N2O / Lachgasanlage " Marke Eigenbau "

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sperbär 50
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2970
Registriert: 12 Aug 2013, 23:51
x 33
x 156

Re: N2O / Lachgasanlage " Marke Eigenbau "

#21 Beitrag von Sperbär 50 » 04 Mai 2019, 13:01

M.R.K. Mopedgarage hat geschrieben:
03 Mai 2019, 15:22
Die Dosis macht das Gift! Wenn du nur eine Mopedlänge heraus holst, hätte sich der Spaß schon gelohnt.
Genau ! Es kommt darauf an wo und wieviel von dem N2O zugeführt wird und ob "trocken" oder "nass" ( mit Gemisch ).
0 x

pmscali
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 47
Registriert: 17 Jan 2019, 14:38
Wohnort: Marktrodach
x 4

Re: N2O / Lachgasanlage " Marke Eigenbau "

#22 Beitrag von pmscali » 11 Jun 2019, 09:36

DeLuXeOsSi hat geschrieben:
02 Mai 2019, 17:21
Ein Aspekt stimmt mich noch unschlüssig es zu testen, nämlich, ob er den "Kick" auch verkraftet.... @Feld Racer hatte da glaube ich schon mal rumprobiert mit eher unschönen Folgen....
mach halt kein Geschiss draus, kauf dir die Einzelteile , mach den Vergaser fetter und probiere einfach. wenn man damit kein Scheiß macht hält das schon, im Leerlauf solltest damit halt nicht rumspielen.
0 x

Benutzeravatar
m.ubr_
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 407
Registriert: 17 Jun 2018, 17:27
Wohnort: Bertsdorf
x 41
x 69

Re: N2O / Lachgasanlage " Marke Eigenbau "

#23 Beitrag von m.ubr_ » 11 Jun 2019, 09:41

Ich glaub ihr würdet staunen wenn ihr wüsstet wie viel Serien 4-Takter Teilweise aushalten ohne irgendwas abzustimmen und einfach mal mit der Flasche reingehalten. :-D
0 x
"If it's stupid but it works, it ain't stupid"

'82 KR51/2 L - Mit allem was geht, nur ohne Leistung :thumbsup:

pmscali
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 47
Registriert: 17 Jan 2019, 14:38
Wohnort: Marktrodach
x 4

Re: N2O / Lachgasanlage " Marke Eigenbau "

#24 Beitrag von pmscali » 11 Jun 2019, 09:58

m.ubr_ hat geschrieben:
11 Jun 2019, 09:41
Ich glaub ihr würdet staunen wenn ihr wüsstet wie viel Serien 4-Takter Teilweise aushalten ohne irgendwas abzustimmen und einfach mal mit der Flasche reingehalten. :-D
Klar Halten die das aus, das Problem ist ja aber das es viele Idioten gibt die sowas im Cloosed Loop machen mit Teillast wo der Motor versucht auf Lambda 1 zu regeln, das wird dann halt sehr mager für jeden Motor.

deswegen wurden die anlagen ja weiterentwickelt mit Naßeinspritzung und Aktivierung über Volllastanschlag an DK, damit das ganze wirklich Idiotensicher wird.

Nasseinspritzung beim Moped oder Sprinter ist aber halt nicht, die kleinsten anlagen haben um die 18Kg+ und bekommt man auch nicht sinnvoll an den Vergaser angebunden.
0 x

Benutzeravatar
m.ubr_
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 407
Registriert: 17 Jun 2018, 17:27
Wohnort: Bertsdorf
x 41
x 69

Re: N2O / Lachgasanlage " Marke Eigenbau "

#25 Beitrag von m.ubr_ » 11 Jun 2019, 10:38

Nass-System würde aber auch abgesehen vom Gewicht schwierig werden.
Vergaser sind halt m.M.n. auch nicht das Ideale für NOS. Auch wenn in den US gefühlt alle mit Vergaser + NOS Kombo auf der 1/4 Meile fahren finde ich das trotzdem Müll, vor allem da man beim Moped nicht wirklich das Lambda/AFR auslesen kann.
Ich würde einfach 3-5 HD's größer gehen und dann mit vollen Druck in den Gaser rein, entweder er geht fest oder nicht.
0 x
"If it's stupid but it works, it ain't stupid"

'82 KR51/2 L - Mit allem was geht, nur ohne Leistung :thumbsup:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast