tundragrau/2

Spatz, Sperber, Habicht, Star...

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
tomz188
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2730
Registriert: 25 Jan 2007, 18:55
x 58
x 21

Re: tundragrau/2

#41 Beitrag von tomz188 » 19 Sep 2017, 23:08

Tue dir doch selbst einen Gefallen und wechsel zumindest die Simmerringe. Das macht doch sonst keinen Sinn. :sorry:
Ansonsten finde ich dein Projekt super! :thumbsup:
0 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4274
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 29
x 197

Re: tundragrau/2

#42 Beitrag von ckich » 21 Sep 2017, 10:14

1zu33 hat geschrieben: aus diversen alten Vergasern angefangen einen funktionstüchtigen zu bauen :rolleyes:
Und das soll dann ein Vergaser sein der gescheit funktioniert ?
Mit sowas baut man such nur selber Probleme ein ?
0 x

Benutzeravatar
tomz188
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2730
Registriert: 25 Jan 2007, 18:55
x 58
x 21

Re: tundragrau/2

#43 Beitrag von tomz188 » 21 Sep 2017, 17:28

Nicht unbedingt. Mußte ich bei einem Kumpel auch so machen. Es war einfach unmöglich den Nachbau Vergaser gescheit zum laufen zu bekommen, wieso auch immer.
Da hab ich aus 4 alten auch einen zusammengebaut und der läuft super! :thumbsup:
0 x

Benutzeravatar
1zu33
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 265
Registriert: 02 Mai 2011, 22:20
Wohnort: Dannenberg
x 10
x 7

Re: tundragrau/2

#44 Beitrag von 1zu33 » 22 Sep 2017, 05:16

tomz188 hat geschrieben:Tue dir doch selbst einen Gefallen und wechsel zumindest die Simmerringe. Das macht doch sonst keinen Sinn. :sorry:
Mich reizt es aber zu sehen wie er reagiert wenn er gestartet wird :D er wird auch nicht viel laufen. Im Winter soll ja mein 70er Motor da rein, und bis dahin muss an dem Moped noch einiges anderes passieren ;-)
ckich hat geschrieben:
1zu33 hat geschrieben: aus diversen alten Vergasern angefangen einen funktionstüchtigen zu bauen :rolleyes:
Und das soll dann ein Vergaser sein der gescheit funktioniert ?
Mit sowas baut man such nur selber Probleme ein ?


Warum sollte das nicht funktionieren? Solange alles vom gleichen Typ ist?
Bei dem Vergaser der dabei war hat er Choke komplett gefehlt und beim Gasschieber war das Gewinde im Deckel kaputt. Die Teile habe ich von anderen Vergasern genommen. Und Düsen, Schwimmer + Dichtungen habe ich neue eingesetzt.
0 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4274
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 29
x 197

Re: tundragrau/2

#45 Beitrag von ckich » 22 Sep 2017, 10:51

1zu33 hat geschrieben:
1zu33 hat geschrieben: aus diversen alten Vergasern angefangen einen funktionstüchtigen zu bauen :rolleyes:
Und das soll dann ein Vergaser sein der gescheit funktioniert ?
Mit sowas baut man such nur selber Probleme ein ?


Warum sollte das nicht funktionieren? Solange alles vom gleichen Typ ist?
Bei dem Vergaser der dabei war hat er Choke komplett gefehlt und beim Gasschieber war das Gewinde im Deckel kaputt. Die Teile habe ich von anderen Vergasern genommen. Und Düsen, Schwimmer + Dichtungen habe ich neue eingesetzt.[/quote]

Ich sage ja nicht das funktionieren kann....
Ich habe mit der Zeit gelernt das aus zwei oder drei Vergaser ein zu bauen meist nichts gescheites wird, selbst viele alte komplette Vergaser sind Fall die Tonne. Die sind verzogen und aus geklappert usw.
tomz188 hat geschrieben:Nicht unbedingt. Mußte ich bei einem Kumpel auch so machen. Es war einfach unmöglich den Nachbau Vergaser gescheit zum laufen zu bekommen, wieso auch immer.
Da hab ich aus 4 alten auch einen zusammengebaut und der läuft super! :thumbsup:
Ich bekomme scheinbar fast immer besondere Teile :-D :thumbsup:
Im ernst ich hatte noch kein Nachbauvergaser der nicht Funktioniert hat.
Gut mal Schwimmerventil das hängt aber das war es, aber erstaunlicher weise bei kein FEZ- Vergaser.
Ich überprüfe jeden Vergaser den Schwimmerstand und Düsen, blase das Teil auch mal durch.
Das ist selbst zu DDR-Zeiten so gemacht wurden und was man da teilweise vorgesetzt bekam war auch nicht das gelbe vom Ei.








.
0 x

Benutzeravatar
tomz188
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2730
Registriert: 25 Jan 2007, 18:55
x 58
x 21

Re: tundragrau/2

#46 Beitrag von tomz188 » 22 Sep 2017, 19:36

Na dann freu dich doch das es bei dir klappt. Im Netz gibt es irgendwie nur 2 Meinungen zu den Nachbau Vergasern, die einen sagen geht super und die anderen können halt absolut nichts damit anfangen. Das wird auch sicher seine Gründe haben.
Zum Hersteller kann ich leider nichts sagen. Aber sauber war er in unserem auf keinen Fall verarbeitet und Düsenbezeichnungen fehlten meist ganz. :wallknocking:
Und eh man da jetzt ewig Zeit opfert, baut man es lieber mit alten Teilen neu auf und weiß das es läuft. Ist ja auch super nachhaltig! :thumbsup:
0 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4274
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 29
x 197

Re: tundragrau/2

#47 Beitrag von ckich » 25 Sep 2017, 12:42

tomz188 hat geschrieben: Im Netz gibt es irgendwie nur 2 Meinungen zu den Nachbau Vergasern, die einen sagen geht super und die anderen können halt absolut nichts damit anfangen. Das wird auch sicher seine Gründe haben.
Ja die einen haben Vorurteile (ein Teil davon nur von höheren und sagen), die anderen begreifen nicht das man bei ein neuen den Schwimmerstand prüfen eventuell einstellen muss, und dann gibt es die, die eh nur das billigste Zeug kaufen und dann Qualität erwarten.
Tatsache ist auch, negatives fast immer mit "Begeisterung" weiter berichtet, positives dagegen selten.
tomz188 hat geschrieben: Aber sauber war er in unserem auf keinen Fall verarbeitet und Düsenbezeichnungen fehlten meist ganz.
Seltsam ich hatte noch kein ohne Düsenbezeichnungen und was heißt sauber verarbeitet ?
tomz188 hat geschrieben:Und eh man da jetzt ewig Zeit opfert, baut man es lieber mit alten Teilen neu auf und weiß das es läuft.
Genau weil ich nicht ewig Zeit und womöglich neue Düsen in ein alten Vergaser investiere, mit dem das Moped dann eh nicht gescheit läuft, nehme ich ein neuen und stelle den alten bei eBay rein. Da gibt es jeden Menge die für DDR-Schrott freiwillig hervorragend bezahlen. :thumbsup:
0 x

Benutzeravatar
1zu33
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 265
Registriert: 02 Mai 2011, 22:20
Wohnort: Dannenberg
x 10
x 7

Re: tundragrau/2

#48 Beitrag von 1zu33 » 27 Okt 2017, 19:59

Heute konnte ich endlich mal wieder bisschen Zeit finden und habe mich mit dem Lenker und dem verkabeln beschäftigt. Funke ist da, nur ohne Auspuff wollte ich nicht starten ;-)
Die Kette hatte ich auch schon durchgefädelt, leider zu kurz gewesen :rolleyes:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Rennopa
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 999
Registriert: 03 Okt 2014, 20:07
x 18
x 165

Re: tundragrau/2

#49 Beitrag von Rennopa » 27 Okt 2017, 22:01

@ckich ,auch ich habe noch so einen Billig-21er...Den habe ich trotz Einstellung des Schwimmers mittels Prüfgehäuse und verschiedener Hauptdüsen und Nadelstellungen nicht zum ordentlichen Laufen gebracht ...
0 x

Benutzeravatar
Polle
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3468
Registriert: 15 Jul 2011, 03:09
Wohnort: Zwochau
x 744
x 203
Kontaktdaten:

Re: tundragrau/2

#50 Beitrag von Polle » 27 Okt 2017, 22:18

Rennopa hat geschrieben:@ckich ,auch ich habe noch so einen Billig-21er...Den habe ich trotz Einstellung des Schwimmers mittels Prüfgehäuse und verschiedener Hauptdüsen und Nadelstellungen nicht zum ordentlichen Laufen gebracht ...
Nadelventil nach LT umbauen, bzw den nippel auf 1mm kürzen, dann Schwimmer nach LT unbauen.dann gehen die wie Hexe
Habe so einen auch mit dem RVFK UpgradeKit bestückt.Kein Unterschied
0 x

Antworten