MZ ETZ 250 - Neuaufbau

MZ-Modelle und auch alle anderen (IFA) Fahrzeuge können hier besprochen werden

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
AdS
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3914
Alter: 31
Registriert: 24 Dez 2003, 14:53
Kontaktdaten:

MZ ETZ 250 - Neuaufbau

#1 Beitragvon AdS » 21 Apr 2014, 16:59

Hallo,
erstelle nun doch mal einen Aufbau Thread, und lasse alle Teilhaben an der ETZ Geschichte.
Hier mal eins der Letzt aktuelleren Bilder.
Bild

Das ganze fing vor langer Zeit an, und zwar damit das ich damals die MZ hier im Forum bei jemanden gekauft hatte.

Ab da an war es eine Berg und Talfahrt, mit diversen Rückschlägen. Wie z.B bei 28tkm nen Kurbelwellenlager Schaden. Nach dem das behoben war lief die kleine ETZ wie nen Bienchen doch das Zeichen der Zeit nagte Kräftig.
Die Optik immer schlimmer, wie Rost, Verblichener Lack, elektrische Schwierigkeiten und dazu noch der allgemeine verschleiß.

Bis dann zuletzt eines Tages die Kette übers Ritzel radderte, und ich mir in diesem Moment nur dachte ach du scheiße. Nagut genauer nach gesehen, aber eigentlich war die Kette gar nicht so locker. Nagut half ja nichts Springt ja nicht um sonst übers Ritzel, Kette gespannt.
Lief ein paar mal anfahren ganz gut bis es dann geschah... Ich beschreibe es mal so. Angefahren und BAUUUTZZZ Krach wurng peng Kettegerissen.
Da mir das schon das 2 mal Passiert war. Kaufte ich mir einen kompletten Kettensatz und dachte dann wird Schluss sein.

Als ich mich dann auf die Reparatur begab fiel mir auf das der Motor leicht schief hängt. Wieder genauer nach geschaut da war mir auf einmal alles klar. Motoraufhängung rechts gebrochen. Auf zum weg zum MZ Dealer und Motorhalterung besorgt.

Nun das große Dilemma...
Die Motorhalterung ist zwischen Schwinge und Rahmen befestigt mittels eines Schwingenlagerbolzen.
Bild

Als wir alle macht gaben diesen, in den Moment verfluchten! Bolzen raus zu bekommen, aber Scheiterten.
Zudem noch der Tüv ablief.
Die Entscheidung weiter komplett zerlegen und erst mal in den Keller stellen.
Bild

Wo sie nun doch mehr oder weniger Monate verbrachte.

Eines Tages packte mich der Willen der Bolzen muss raus. Neuer Rahmen kommt nicht in Frage.
Nach langen Öl kuren, abziehen, Schläge, Wärme. Kam der Bolzen natürlich kein mm.

Ehe ich mich weiter damit rum Ärgerte ab in die Werkstatt. Sollen die sich damit rum Ärgern.
Nach geschätzt 1 Woche der Anruf der Bolzen ist Draußen!!! Die Lösung der Werkstatt war. Noch mehr Hitze, 20t presse und rohe Gewalt der Rahmen ist ganz geblieben der Bolzen draußen. War ich erst mal ziemlich erleichtert.

Da nun alles zerlegt war und es jetzt ärgerlich wäre alles zusammen zuschrauben beschloss ich mich für eine Neuaufbau.
Also fängt nun die Aufbau Story an die sich seit dem schon einige Wochen hinzieht.

Im Moment sind etliche Teile gereinigt und Lackiert aber noch nichts Montiert.
2014-04-21-556.jpg - directupload.net
2014-04-21-555.jpg - directupload.net

Hier sieht man auch schon welche Farbe die ETZ bekommt. Seiten Deckel, Tank und Schutzbleche werden Milano Rot. Der Rest wird Schwarz glänzend.
Aktuell werden noch Seitendeckel, Tank geschliffen. Der Kabelbaum bekommt neue Flachrundsteckhülsen verpasst.

Eine Bestellung von Sausewind und ost2rad sollte die Woche auch eintreffen.

