An die Elektro-Spezis unter Euch

Bla... Bla... halt

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Timme
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1041
Alter: 27
Registriert: 02 Aug 2010, 13:29
x 12

An die Elektro-Spezis unter Euch

#1 Beitragvon Timme » 03 Mär 2017, 19:12

Ich habe ein altes Gebläse bekommen mit folgendem Motor...

20170303_152935.jpg


Besteht die Möglichkeit diesen Motor in irgend einer Art und Weise von der Drehzahl her zu verstellen ?

Ich brauche nicht immer die volle Leistung, von daher wäre eine Art Drehzahlregler das nonplusultra. :cheers:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Benutzeravatar
Elektromensch
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 5318
Registriert: 24 Nov 2011, 19:45
x 14
x 15

Re: An die Elektro-Spezis unter Euch

#2 Beitragvon Elektromensch » 03 Mär 2017, 20:30

Das sieht mir nach einer Asynchronmaschine aus. Du brauchst auf jeden Fall einen Frequenzumrichter, anders wird das nix.
0 x

Benutzeravatar
Timme
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1041
Alter: 27
Registriert: 02 Aug 2010, 13:29
x 12

Re: An die Elektro-Spezis unter Euch

#3 Beitragvon Timme » 03 Mär 2017, 20:39

Elektromensch hat geschrieben:Das sieht mir nach einer Asynchronmaschine aus. Du brauchst auf jeden Fall einen Frequenzumrichter, anders wird das nix.



Brauch ich dann nur so einen Umrichter, oder ist das nur ein Teil des ganzen...

Kannst du ganz grob einen Preis nennen, damit sich der Motor regeln lässt?

50, 100 oder 500€?


Danke
0 x

Benutzeravatar
Elektromensch
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 5318
Registriert: 24 Nov 2011, 19:45
x 14
x 15

Re: An die Elektro-Spezis unter Euch

#4 Beitragvon Elektromensch » 03 Mär 2017, 21:32

Kommt ganz darauf an, wie Du an einen FU kommst. Neue Geräte kosten in der Leistungsklasse (um 4 kW) etwa 500 Euro, gebraucht meist deutlich günstiger.
Mehr brauchste nicht.
0 x

Benutzeravatar
klappstuhl
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 340
Registriert: 15 Mär 2009, 22:52
x 1
x 9

Re: An die Elektro-Spezis unter Euch

#5 Beitragvon klappstuhl » 03 Mär 2017, 22:48

0 x

schUk0
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 16
Registriert: 01 Mai 2016, 20:48

Re: An die Elektro-Spezis unter Euch

#6 Beitragvon schUk0 » 14 Mär 2017, 12:13

Der ist für ein 380/660V (oder bei neuem Netz 400/690V) Netz gedacht.
Du hast bei dir zuhause maximal 230/400V.
Also als Dreieckschaltung anschließen.
Und die volle Leistung wäre so eh nicht drin.
Motorschutzschalter wäre auch angebracht.

Und ich seh grad noch... Betriebsart S2.
Das heißt Kurzzeitbetrieb.

Gruß

schUk0
0 x

Benutzeravatar
Elektromensch
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 5318
Registriert: 24 Nov 2011, 19:45
x 14
x 15

Re: An die Elektro-Spezis unter Euch

#7 Beitragvon Elektromensch » 14 Mär 2017, 13:14

Bist Du Dir da sicher? Könnte auch Teil der Modellbezeichnung sein.
Die Bude gibt's jedenfalls noch, falls jemand mal nachfragen will:
https://www.vem-group.com/
0 x

schUk0
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 16
Registriert: 01 Mai 2016, 20:48

Re: An die Elektro-Spezis unter Euch

#8 Beitragvon schUk0 » 15 Mär 2017, 08:54

Nich 100%ig... aber sieht schon verdächtig aus.
Die Betriebsspannung könnte aber m.M.n. trotzdem ein Problem darstellen.
Besonders unter Last.
Hattet ihr den Motor schon am laufen?

Gruß

schUk0
0 x


Zurück zu „Bla.. Bla...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast