschloss gegen ein Zadi-Schloss ersetzen, aber optisch soll es immer noch wie Serie aussehen.
    Mal den Drucker bemüht und einen Adapter gedruckt (Schloss wandert dann später runter).


    Zadi Schlüssel etwas eingekürzt .......


    ...... und "umdruckt"


    Sieht doch schon mal gar nicht sooo schlecht aus :)

  • Jetzt auch noch um das Licht für die Beleuchtungsschlitze in den Instrumenten einen Kopf gemacht.
    Zwei BA9s Fassungen an der Masse kombiniert und es werde Licht. Leuchtmittel von 2 bis 5 Watt sind verfügbar, wobei 2 Watt dicke reichen.


    Jetzt kann die Maske so langsam zum Lackierer.

    .

    Suche für das kleine Loch immer noch eine blaue Fernlicht-Kontrollleuchte wie es glaube ich viele Export Schwalben hatten.

    Grüße
    Andreas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!