Das ultimative GFK Heck Tutorial

Sammlung der Tutorials für das Tutorial-Projekt.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
kleiner_feigling
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1172
Registriert: 18 Jun 2006, 11:29
Kontaktdaten:

Das ultimative GFK Heck Tutorial

#1 Beitragvon kleiner_feigling » 22 Mai 2008, 15:05

Inhalt:

1: Wie muss ich meinen Obergurt abändern?

1.1: Was brauche ich?
1.2: Sägen und schweißen

2: Wie bastle ich mir ein GFK Heck?

2.1: Was brauche ich?
2.2: Formung des Styroporkörpers
2.3: Obergurthalterung
2.4: Beschichtung mit Dispersionsfarbe
2.5: Beschichtung mit feinem Glasfasergewebe
2.6: LED-Rücklicht Halterung
2.7: Beschichtung mit grobem Glasfasergewebe
2.8: Grobes Spachteln mit 2 Komponenten Polyesterspachtel
2.9: Schleifen mit 60er Schleifpapier
2.10: Feines Spachteln mit 2 Komponenten Polyesterspachtel
2.11: Schleifen mit 150er Schleifpapier
2.12: Auftragen von Spritzfüller
2.13: Schleifen mit 800er Nassschleifpapier

__________________________________________________________________

1.1: Was brauche ich?
- Meterstab
- Eisensäge
- 2 Metallplatten (Maße sind jedem selbst überlassen)
- Vierkantrohr
- M8 Gewindeschneider
- Nen guten Schweißer

1.2:Bearbeitung
Man nehme einen originalen Obergurt und schneide ihn ca. 20cm von hinten ab.

Bild

Jetzt messt ihr den genauen äußeren Abstand der beiden Rohre und sägt ein Vierkantrohr diesem Maß entsprechend ab!
Dieses wird an die Beiden Rohrenden geschweißt.

Nun schneitet ihr euch 2 10cm lange, 4cm breite und 0,8cm starke Platten zu.
Diese werden dann wie folgendes Bild zeigt an das Vierkantrohr geschweißt.
In Die Platten bohrt ihr 4 Löcher schneitet 4 M8er Gewinde!

So sollte euer Obergurt dann in etwa aussehen ;-)

Bild

Bild

2.1: Was brauch ich?

- Styropor
- Eisensäge
- Lösemittelfreier Kleber
- 60er Schleifpapier
- 150er Schleifpapier
- 800er Nassschleifpapier
- Schleifklotz
- Dispersionsfarbe (egal ob für innen oder für außen)
- Flachpinsel
- 2 Komponenten Poliester Reparatur Harz
- 2 Komponenten Polyesterspachtel
- Glasfasergewebe fein (idealerweise)
- Glasfasergewebe grob
- Spachtelwerkzeug (idealerweise 2 Japanspachteln)
- Spritzfüller (idealerweise aus der Dose) alles andere ist Murx.
- Lackiererwerkzeug ( Pistole Kompressor u.s.w. )

2.2: Formung des Styroporkörpers

Ihr bastelt euch zu aller erst einen Styroporklotz. Es liegt an euch ob ihr diesen fertig kauft, oder ob ihr, wie ich es gemacht habe, 3 dicke Styroporplatten an einander klebt.
Je nach dem wie das Heck später aussehen soll, sollte der Klotz so in etwa aussehen:

Bild

Nun zeichnet ihr die grobe Form auf den Klotz. Hier gilt, lieber zu viel als zu wenig.
Ihr könnt später immer noch einen Zentimeter runterschleifen, aber wenn es dann einmal zu klein geraten ist wird’s schwierig!
Dann nehmt ihr eine Eisensäge und fängt an eure Form grob aus zu sägen!

Bild

Eine Eisensäge? Ja, richtig gelesen. Eine Eisensäge „rupft“ das Styropor viel weniger als beispielsweise eine Holzsäge ;-)
Ihr habt nun eure grobe Form ausgesägt.

Bild

Und noch einmal, lasst lieber einen Zentimeter mehr rund herum.
Mir selbst ist es schon passiert, dass mein Heck zu klein geraten ist und ich somit noch einmal neu beginnen musste!
Jetzt wird der Styroporkörper mit Hilfe eines Korkschleifklotzes und einem 60er Schleifpapier geschliffen. Hierbei ist darauf zu achten, dass ohne viel Druck geschliffen wird.
Ansonsten „rubbelt“ ihr das Styropor regelrecht runter. Erledigt diese Arbeit am besten irgendwo wo man später leicht sauber machen kann. Die Styroporstückchen verteilen sich überall! Bei mir sah das dann in etwa so aus:

Bild

Wenn ihr euer Heck geformt habt, tauscht ihr das 60er Schleifpapier gegen ein 150er Papier.
Mit diesem schleift ihr eure ganze Form noch einmal gründlich ab, so dass ihr eine glatte Oberfläche habt

Bild

2.3: Obergurthalterung

Nun nehmt ihr ein Cutter-Messer und schneidet, wie folgendes Bild zeigt, 2 Schlitze in die Unterseite des Hecks.

Bild

Bild

Diese müssen natürlich die exakten Maße der am Obergurt verschweißten Metallplatten haben!

Die Metallplatten am Obergurt werden später in das Heck eingeführt und verschraubt!

2.4: Beschichtung mit Dispersionsfarbe

Nehmt nun einen Eimer Dispersionsfarbe und einen Flachpinsel und streicht das komplette Heck mit dieser Farbe gleichmäßig ein.
Dieser Vorgang ist mind. ein Mal zu wiederholen.

Bild

Die Dispersionsfarbe trennt das Styropor vom Polyesterharz. Wenn man diesen Schritt auslässt erhärtet das Harz nicht richtig.

2.5: Beschichtung mit feinen Glasfasergewebe

Vorerst:
- Ich empfehle das Benutzen von Einmalhandschuhen
- Erledigt diesen Arbeitsschritt auf einer Folie.
- Stellt ein Gebinde Verdünnung bereit, um euren Pinsel nach getaner Arbeit hinein zu stellen.
- Schneidet die Glasfasermatte in kleine Stückchen. (ca. Bierdeckelgroß)

Bild

Der perfekte Arbeitsplatz.!

Bild

Habt ihr alles vorbereitet, öffnet ihr die Harz Dose und gebt eine kleine Menge auf ein Metallschälchen.
Nun gebt ihr 2-3% Härter dazu. Hier muss man nicht mit der Waage arbeiten, Augenmass reicht in unserem Fall ;-)

Bild

Jetzt nehmt ihr eine kleine Spachtel oder ein Stückchen Holz und vermischt die 2 Komponenten. Wichtig ist das sie schlierenfrei vermischt werden. Mit der Spachtel geht das nicht all zu optimal, deshalb nahm ich hier bereits den Flachpinsel zur Hand.
Von nun an habt ihr bei einer Raumtemperatur von 20C° etwa 7 Minuten Zeit um das Harz zu verarbeiten. Umso geringer die Raumtemperatur ist, desto länger verzögert sich der Reaktionsprozess. Hier sollte die 5C° Grenze nicht unterschritten werden.
Diese rötliche Soße streicht ihr jetzt gleichmäßig auf die Oberseite eurer Styroporform.
Jetzt beginnt ihr mit den Glasfasermatten und legt diese in das noch nasse Harz.

Bild

Bild

Bild

Bild

Nun nehmt ihr den Flachpinsel von vorhin und tupft die Matten in das Harz.
Die Matten sollten vollständig getränkt sein.
Arbeitet hier sehr sorgfältig, Lufteinschließungen sind zu vermeiden.
Seid ihr mit einer Seite fertig, lasst ihr diese trocknen und beschichtet die andere Seite. (Achtung: Lest das Produktmerkblatt der entsprechenden Harzes sorgfältig durch. Bei meinem Harz steht z.B. im Datenblatt, das das Harz nur komplett aushärtet wenn es mit einer Plastikfolie überzogen oder mit 2k Spachtel überspachtelt wird! )

Bild

Dieser Arbeitsschritt sollte 2 Mal wiederholt werden.

Immer wenn ihr mit einer Schicht Glasfasergewebe fertig seit stellt ihr euren Pinsel in das Gebinde Verdünnung (Nitro universal Verdünnung). Damit ihr ihn das nächste Mal wieder verwenden könnt!

2.6: LED-Rücklicht Halterung

Hier nahm ich ein Stückchen Metall und schnitt es mit einer Metallschere in die Form des Rücklichtes.
Nun sägte ich mir 2 Klötzchen von einer Stange 4 Kant Stahl und schnitt jeweils ein M3er Gewinde hinein ;-)
Alles schön (oder auch nicht) verschweißt, sollte das dann so aussehen.

Bild

Ich habe die Rücklicht Halterung nach den Maßen der im Polo erhältlichen „ Mini LED-Rückleuchte“ gemacht.
Nun schneidet ihr mit Hilfe eines Cuttermessers 3 Löcher in euer bereits beschichtetes Heck.

Bild

Mit Hilfe eines langen Schraubendrehers drückt ihr ein Lock durch das Heck. Jetzt Nehmt ihr eine feine Rundraspel und raspelt euch eine kleine Durchführung in das Heck. Nun kommt die grobe Raspel zum Einsatz. Ihr raspelt euch den Gang jetzt nach euren Maßen aus, dieser sollte ein wenig kleiner als das Später durchgeführte Edelstahlrohr sein.

Bild

Bild

Hier sägte ich mir ein Rohr zu Recht, das zur Kabelführung dient.

Bild

Bild

Nun wird Die Halterung mit Hilfe des Polyesterharzes an die Stelle geklebt, an der ich das Rücklicht haben möchte:

Bild

Jetzt legt ihr über das Halteblech noch eine Lage feines Glasfasergewebe.

Bild

Nun sucht ihr euch wieder ein Stück Blech. Sie sollte die Maße der Heckunterseite ungefähr haben. Jetzt bohrt ihr die 4 Löcher für die spätere Verschraubung in das Blech. Dieses klebt ihr mit Hilfe von Polyesterharz auf die Unterseite des Hecks.
Ist das erledigt, geht ihr noch einmal mit feinem Glasfasergewebe drüber.
Das sah bei mir dann folgendermaßen aus:

Bild

Bild

2.7: Beschichtung mit grobem Glasfasergewebe

Nun nehmt ihr das grobe Glasfasergewebe zur Hand .

Bild

An diesem Schritt angekommen legt ihr, gleich wie bereits beim feinen Glasfasergewebe, die groben Glasfaserstückchen in das nasse Harz und tränkt die Stückchen mit dem Flachpinsel mit Harz.
Bei diesem Schritt wird das ganze Heck, oben, unten, rechts und links, einfach rundherum beschichtet.
So sieht as dann in etwa aus.

Bild

Bild

Bild

Bild

Seit ihr mit der letzten Schicht Glasfaser fertig, hat es keinen Sinn mehr den Pinsel versuchen zu säubern. Das Harz werdet ihr nicht mehr vollständig herausbekommen. ? Mülltonne :D

Wie bereits angesprochen bleibt das Polyester Reparaturharz von Car System © immer leicht klebrig.

Wenn ihr andere Harze verwendet, lest euch unbedingt das Technische Merkblatt des Produkts durch.


2.8: Grobes Spachteln mit 2 Komponenten Polyesterspachtel

Zum spachteln benutzte ich den Relius © Plastolit S67, welcher sich hervorragen für diese Arbeit eignete.

Bild

Jetzt schob ich das Heck auf den Obergurt, welchen ich hier als Halterung benutzte.

Bild

Vermischt die 2 Komponenten des Spachtels im gegebenen Mischungsverhältnis, damit es losgehen kann.
Mit Hilfe einer Japanspachtel wird der Spachtel nun grob aufgetragen

Bild

Bild

Bild

So spachtelt ihr das ganze Heck rundherum.
So sag das dann bei mir aus:

Bild

Okay… die Grundform des Hecks ist fertig gespachtelt…
Aber habt ihr die Rücklichthalterung wirklich so hinbekommen wie ihr euch das vorgestellt habe?
Nein?
Eben ^^ Hierzu kommen wir jetzt.

Wie soll euer “Hinterteil“ aussehen?

Bild

So sah meins dann aus… rund? Hässlich!

Ich wollte dass die Hinterkante spitz ausläuft.
Doch wie bekomm ich das gleichmäßig hin?

Hier schnitt ich mir ein Stückchen Karton zu.

Bild

Die roten Punkte stellen sie Löcher für die spätere Verschraubung des Rücklichtes dar.
Schraubt euch eure Vorlage an euer Heck und Spachtelt an eure Kartonvorlage an.

Bild

Dies schaute bei mir so aus:

Bild

Jetzt habt ihr eure gewünschte Kante .

2.9: Schleifen mit 60er Schleifpapier

Nehmt 60er Schleifpapier zur Hand und schleift das ganze Heck komplett glatt und eben.


Wie das letzte Bild schon zeigte wurde der ganze Spachtel bereits glatt und eben geschliffen.

Gleich mal fix probiert wie das dann mit Led Rücklicht aussieht =)

Bild

Bild

2.10: Feines Spachteln mit 2 Komponenten Polyesterspachtel

Nehmt nun einen Bleistift zur hand und kreist jegliche kleinen Kratzer und Macken ein.

Mischt nun noch einmal eine kleine Menke 2k Spachtel an und verbessert diese stellen.

2.11: Schleifen mit 150er Schleifpapier

Ihr habt nun keine Kratzer oder Macken mehr in eurem Selfmade Heck…

Schleift nun das komplette Heck noch einmal mit 150er Schleifpapier ab.

Die wird die Grundlage für die Füllerbeschichtung sein.

2.12: Auftragen von Spritzfüller

Falls ihr die Möglichkeit habt, nutzt diese.
Ihr spart eine ganze Menge Geld wenn ihr dies selbst machen könnt.
Sehr gute Erfahrungen habe ich z.B. mit dem Standox © VOC 2k Füller gemacht.

Auf die Spritztechnik werde ich nicht extra eingehen. Entweder ihr probiert es selbst aus, oder ihr lasst es machen.

Mein Heck nach dem Füllern:

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Füller ist gleichzeitig eure Grundierung.

2.13: Schleifen mit 800er Nassschleifpapier

Jetzt schleift ihn noch evl. Staubeinschließungen aus dem Heck und glättet es einfach zu Schluss noch mal mit 800er Nassschleifpapier!


Lackiert euer Heck und gestaltet es…

Oder lasst es machen xD

Als ich endlich nach vielen vielen Wochen mit dem Heck fertig wurde, sag es dann so aus :

Bild

Hier komme ich nun zum Ende von meinem ultimativen GFK Heck Tutorial, ich hoffe es hat euch Spaß gemacht es zu lesen oder es sogar am eigenen Heck anzuwenden.

Falls ihr euch für den Bau eures einses Hecks entscheidet, lasst es mich unbedingt sehen!

Nun wünsche ich euch noch ein schönes verlängertes Wochenende…


Nico
0 x

Benutzeravatar
schneflingesr
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 619
Registriert: 26 Nov 2007, 17:41
Kontaktdaten:

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

#2 Beitragvon schneflingesr » 22 Mai 2008, 15:56

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

man sollte vllt noch erwähnen das man nicht mehr als 3mm spachtel auf einer stelle verwenden sollte ..

ansosntsn 5 pts. ^^
0 x

Benutzeravatar
kleiner_feigling
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1172
Registriert: 18 Jun 2006, 11:29
Kontaktdaten:

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

#3 Beitragvon kleiner_feigling » 22 Mai 2008, 16:00

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

^^

an manchen stellen ist gar kein Spachtel, an manchen etwas mehr... der Hersteller sagt nicht wie viel drauf darf... ich denke das wird kein Prob sein :!:


Nico

EDIT: Ich denke du meinst folgendes Bild

Bild

Er wurde nur grob aufgetragen. Wie ich schrieb wird der Spachtel mit 60er Schleifpapier glatt und eben geschliffen :D
0 x

Benutzeravatar
kleiner_feigling
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1172
Registriert: 18 Jun 2006, 11:29
Kontaktdaten:

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

#4 Beitragvon kleiner_feigling » 22 Mai 2008, 19:48

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

Jetzt ist es auch im Simson-Umbau zu sehen ;-)

http://www.simson-umbau.de/index.php?si ... &tutid=612


Nico
0 x

Benutzeravatar
kleiner_feigling
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1172
Registriert: 18 Jun 2006, 11:29
Kontaktdaten:

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

#5 Beitragvon kleiner_feigling » 30 Mai 2008, 17:19

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

Mich würden außerdem noch andere GFK Hecks interessieren... könntet ihr vllt. n paar posten? hab bisher nur wenige mit heck gesehen ;-)


Nico
0 x

Benutzeravatar
scrap
Ehrenlitglied
Ehrenlitglied
Beiträge: 6544
Alter: 31
Registriert: 30 Aug 2005, 10:15
x 3

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

#6 Beitragvon scrap » 31 Mai 2008, 00:20

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

find auch die felgen passen nicht zu ner "ninja", aber top das alles zusammebekommen hast, n1

mein gfk-heck. nicht so besonders toll, dafür aber superleicht (etwa 200g)
Bild
(foto by karl-heinz)
Bild
0 x

Benutzeravatar
Boogie Woogie
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 2003
Registriert: 25 Jan 2006, 21:06
x 52
x 73

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

#7 Beitragvon Boogie Woogie » 18 Dez 2008, 14:26

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

hier hab ich eins gleich mit besitzer und Skinhaed -Erwin- am schrauben :cheers: :-D
Bild
Grüße^^
0 x

Benutzeravatar
kleiner_feigling
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1172
Registriert: 18 Jun 2006, 11:29
Kontaktdaten:

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

#8 Beitragvon kleiner_feigling » 18 Dez 2008, 21:10

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

Bild

Bitteschööööööööön :cheers:


Nico
0 x

Benutzeravatar
Ifa Freund
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2026
Alter: 26
Registriert: 07 Okt 2007, 19:23
Kontaktdaten:

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

#9 Beitragvon Ifa Freund » 17 Jan 2009, 18:34

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

Mh, ich hab mein STyroblck mit Voranstrich bestrichen, und trotzdem hat das Harz das Styro angefressen, warum?
0 x

Benutzeravatar
kleiner_feigling
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1172
Registriert: 18 Jun 2006, 11:29
Kontaktdaten:

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

#10 Beitragvon kleiner_feigling » 24 Jan 2009, 14:49

Re: Das ultimative GFK Heck Tutorial

Hi, ich hab eine Silikat Fassadenfarbe genommen. --> meinte ich.

Ich schau nochmal ;-)

Nico
0 x


Zurück zu „Tutorials“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast