Andreas Lang

Bla... Bla... halt

Moderator: MOD-TEAM

Gesperrt
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Polle
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3472
Registriert: 15 Jul 2011, 03:09
Wohnort: Zwochau
x 746
x 204
Kontaktdaten:

Re: Andreas Lang

#41 Beitrag von Polle » 15 Nov 2017, 18:58

ihr seid ja schlimmer als alte Weiber^^
0 x

Benutzeravatar
callecalle
Simson-Gott
Simson-Gott
Beiträge: 12781
Registriert: 09 Jun 2009, 20:31
x 102
x 158

Re: Andreas Lang

#42 Beitrag von callecalle » 15 Nov 2017, 19:22

Wollte doch auch die Bildgalerie abgeben. Hat sich nur keiner gefunden...
0 x

Benutzeravatar
cib
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 781
Registriert: 18 Okt 2009, 17:30
x 28
x 90

Re: Andreas Lang

#43 Beitrag von cib » 15 Nov 2017, 19:40

Aber ganz ehrlich, da war auch viel echt schlimmes Zeug abgebildet, das lieber niemand als Fräsvorlage nehmen sollte...
0 x

Benutzeravatar
DMT Racing
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3937
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 428

Re: Andreas Lang

#44 Beitrag von DMT Racing » 15 Nov 2017, 20:26

Definitiv.
Es gibt aber Leute hier, die schwören darauf.
0 x

Benutzeravatar
cib
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 781
Registriert: 18 Okt 2009, 17:30
x 28
x 90

Re: Andreas Lang

#45 Beitrag von cib » 15 Nov 2017, 20:53

Naja... mir ist diesen Sommer ein LT 60er 4K von 2007 in der Hände gefallen. War auf nem Moped drauf was ich gekauft hab. Fuhr auch ganz gruselig, runter gebaut, und siehe da: Einlass Mist, Überströner Mist, Auslass Mist... Solches Zeug baut heute kein Hobbytuner mehr, was ja nur beweist was sich in den letzten 10 Jahren alles so getan hat. Sinngemäß hat Jan ja selbst mal geschrieben dass er jedem davon abrät das Zeug von vor 10 Jahren zu kaufen.

Die Rolle hats bestätigt, der hat wahnsinnige 8,8PS gedrückt (nicht am Rad :D ), nach paar Tagen nachwürzen und hier und da sinds nun 13,3, viel mehr macht er mit Stinooptikanbauteilen nicht...
Vor etwa 3 Wochen war jemand mit nem 60/4 von Easttuning hier, lief wahnsinnige 75km/h in der Schwalbe, der Prüfstand verriet 7,8PS oder sowas...
Da der Zylinder aber an den entscheidenden Stellen nochnicht so verkorkst war wie der alte LT Zyli drückt der nach ner kleinen Kur Ratzfatz auch seine 13PS, aber bei deutlich weniger Drehzahl dank nem guten Nm mehr, was beim alten LT einfach nichtmehr zu holen ist, weil an den falschen Stellen Material fehlt... Und diese "Fräsfehler" haben sich beim alten Lang, dokumentiert in seiner eigenen Galerie, bis zum Schluss gehalten...
2 x

Benutzeravatar
murph
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1469
Registriert: 20 Sep 2007, 16:41
x 3
x 8

Re: Andreas Lang

#46 Beitrag von murph » 16 Nov 2017, 10:55

callecalle hat geschrieben:Wollte doch auch die Bildgalerie abgeben. Hat sich nur keiner gefunden...
Doch, die war damals auf seiner Homepage als Download verlinkt! Ich glaub ich hab die noch irgendwo auf einer alten Festplatte ;-)

Edit: --> ich hab´s mal hochgeladen: http://www.share-online.biz/dl/YPRQ9IZOW4W
0 x

Benutzeravatar
Feld Racer
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1067
Registriert: 10 Feb 2006, 20:34
x 246
x 55

Re: Andreas Lang

#47 Beitrag von Feld Racer » 16 Nov 2017, 12:36

Haha mir leuchtet es auch wieder ein wo ich den Namen Kettwiesel höre :thumbsup: verrückter Typ.... ja früher ging hier manchmal die Post ab.
0 x

Benutzeravatar
murph
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1469
Registriert: 20 Sep 2007, 16:41
x 3
x 8

Re: Andreas Lang

#48 Beitrag von murph » 16 Nov 2017, 12:45

Feld Racer hat geschrieben:Haha mir leuchtet es auch wieder ein wo ich den Namen Kettwiesel höre :thumbsup: verrückter Typ.... ja früher ging hier manchmal die Post ab.
Der Mann war wenigstens gut drauf! :cheers: Schade, das den hier einige aus dem Forum rausgeekelt haben :cry: . Da gab´s wenigstens immer was zu lachen :thumbsup:
0 x

