Seite 8 von 9

Re: tundragrau/2

Verfasst: 06 Jan 2018, 21:32
von Fischbert
Ja aber ist absolut Vollgasfast und altagstauglich. Hätte vorher auch nicht gedacht das der Luftbedarf so groß ist. Betreibe den momentan mit einem Rvfk 18,5 und da muss ne 100er düse rein. Mit der 95er wie von rzt vorgesehen lief er definitiv zu mager.

Wie die Luft gefiltert wird siehst du auf dem dritten Bild. Ich habe ein Filterflies zwischen den zwei Gehäuse Hälften platziert.

Zur Verdeutlichung hab ich nochmal zwei Bilder angehängt :)

Re: tundragrau/2

Verfasst: 07 Jan 2018, 09:48
von 1zu33
Ahh, alles klar.

Wieviel Kilometer bist du so damit gefahren? Und hast du aktuell mal reingeschaut? Mich würde interessieren wieviel Dreck sich darin sammelt.

Ich persönlich würde gerne einen Filter vor dem Luftberuhigungskasten fahren.

Re: tundragrau/2

Verfasst: 07 Jan 2018, 10:16
von Fischbert
Bin im letzten Jahr leider nicht viel gefahren. Vielleicht 500km. Hab noch nicht reingeschaut, wozu auch? Das ist das gleiche Prinzip wie bei jeder crosser auch und im Grunde genommen das gleiche wie bei der Schwalbe. Nur das die Filter Fläche eben wesentlich höher ist als bei der original Schwalbe Patrone.

Re: tundragrau/2

Verfasst: 07 Jan 2018, 11:35
von Mr.Eyeballz
Fischbert hat geschrieben:
06 Jan 2018, 21:32
Ja aber ist absolut Vollgasfast und altagstauglich. Hätte vorher auch nicht gedacht das der Luftbedarf so groß ist. Betreibe den momentan mit einem Rvfk 18,5 und da muss ne 100er düse rein. Mit der 95er wie von rzt vorgesehen lief er definitiv zu mager.

Wie die Luft gefiltert wird siehst du auf dem dritten Bild. Ich habe ein Filterflies zwischen den zwei Gehäuse Hälften platziert.

Zur Verdeutlichung hab ich nochmal zwei Bilder angehängt :)
Ähnliche Idee ging mir die Tage auch durch den Kopf, schön mal Bilder von dieser Umsetzung zu sehen. Hab als Filtermaterial die Tage "das hier"" bestellt und in die S51 auf die RZT Filterplatte geklebt. Tests stehen noch aus, aber es filtert von grob nach fein und wurde mit K&N luftfilteröl bestäubt. Bin eben auch am überlegen, den RVFK18 an den S70N zu hängen.

Re: tundragrau/2

Verfasst: 07 Jan 2018, 11:52
von Fischbert
Mr.Eyeballz hat geschrieben:
07 Jan 2018, 11:35
Fischbert hat geschrieben:
06 Jan 2018, 21:32
Ja aber ist absolut Vollgasfast und altagstauglich. Hätte vorher auch nicht gedacht das der Luftbedarf so groß ist. Betreibe den momentan mit einem Rvfk 18,5 und da muss ne 100er düse rein. Mit der 95er wie von rzt vorgesehen lief er definitiv zu mager.

Wie die Luft gefiltert wird siehst du auf dem dritten Bild. Ich habe ein Filterflies zwischen den zwei Gehäuse Hälften platziert.

Zur Verdeutlichung hab ich nochmal zwei Bilder angehängt :)
Ähnliche Idee ging mir die Tage auch durch den Kopf, schön mal Bilder von dieser Umsetzung zu sehen. Hab als Filtermaterial die Tage "das hier"" bestellt und in die S51 auf die RZT Filterplatte geklebt. Tests stehen noch aus, aber es filtert von grob nach fein und wurde mit K&N luftfilteröl bestäubt. Bin eben auch am überlegen, den RVFK18 an den S70N zu hängen.
Jo mein filterflies filtert auch von grob nach fein. Wie gesagt das funktioniert wunderbar :) hab es zusätzlich noch mit Motul Luftfilteröl benetzt.
Planst du einen ähnlichen Umbau für deine Schwalbe welche du gerade aufbaust? Falls ja könnten wir uns ja nochmal austauschen, ich plane da gerade eine ganz neue Lösung :ph34r:

Re: tundragrau/2

Verfasst: 07 Jan 2018, 16:26
von 1zu33
Ich bin auch interessiert an neuen Lösungen 😅

Ich habe auch noch eine Idee im Kopf, hab bloß momentan so wenig Zeit um zu experimentieren. 😥

Re: tundragrau/2

Verfasst: 07 Jan 2018, 18:56
von Mr.Eyeballz
Ja genau, für meine Kr51/2. Momentan bin ich noch nicht soweit. Bin noch am Blechteile aufbereiten die lackiert werden sollen. Derzeit such ich noch nen Panzer der nicht so verdellert ist wie meiner, das ist sonst ne heiden Arbeit... Anschließend kommt der Zusammenbau des Fahrwerks. Zeit ist eben bei mir auch so ne Sache...
Also pressiert es derzeit nicht und wir können uns ja mal Gedanken machen.

Letztendlich such ich ne funktionale Lösung mit ausreichend Luftdurchsatz für nen 18er - 20er Vergaser bei humanem Ansauggeräusch.

@ 1zu33: Schönes Blechkleid, wie konservierst du das Kleid gegen weiteren Rost? Bei meinem Oldtimer reib ich die Oberflächen immer mit Ballistol ein.

Re: tundragrau/2

Verfasst: 12 Jan 2018, 12:52
von 1zu33
Mr.Eyeballz hat geschrieben:
07 Jan 2018, 18:56

@ 1zu33: Schönes Blechkleid, wie konservierst du das Kleid gegen weiteren Rost? Bei meinem Oldtimer reib ich die Oberflächen immer mit Ballistol ein.
Also das Schutzblech und der Panzer ist von unten mit Unterbodenschutz gestrichen (von der Vorgängern) und äußerlich habe ich noch nichts vorgenommen.
Werde die Schwalbe wahrscheinlich auch nur selten bewegen und nur bei schönem Wetter.
Da sollte es dann wohl auch nicht so stark weiter rosten. 🤔

Re: tundragrau/2

Verfasst: 24 Jan 2018, 19:10
von 1zu33
Konnte mich heute wieder etwas um die Schwalbe kümmern, nachdem ich das Moped vom Nachbarn repariert hatte.

Elektrik funktioniert jetzt alles. 💪

Habe den Luftschlauch wieder entfernt und die Gummimuffe hinter dem Vergaser komplett leergeräumt. Bin dann so, ohne jeglichen Filter 😱 4-5km gefahren und alles läuft ohne Probleme.
Lautstärke bei Volllast ist viel viel leiser als gedacht, denke das es erstmal so bleibt, da man ab 80kmh eh Angst bekommt bei einem Schwalbe Fahrwerk 😅
Werde direkt vor den Luftberuhigungskasten einen Filter setzen und dann mal schauen wie es sich verhält bei ausgiebiger Probefahrt.

Vorher muss ich mich noch um den Auspuff kümmern, der wurde bis jetzt nur von einem Kabelbinder getragen.
Obwohl mir der AOA3 so wie er jetzt ist eh nicht gefällt an meiner Schwalbe. Ich muss ihn hinten sehr weit rausdrehen damit der Fußbremshebel nicht stört.
Könnt ihr mir einen anderen Auspuff empfehlen in Originaloptik?

Re: tundragrau/2

Verfasst: 02 Mär 2018, 22:44
von 1zu33
Habe heute einen kleinen Luftfilter montiert mit 36mm Durchlass.
Sobald es ein wenig wärmer ist und das ganze Salz von der Straße verschwunden ist mache ich eine Probefahrt ;)