Das war's dann erst mal Aktuelle Bilder folgen. :D
0 x

Benutzeravatar
Nordseeschwalbe
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1118
Registriert: 31 Jan 2012, 13:10
x 1

Re: MZ ETZ 250 - Neuaufbau

#2 Beitragvon Nordseeschwalbe » 21 Apr 2014, 18:20

Die wird richtig geil aussehen mit dem Rot und schwarz. Passen super zusammen die Farben. Das Problem mit dem scheiß scheiß scheiß Schwingenbolzen kenne ich nur zu gut, habe damals Blut und Wasser geschwitzt um das Ding rauszukriegen.
So sah die MZ dann fertig aus.
003 (2).JPG - directupload.net
0 x

Benutzeravatar
Mister l
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2128
Registriert: 06 Mär 2011, 10:12
x 3
x 3

Re: MZ ETZ 250 - Neuaufbau

#3 Beitragvon Mister l » 22 Apr 2014, 08:07

Ja wegen Schwingenbolzen kann ein ganzer Rahmen kaputt gehen, kenne das selber von meiner kleinen ES. Rahmen ist noch ganz aber der wollte auch ums verrecken nicht raus. Finde gut das sich mal wer einer 250er Annimmt. Die 251er gefallen mir kaum.

Edit: Rot Schwarz klingt gut. Da ist auch eine in der KFT von 81 die sieht auch gut aus. Chrom Schutzblech vorn, Tank und Seitendeckel mit den weißen Streifen wie sie die Nordseeschwalbe drauf hat und hinten halt Schwarz. Sieht geil aus.
0 x

Benutzeravatar
Drehschloth
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2329
Registriert: 11 Feb 2007, 13:04

Re: MZ ETZ 250 - Neuaufbau

#4 Beitragvon Drehschloth » 22 Apr 2014, 21:37

Ja ja, der Schwingbolzen.

Da hab ich auch schon oft gekotzt wie ne Fuhre Mist.

Ich ziehe eig bei jeder Emme die ich hier repariere immer den Bolzen um Ihn ordentlich zu fetten.

Noch nen Tip: Wenn du die Kette wechselst dann Schlag das Sicherungsblech unter keinen Umständen mit einem Hammer zurück.Nur mit der Zange zurückbiegen!
Auf der anderen Seite (unter Kupplungsdeckel) der Welle ist ein Seegering der die Ölfangtasche hält.Dieser Seegering ist nur 1 mm im Gehäuse. Wenn du nun mit dem Hammer das Blech zurückschlägst dann passiert es ganz schnell das der Ring komplett aus dem Gehäuse bricht, welches natürlich dann Schrott ist.

Ich habe bei meiner MZ den Motor gemacht und musste das Gehäuse im Seegeringbereich vom Fachbetrieb vermessen, Aufschweißen und neu Fräsen lassen weil die Vorbesitzer (Motorrad lief bei der LPG) von der ganz groben Sorte wahren.

Wenn du noch Teile oder Fragen zur MZ hast kannst du gern ne PN schreiben.
0 x

Benutzeravatar
AdS
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3914
Alter: 31
Registriert: 24 Dez 2003, 14:53
Kontaktdaten:

Re: MZ ETZ 250 - Neuaufbau

#5 Beitragvon AdS » 23 Apr 2014, 18:31

Ja Rot ist einer meiner Lieblings Farben. Mein Honda hat das gleiche Rot. :D Mal sehn, wenn ich die S51 raus hole wird se wohl auch das Rot bekommen.
Der alte Schwingenlagerbolzen hat seine gerechte Strafe bekommen!

@drehschloth, meinst du den Sicherungsring bei dem Vordern Ritzel?
Die ETZ ist eh sehr eigen. Da fällt mir gleich mein erster Ölwechsel ein wo ich die Kugel in der Hand hatte. :D

An den Motor selber gehe ich nicht ran, hatte den mal für günstiges Geld bei KFZ Firma in der Nähe regenerieren lassen.

Zum Aufbau:
Im Moment nichts weiter passiert. Die Bestellung von Sausewind ist eingetroffen, morgen sollte von Ost2Rad der Lagerbolzen und Kleinteile kommen.
Bild
Für den Schwingenbolzen Muttern und Anlaufscheiben, Fussrastenträger und Gummis, das kleine gummi ist vom Choke das ist beim Ausbau verloren gegangen.
Und der Choke Regulierungshebel der natürlich beim Ausbau direkt Abgebrochen ist.
0 x

Benutzeravatar
Drehschloth
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2329
Registriert: 11 Feb 2007, 13:04

Re: MZ ETZ 250 - Neuaufbau

#6 Beitragvon Drehschloth » 23 Apr 2014, 22:17

Ja genau, der vom vorderen Ritzel.

Die Ölablassschraube mit der Schaltarretierschraube zu verwechseln ist echt nen Klassiker.
Ich glaub die Feder mit Kugel ist schon bei jedem raus gefallen :D

Leider kann man bei den Motoren sehr viel Falsch machen, sodass ich bei Motoren die von allgemeinbetrieben gemacht wurden immer sehr Vorsichtig bin. Der Motor meiner MZ wurde auch von einer Firma vor 3000km neu gelagert inkl neuer Kurbelwelle und trotzdem war durch schlechte Montage alles wieder Schrott.

Choke Hebel gut fetten und immer mal nen tropfen Öl ranmachen, die gehen oft Fest und brechen dann ab.
0 x

Benutzeravatar
SR50-Freak
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 846
Alter: 21
Registriert: 17 Aug 2009, 12:42

Re: MZ ETZ 250 - Neuaufbau

#7 Beitragvon SR50-Freak » 25 Apr 2014, 11:40

Wieder jemand mit ner 250er :thumbsup::p
Also mir ist die Kugel noch nicht rausgefallen! :D Originale 1700km :oops: Baujahr 88, stand seit der Wende, nun ists meine.:D
Bild
0 x

Benutzeravatar
Drehschloth
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2329
Registriert: 11 Feb 2007, 13:04

Re: MZ ETZ 250 - Neuaufbau

#8 Beitragvon Drehschloth » 25 Apr 2014, 21:19

Auf Grimeka Bremsarmatur umgebaut?

Bin vorhin mit meiner erst ne Runde (80km) gedreht.
0 x

Benutzeravatar
AdS
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3914
Alter: 31
Registriert: 24 Dez 2003, 14:53
Kontaktdaten:

Re: MZ ETZ 250 - Neuaufbau

#9 Beitragvon AdS » 25 Apr 2014, 21:31

Der Chokehebel ist beim einlagern abgebrochen. :(

@sr50-freak, sehr schicke MZ, aber warum ist die Lampe vorn so Dunkel?
Die Metzeler Reifen hatte ich auch mal drauf. Fahren sich aber sehr sehr sehr bescheiden, im Moment hab ich die Bridstone BT45 drauf. Sehr edeler Reifen eigentlich der beste Straßenreifen für die MZ, hat nur ein Nachteil ist nen TL Reifen. Die Montage ist dadurch echt nicht ohne, aber passt auf eine Standartfelge gibt auch ne Reifenfreigabe für die ETZ das man den auch mit Tube fahren darf.

Haltbarkeit ist deutlich besser als bei den Metzlern die sich gern schnell Eckig abfahren, wenns gerade aus geht.

Zum Neuaufbau:
Bestellung von Ost2Rad ein getroffen.
Bild

Sind ein paar Gummiteile, Kappen für Bowdenzug, Vorderer und Hinterer Kippständeranschlag und mein Freund der Schwingenlagerbolzen.
0 x

Benutzeravatar
SR50-Freak
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 846
Alter: 21
Registriert: 17 Aug 2009, 12:42

Re: MZ ETZ 250 - Neuaufbau

#10 Beitragvon SR50-Freak » 25 Apr 2014, 22:20

[QUOTE=Drehschloth;2836596]Auf Grimeka Bremsarmatur umgebaut?[/QUOTE]
Ja, mitlerweile aber wieder auf Friedensware umgestiegen weil der Grimecakrempel der letzte Rotz war.


[QUOTE=AdS;2836598]@sr50-freak, sehr schicke MZ, aber warum ist die Lampe vorn so Dunkel?
Die Metzeler Reifen hatte ich auch mal drauf. Fahren sich aber sehr sehr sehr bescheiden, im Moment hab ich die Bridstone BT45 drauf. Sehr edeler Reifen eigentlich der beste Straßenreifen für die MZ, hat nur ein Nachteil ist nen TL Reifen. Die Montage ist dadurch echt nicht ohne, aber passt auf eine Standartfelge gibt auch ne Reifenfreigabe für die ETZ das man den auch mit Tube fahren darf.

Haltbarkeit ist deutlich besser als bei den Metzlern die sich gern schnell Eckig abfahren, wenns gerade aus geht.
[/QUOTE]

Kann nichts negatives über den Reifen sagen, fährt sich 1A.
Scheinwerfer ist ein H4 Klarglas ausm Golf. Gefällt mir besser als das Originale Streuglas.
0 x


Zurück zu „Sonstige (IFA) Fahrzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast