Mr.Eyeballz,s Swarble / Aufbau KR51/2

Spatz, Sperber, Habicht, Star...

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Mr.Eyeballz
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 899
Registriert: 27 Okt 2013, 19:50
Wohnort: Südhessen
x 142
x 198
Kontaktdaten:

Re: Mr.Eyeballz,s Swarble / Aufbau KR51/2

#61 Beitrag von Mr.Eyeballz » 26 Dez 2017, 19:14

Naja aus dem Rahmen kann nix raus und an der Gabel darfs ruhig etwas tropfen. Da ich keine Druckbecherpistole besitze, hab ich das Mike Sanders auf 140C° erwärmt und beide Teile ausgeschwenkt. Der Rahmen steht nicht voll, sondern ich hab hinten noch etwas reingedrückt, da ich bis an den Rand nicht schwenken konnte ohne ne riesen Sauerei zu veranstalten. Der Rahmen ist in etwa genauso dick behaftet wie die Gabel. Hinten werden noch die Schutzkappen in die Rohre gedrückt.

Bin mal gespannt wieviel da überhaupt tropft in dem schattigen Eck der Gabel, denn bis 50 / 60 C° hat sich da gar nichts verflüssigt.

Über die Weihnachtsfeiertage wurde wieder etwas Werkzeug & Material bestellt. Als nächstes möchte ich mein vergammeltes Scheunenfundmotorgehäuse auf der Fräse bearbeitet.
Es werden auf den Istpositionen die beiden Ohren zur Motoraufnahme mittels 30er Tauchfräser abgefräst, danach werden 30er Rundmaterialien innen auf Ø18mm vorgedreht, mit dem Gehäuse verschweisst, Gehäuse geplant, auf Position Ø20mm ausgespindelt und 4 Silentbuchsen in iØ 8 x aØ 20 x l16 in die feingebohrten Sitze gepresst.
Später im Zusammenbau kommen noch Distanzhülsen zwischen die Buchsen. Im Zusammenbau werden die Innenhülsen der Silentlager mit den Distanzhülsen mittels der M8er Schraube im Rahmen verschraubt. Das Gehäuse ist somit zukünftig vom Rahmen schwingungsentkoppelt und überträgt weniger Vibrationen um die Rissanfälligkeit am Rahmen zu entschärfen.

Die neuen Halteohren am Gehäuse sind entsprechend links und rechts etwas zurückgesetzt und die neuen Innenhülsen bilden quasi das Maß in der Breite zum Verschrauben. Startschuss und Bilder folgen wenn alles benötigte bereitliegt...

Gruß Michel
0 x

Benutzeravatar
DMT Racing
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4086
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 450

Re: Mr.Eyeballz,s Swarble / Aufbau KR51/2

#62 Beitrag von DMT Racing » 26 Dez 2017, 20:44

Ich hätte die Dämpfung am Rahmen angebracht, nicht am Motor.. Aber ich bin gespannt wie es wird.. :)
0 x

Benutzeravatar
Mr.Eyeballz
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 899
Registriert: 27 Okt 2013, 19:50
Wohnort: Südhessen
x 142
x 198
Kontaktdaten:

Re: Mr.Eyeballz,s Swarble / Aufbau KR51/2

#63 Beitrag von Mr.Eyeballz » 26 Dez 2017, 21:18

Am Rahmen ist schwierig, hab mir da jetzt schon länger den Kopf drüber zerbrochen. Das sind alles so konstruktive Krücken...

Das scheint mir die beste Lösung zu sein. Die Silentlager stammen aus nem Hondaviertakter.
Die Buchsen neu zu Positionieren ist auch nicht das Problem. Interessant werden die Schweissarbeiten, wobei mein Bekannter beruflicher Schweißer mit 30 Jahren Berufserfahrung ist.
Er schweißt regelmäßig Aluminium und hat sich auch schon an meinen Simsongehäusen ausgetobt.

Warum das Ganze? Ich hab damals 2 Motoren zum Spottpreis bekommen. Bei einem der beiden Gehäuse wurde die beiden M8er Aufnahmen auf der Limaseite bündig am Gehäuse abgesägt.
Das Gehäuse ist daher eigentlich Schrott. Also Probieren geht über Studieren. Materialkosten 30€

Gruß Michel
0 x

Benutzeravatar
Mr.Eyeballz
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 899
Registriert: 27 Okt 2013, 19:50
Wohnort: Südhessen
x 142
x 198
Kontaktdaten:

Re: Mr.Eyeballz,s Swarble / Aufbau KR51/2

#64 Beitrag von Mr.Eyeballz » 13 Jan 2018, 13:24

Die letzten 2 Tage gings in der Werkstatt rund. Mein Kollege hatte leider keine Zeit zum Schweissen, also hab ich es kurzerhand selbst in die Hand genommen. Entsprechenden Schweißdraht in die Maschine, Argon 4.6 dran, eine einzelne Gehäusehälfte an den Aufhängungspunkten kastriert und Rundmaterial angeschweisst. Anschließend die Zerreissprobe. Erfreulicherweise ist das Gehäuse im Guss und nicht im Nahtbereich gerissen. Also wurde es Ernst und das vorbereitete Gehäuse wurde gereinigt, vorgewärmt, mit Edelstahlbürste abgebürstet und anschließend mit den Aluhülsen verschweißt. Es ist gar nicht einfach, Alu komplett durchzuschweißen ohne einzubrechen. Dazu braucht es noch was Erfahrung. Also hab ich den Mittelweg gefunden und nach oben etwas mehr aufgetragen. Resümee: Da muss man mal paarundzwanzig Meter Naht gelegt haben, bis das auch optisch toll aussieht...


Heute wurden die Ohren geplant, auf die richtige Länge gefräst, alles im Zusammenbau in der Grundaufspannung auf der Maschine ausgerichtet und mit nem langen 18,5er VHM Bohrer die Grundgassen gebohrt. Feinbohrkopf drauf und die Sitze auf Endmaß gespindelt. Buchsen eingepresst und gehofft, dass alles in den Rahmen passt.

Die Position ist super geworden, am Kopf werd ich allerdings ne kleine Ecke abfräsen, damit der Motor im Rahmen auch etwas atmen kann. Noch sind die Silentbuchsen sehr straff.

Und nun paar Pics:
d29895d9-5aea-4e75-b3b6-a45f030ced63.jpg
f0b8209c-36e5-4bf9-af77-192adde33f0e.jpg
13c35904-46b9-4de4-804f-17b0239759ae.jpg
d77c0301-c42a-4125-9121-f476b6e2f842.jpg
d139eeb0-92c9-4eff-a2c7-491bde73c08c.jpg
377f88d0-6193-4bfd-9445-8704b3bc3c9c.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
4 x

BBoris
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 6
Registriert: 14 Dez 2016, 19:23
x 1
x 1

Re: Mr.Eyeballz,s Swarble / Aufbau KR51/2

#65 Beitrag von BBoris » 14 Jan 2018, 12:55

Ist bei der Schwalbe nicht eh die ganz Linke Kühlrippe gekürzt? Bin gespannt wie stark sich die Silentbuchseb später bemerkbar machen, hoffe der Aufwand lohnt
0 x

Benutzeravatar
DMT Racing
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4086
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 450

Re: Mr.Eyeballz,s Swarble / Aufbau KR51/2

#66 Beitrag von DMT Racing » 14 Jan 2018, 13:00

BBoris hat geschrieben:Ist bei der Schwalbe nicht eh die ganz Linke Kühlrippe gekürzt? Bin gespannt wie stark sich die Silentbuchseb später bemerkbar machen, hoffe der Aufwand lohnt
So ist es.
0 x

Benutzeravatar
Björn Heinze
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1573
Registriert: 27 Mai 2014, 21:18
Wohnort: Fischbach/Rhön
x 1125
x 276
Kontaktdaten:

Re: Mr.Eyeballz,s Swarble / Aufbau KR51/2

#67 Beitrag von Björn Heinze » 15 Jan 2018, 04:27

BBoris hat geschrieben:
14 Jan 2018, 12:55
Bin gespannt wie stark sich die Silentbuchseb später bemerkbar machen, hoffe der Aufwand lohnt

Ich denke schon. Die Vibrationen sind schon heftig in der /2er Schwalbe. Wenn ich mit der blauen Elise mal ne Stunde am Stück unterwegs war, vibriert mein ganzer Körper noch ne viertel Stunde später. :D ;-)
1 x

Benutzeravatar
Mr.Eyeballz
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 899
Registriert: 27 Okt 2013, 19:50
Wohnort: Südhessen
x 142
x 198
Kontaktdaten:

Re: Mr.Eyeballz,s Swarble / Aufbau KR51/2

#68 Beitrag von Mr.Eyeballz » 15 Jan 2018, 07:31

:-D ...

Heut geht das Gehäuse erst mal zum ausspindeln und dann schauen wir weiter. Ich geh davon aus, dass es was bringt, die Vibrationsspitzen abzufangen und lass mich überraschen...
Die Silentbuchsen stammen von Honda aus dem GY6 Motor. Hatte erst welche im Ebay gekauft, da hatten die Innenhülsen > 1mm Rundlauf zu den Außenhülsen und das Gummi roch ganz toll nach dem typischen Chinagummi, welches einem nach 6 Monaten in Krümelform in den Händen zerbröselt. Also gings dann zum Hondamann um die Ecke. Preisunterschied pro Hülse 1,50€. Qualität 1a.

Das mit der Ecke am Zylinderkopf wusste ich nicht, ist eben meine erste Schwalbe.
0 x

Benutzeravatar
Hubraumsuchti
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2298
Registriert: 23 Jan 2013, 21:34
x 42
x 266

Re: Mr.Eyeballz,s Swarble / Aufbau KR51/2

#69 Beitrag von Hubraumsuchti » 16 Jan 2018, 01:28

BBoris hat geschrieben:Ist bei der Schwalbe nicht eh die ganz Linke Kühlrippe gekürzt? Bin gespannt wie stark sich die Silentbuchseb später bemerkbar machen, hoffe der Aufwand lohnt
Aber nur damit der Kopf bei eingebautem Motor runter geht. Hab den Reso 60er jezz auch reingehangen ohne am Kopf rumzusäbeln.

Vibrationen ging bei mir eig, der 100er hat nicht mehr vibriert wie n 50er.

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

0 x
Ich bin Shakira

Zum fröhlichen Hartzer

70/5 Gebläsemembraner auf M54: 9,4PS und 9,4NM
M53 mit 63/6: 14,4PS
KR 51/2E BJ 84: Daily Racer mit RZT RS1004D
RS 85: JWSport 85/5 mit Na´s
S51N: QT 85/4 und schnickschnack

Benutzeravatar
Mr. E
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2711
Registriert: 25 Okt 2006, 18:55
Wohnort: Strahlungen
x 532
x 415
Kontaktdaten:

Re: Mr.Eyeballz,s Swarble / Aufbau KR51/2

#70 Beitrag von Mr. E » 17 Jan 2018, 13:44

Björn Heinze hat geschrieben:
15 Jan 2018, 04:27
Ich denke schon. Die Vibrationen sind schon heftig in der /2er Schwalbe. Wenn ich mit der blauen Elise mal ne Stunde am Stück unterwegs war, vibriert mein ganzer Körper noch ne viertel Stunde später. :D ;-)
Das kenn ich von meinem Star, da dort die Silentbuchse durch den höheren Zylinder sehr straff im Rahmen sitzt. Das Ding vibriert so heftig, dass ich abwechselnd die Hände vom Lenker nehmen und ausschütteln muß, da sie sonst einschlafen. Und wenn ich ihn abgestellt habe steh ich auch noch ne ganze weile unter "Strom". Von den sich lösenden Schraubverbindungen nicht zu sprechen, ich bin Großabnehmer bei Loctite.
0 x

Antworten