Benutzeravatar
BombenSV
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3985
Registriert: 22 Mär 2009, 20:06
x 24
x 24

Re: Andreas Lang

#49 Beitrag von BombenSV » 17 Nov 2017, 15:26

Andreas Lang hat in meinen Augen die Simson Tuning Szene aufgezogen und vieles läuft durch seine grundlegenden Spuren. Fachlich/ technisch steht er sicherlich nicht in dem Schatten der hier gezeigt wird. 6 Gang mit 120 cm^3 im Simsonkorpus mit ETZ Kolben und ETZ BVF vor dem Jahr 2000 und ca 20Ps und mir nicht mehr genau bekannten nm... Negatives aufzeigen geht immer so furchtbar leicht... kann jeder daher gelaufene, aber etwas leisten was dann auch noch Anerkennung findet- da ist Flaute.
Es gibt 1000 Faktoren, warum der 60er vllt nicht lief und Dinge, die man auch gar nicht mehr nachvollziehen kann. "60er mit 8PS von Lang, so eine Scheiße" ist so eine Aussage, auf die jeder Noob sofort anspringt und damit ist keinem geholfen. Mit deinem Wissen CIB von heute und nem schönen Winkelfräser ist das einfacher, freilich. Es sagt auch niemand, dass du es wie dort gezeigt fräsen musst. Es war eine Infoquelle für die Jenigen, die es interessiert hat und es ist doch klar, dass sich die Theorie jeden Tag weiter entwickelt. Warum jetzt darauf rum reiten- mit welchem Sinn?

Seine Sprachforschung ist ein Hobby, wie jeder von uns eins hat. Ob es wissenschaftlich ist oder nicht sollte von jenem Kritiker doch selbst erst einmal nachgewiesen als nur in Frage gestellt zu werden. Und wenn Erkenntnisse zu Tage treten welche daraus resultieren, dann wäre ne Info an den Autor super. Schade, dass diese Missgunst Symbol für die heutige Zeit geworden ist.
7 x
Alles bleibt so wie es niemals war...

Mein Renner 2012

Benutzeravatar
cib
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 781
Registriert: 18 Okt 2009, 17:30
x 28
x 90

Re: Andreas Lang

#50 Beitrag von cib » 17 Nov 2017, 15:45

Uiuiui... man sollte aber auchnicht blind verteidigen was man nicht in der Hand hatte... ich hatte bereits 2 dieser 6 Gang Getriebe in meinem Besitz, nen 121er auch (man war vor 15 Jahren eben blöd genug).
Das 6G wird nichtmehr hergestellt weil die Herrstellung zu teuer ist? Wer soll das denn glauben, die Geilheit darauf war da, und die Kosten kann man einfach an die Kunden weitergeben, wer das haben will zahlt das auch.... Es liegt nicht zufällig daran dass der Versuch 6 Gänge auf diese Weise unterzubringen einfach an maßliche Grenzen stößt, es ist nicht betriebssicher... Damit meine ich nicht die Haltbarkeit durch die Zahnradbreite, erster Fehler ist es weiterhin Kugeln mit 7mm Durchmesser zu verwenden, der dadurch sehr schmale "Ausrückbuckel" hat zwangsweise sehr steile Flanken, was sehr schlecht läuft, zudem laufen die Kanten ruckzuck ein wenn mal nicht sauber geschalten wird, die Kugel zerstören das Teil einfach ratzfatz, zudem gibt es ein dauerrattern im Leerlauf zwischen 1 und 2 weil es keine Position gibt in der beide Kugelreihen wirklich unbelastet sind. Grund für die Einstellung wird schlichtweg ne Menge Ärger mit den Dingern gewesen sein. Die damals gewählte Stufungen der Gänge ist auch sehr fragwürdig.
Viel besser ist da Vinni`s Ansatz mit kleineren Kugeln und sauberer Progression. Es gibt auch so ein gutes 6 G Getriebe auf Simsonbasis, das ist aber im M53 Gehäuse zuhause...

Beim 121er.... guck alleine den Auslass an... der den ich hatte, hatte einen RT Kolben, nix ETZ...
Ich glaub schon das ich beurteilen kann warum ein Zylinder läuft und ein anderer nicht... Da sind einfach Sachen gefräst die heute niemand anfassen würde, die Innenradien sind da nur ein kleiner Teil...

Wenn hier jemand vor guten 15 Jahren angefangen hat Wissen und konkrete Hinweise zu veröffentlichen, was für viele Hobbybastler den Einstieg überhaupt erst ermöglicht hat (auch mir) dann ist das wohl ganz klar Thomas Reich, so offen war (und ist) sonst wohl bisher niemand gewesen...
1 x

Gesperrt