Allgemeines Regelwerk für Sprintrennen

Treffen, Touren u.s.w.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ifram
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2399
Registriert: 23 Mär 2011, 07:50
x 205
x 187
Kontaktdaten:

Allgemeines Regelwerk für Sprintrennen

#1 Beitrag von ifram » 10 Nov 2015, 15:06

Es besteht schon seit längerer Zeit der Wunsch nach einem allgemeinen Regelwerk für die Sprintrennen, bei den verschiedensten Treffen.
Dies ist nicht nur für die Veranstalter, sondern auch für die Fahrer eine Erleichterung.

Ich habe mich bei meinem Entwurf an anderen Regelwerken (Simson GP, DSSC, etc.) orientiert und hoffe eine halbwegs brauchbare, erste Version geschaffen zu haben.

Wie oben beschrieben, ist dies nur ein Entwurf. Über rege Diskussion, Anregungen und Verbesserungswünsche würde ich mich freuen. Entweder direkt hier in diesem Thread oder per PN.

Da nicht alle Veranstalter hier im Forum angemeldet sind, würde ich mich freuen, wenn Ihr diesen Entwurf eventuell auch etwas weiter verbreiten könntet (für derartige Kommunikation gebe ich auch gern meine E-Mailadresse per PN raus).

Es würde mich freuen wenn dieses Regelwerk schon 2016 bei der ein oder anderen Veranstaltung eingesetzt wird.

Viel Spaß beim lesen und teilt mir eure Meinung mit :cheers:

Hier der Link zum Regelwerk als PDF: http://docdro.id/w4FZzQl
In Schönborn und beim Rims&Beats wird dieses Regelwerk dieses Jahr schon eingesetzt (mit minimalen Modifikationen).
Zuletzt geändert von ifram am 24 Mai 2018, 21:19, insgesamt 4-mal geändert.
2 x
Bild

Benutzeravatar
TuningKarl
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 910
Registriert: 07 Okt 2012, 10:27
x 159
x 136

Re: Allgemeines Regelwerk für Sprintrennen

#2 Beitrag von TuningKarl » 10 Nov 2015, 17:55

Langfristig gesehen finde ich so ein veranstaltungsübergreifendes Reglement gut. Dem einen oder anderen (zB jemand mit 80 ccm) wird die Einteilung eventuell zunächst erstmal nicht schmecken, aber das bleibt nicht aus. Ich finde die Einteilung super!
Ich fände es schön wenn ein Simson Hauptrahmen auch Bedingung wäre.

Grüße Karl
1 x

Benutzeravatar
ifram
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2399
Registriert: 23 Mär 2011, 07:50
x 205
x 187
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines Regelwerk für Sprintrennen

#3 Beitrag von ifram » 13 Nov 2015, 10:48

Danke Karl für dein Feedback.
Das mit dem Rahmen habe ich mir auch überlegt, damit würde man aber einige ausschließen und bei so einer kleinen Szene kann man sich das eigentlich kaum leisten, bzw. ist es auch ein Grund warum einige Veranstalter dieses Regelwerk sicherlich nicht einsetzen wollen.

Ich habe mir schon einige Stichpunkte zum Regelwerk gemacht und werde vorerst weiteres Feedback sammeln.

MfG Martin
0 x

Benutzeravatar
simsonfreak
Ehrenlitglied
Ehrenlitglied
Beiträge: 9614
Registriert: 24 Dez 2003, 00:24
x 12
x 64
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines Regelwerk für Sprintrennen

#4 Beitrag von simsonfreak » 13 Nov 2015, 17:44

Ich finde diese Idee gut und habe mir schon oft gedacht, warum es noch keine vereinheitlichenden Tendenzen in der Sprintszene gibt. Sich an der DSSC zu orientieren ist sicherlich die sinnvollste Sache. Die Serie gibt es ja immerhin schon einige Jahre recht erfolgreich.

Selbst fahre ich keine Sprints. Liegt auch an meiner zu schlechten Reaktion :-) Die ist schon bei der Rundstrecke ein kleines Problem.

Wenn ihr aber Tips und Tricks bezüglich Rennserienorganisation, eventueller Vereinsgründung (DSSC, EST, SimsonGP sind alles e.V. und das kann nützlich sein) und Regelwerksschreiben sucht, dann stehe ich für Fragen gern bereit. Ich hab vor 6 Jahren die SimsonGP mitgegründet und gieße noch immer die beschlossenen Regelwerksveränderungen in ein verständliches Format. :-)

Wichtigster TIP:
Such dir die Aktiven heraus und setzt euch mal an einem Ort zusammen um zu sprechen. Das bringt in der Regel gute Früchte. Wir haben uns am Anfang gern in irgendein Cafehaus gesetzt und ein paar Stunden geredet und geplant.
3 x

Benutzeravatar
ifram
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2399
Registriert: 23 Mär 2011, 07:50
x 205
x 187
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines Regelwerk für Sprintrennen

#5 Beitrag von ifram » 19 Nov 2015, 07:33

Vielen Dank für das Angebot und den hilfreichen Hinweis. Das nächste Treffen, wird aber aber erst wieder in Bernau geben und dann ist eben auch schon das erste Rennen 2016.
Ich werde nochmal kleine Änderungen am Regelwerk vornehmen und als nächsten Schritt die Veranstalter per Mail anschreiben und Ihnen das Regelwerk präsentieren.

MfG Martin
0 x

Benutzeravatar
simsonfreak
Ehrenlitglied
Ehrenlitglied
Beiträge: 9614
Registriert: 24 Dez 2003, 00:24
x 12
x 64
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines Regelwerk für Sprintrennen

#6 Beitrag von simsonfreak » 19 Nov 2015, 17:05

Da muss man sich schon ungefähr jetzt mal zusammenfinden. Also an einem recht zentralen Punkt treffen und über die Ideen quatschen. Die Veranstalter ins Boot zu holen ist wichtig. Am Ende könnt ihr denen aber auch die Organisation des Rennens abnehmen und ihnen das auch so anbieten.
0 x

Benutzeravatar
ifram
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2399
Registriert: 23 Mär 2011, 07:50
x 205
x 187
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines Regelwerk für Sprintrennen

#7 Beitrag von ifram » 06 Jan 2016, 09:35

So hier ist nun die überarbeitete Version des Regelwerkes:

http://docdro.id/w4FZzQl
Zuletzt geändert von ifram am 24 Mai 2018, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
0 x

Benutzeravatar
ifram
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2399
Registriert: 23 Mär 2011, 07:50
x 205
x 187
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines Regelwerk für Sprintrennen

#8 Beitrag von ifram » 16 Feb 2016, 14:30

In Schönborn und beim Rims&Beats wird dieses Regelwerk dieses Jahr schon eingesetzt (mit minimalen Modifikationen).
0 x

Benutzeravatar
StW
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1129
Registriert: 18 Jan 2009, 01:29
x 3
x 54
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines Regelwerk für Sprintrennen

#9 Beitrag von StW » 16 Feb 2016, 14:49

0 x

Benutzeravatar
YYYYY
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 620
Registriert: 22 Aug 2011, 15:28
x 43
x 182

Re: Allgemeines Regelwerk für Sprintrennen

#10 Beitrag von YYYYY » 07 Jul 2017, 19:42

Ich bin ja weniger der Geradeausfahrer, sondern eher der Kreisfahrer. Aber in Suhl habe ich gemerkt, dass das "allgemeine Regelwerk" durchaus verbessert werden kann.

Die Klasseneinteilung:
Wenn man "von bis"-Hubräume vorgibt, kann man keine Mehrfachstarts erlauben.
Also kann beispielsweise nicht mit 60 ccm in der Klasse "65,00 ccm bis 78,99 ccm" gestartet werden.

Besser wäre die Klassen so zu regeln:
Klassen
A bis 66 ccm (S51 60 cc alle Schleifmaße, S50 63 cc alle Schleifmaße)
B bis 79 ccm (S51 77 cc alle Schleifmaße)
C bis 90 ccm (S51 85 cc alle Schleifmaße)
D bis 109 ccm (S51 105 cc alle Schleifmaße)
E offen

Und dann je nach Veranstaltung Mehrfachstarts zulassen, beschränken oder verbieten ( je nach Teilnehmerzahl z.B.).
Außerdem habe ich die Klassen etwas modifiert, um auch alle gängigen Schleifmaße unterzubrigen.
Beispielsweise hätte ein Starter mit S50 und 46 mm-Kolben 65,66 ccm Hubraum.
Oder mit einem "105er" bei 44 mm Hub und 55,8 mm Kolben 107,6 ccm Hubraum.

Sollte wie von Dirk angemerkt mal ein allgemeines Treffen zur Regelwerksfindung stattfinden, ich würde mithelfen.

Nächster Punkt ist der Modus. Hier will ich etwas Hilfe geben.
Ideal ist natürlich eine Zeitnahme, aber die ist sehr selten zur Verfügung.
Also wird 1 vs 1 gefahren. Das ist natürlich nicht immer fair. Jeder vs jeden ist nur bei wenigen Teilnehmern machbar, da die Anzahl der Rennen exponential zur Teilnehmerzahl steigt.
2 Teilnehmer 1 Rennen.
3 Teilnehmer 3 Rennen
4 Teilnehmer 6 Rennen
5 Teilnehmer 10 Rennen
usw.
Als Formel ausgedrückt ergibt sich: Anzahl der Rennen = 1/2 *(Teilnehmerzahl² - Teilnehmerzahl)

Grafisch dargestellt für 3, 4 und 5 Teilnehmer sieht das so aus:

Bild

Folglich kann die Anzahl der Läufe pro Teilnehmer beschränkt werden, aber wie viele Läufe ergeben sich nun pro Teilnehmer, so dass es aufgeht?
Dazu dient als Übersicht nachfolgende Grafik:

Bild

Als Beispiel: Wenn es 7 Teilnehmer sind, kann nicht jeder Fahrer 3 Läufe fahren. Das geht nicht auf. Aber jeder könnte 2 oder 4 Läufe fahren. Oder einfach gesagt: Vielfache von 2.
Um das Muster zu erklären:
Ist die Teilnehmerzahl gerade, kann jeder Fahrer beliebig viele Läufe fahren, sodass es aufgeht.
Ist die Teilnehmerzahl dagegen ungerade, so kann jeder Teilnehmer immer nur eine gerade Anzahl an Läufen fahren, damit am Ende jeder gleich viele Läufe fährt.
Anders gesagt: Teilnehmerzahl UND Laufanzahl dürfen nicht ungerade sein, damit es aufgeht (Auf das UND kommt es an. Jeder der schon von Bool'scher Algebra gehört hat, wird es sofort verstehen. Ich hoffe für die anderen 98% ist es verständlich genug dargestellt.)

Gleichzeitig kann mit einer ungeraden Zahl an Fahrern auch kein KO-System mit nur einem Lauf erfolgen. Bei 7 Fahren würde 1 vs 2, 3 vs 4, 5 vs 6 fahren und die 7 steht alleine da.
Also muss jeder mindestens 2 Läufe fahren: 1 vs 2, 3 vs 4, 5 vs 6, 1 vs 7, 2 vs 3, 4 vs 5, 6 vs 7.

Grau ist dann die Anzahl der Gesamtläufe pro Klasse. Somit kann abgeschätzt werden, wie lange eine Klasse fährt.
Bei 9 Fahrern und 4 Läufen ergeben sich so 18 Rennen.
Das ist schon deutlich weniger als 36 Rennen im Modus jeder vs jeden.

Ich plane das als Web-Applikation umzusetzen, damit nicht mehr mit Zettel und Papier gefahren werden muss.
Alle Namen eingeben, Anzahl der Läufe festlegen und per Zufallsgenerator die Laufpaarungen auswählen.
Notebook mitnehmen, LTE-Stick ran oder Hotspot mit Handy, fertig.
Das dauert aber. Ich setze mal als Orientierung Suhl 2018 an, da das nicht ganz oben auf meiner To-Do-Liste steht.
2 x

Antworten