Kurze frage zu S51 Tank

Allgemeines über Simson...

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
M.R.K. Mopedgarage
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2303
Registriert: 30 Mai 2011, 22:09
Wohnort: Pasewalk
x 653
x 394

Re: Kurze frage zu S51 Tank

#11 Beitrag von M.R.K. Mopedgarage » 21 Apr 2017, 20:45

Mein Nachbautank ist an der Haltelasche am Obergurt gerissen und wurde dadurch undicht.
(Gummilagerung war astrein.) Habs nachschweißen lassen und nun ist es wieder dicht.
Ansonsten gute Qualität, auch vom Lack her.
0 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4301
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 29
x 200

Re: Kurze frage zu S51 Tank

#12 Beitrag von ckich » 22 Apr 2017, 12:56

S105Fahrer hat geschrieben:Mein Nachbautank ist an der Haltelasche am Obergurt gerissen und wurde dadurch undicht.
(Gummilagerung war astrein.) Habs nachschweißen lassen und nun ist es wieder dicht.
Ansonsten gute Qualität, auch vom Lack her.
Das S50/51 Tank an der Halteschelle undicht wird das kommt ja selbst bei orginalen vor.
0 x

Benutzeravatar
M.R.K. Mopedgarage
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2303
Registriert: 30 Mai 2011, 22:09
Wohnort: Pasewalk
x 653
x 394

Re: Kurze frage zu S51 Tank

#13 Beitrag von M.R.K. Mopedgarage » 22 Apr 2017, 15:24

Meistens bei starrer Verbindung. Bei mir war die Schweißnaht mangelhaft, würde ich einschätzen.
0 x

Benutzeravatar
Björn Heinze
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1320
Registriert: 27 Mai 2014, 21:18
Wohnort: Fischbach/Rhön
x 1033
x 218
Kontaktdaten:

Re: Kurze frage zu S51 Tank

#14 Beitrag von Björn Heinze » 22 Apr 2017, 19:06

Es geht zwar hier um S51 Tanks, aber bei meinem Schwalbenachbautank habe ich festgestellt, dass der ungefähr nur halb so schwer war wie ein Original. Wie ist das befinden S51 Nachbauten?
0 x

Benutzeravatar
callecalle
Simson-Gott
Simson-Gott
Beiträge: 12630
Registriert: 09 Jun 2009, 20:31
x 92
x 134

Re: Kurze frage zu S51 Tank

#15 Beitrag von callecalle » 22 Apr 2017, 19:40

Trompetenblech...
0 x

Benutzeravatar
Hubraumsuchti
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2111
Registriert: 23 Jan 2013, 21:34
x 42
x 222

Re: RE: Re: Kurze frage zu S51 Tank

#16 Beitrag von Hubraumsuchti » 23 Apr 2017, 02:00

ckich hat geschrieben:
Hubraumsuchti hat geschrieben:Wobei die Nachbautanks ja suvh nur leidliche Qualität waren....
Was war denn von der Qualität so schlecht ?
Ich habe mehrere Lack-Sets von FEZ verbaut, konnte mich da nicht beklagen.
Das einzige was nicht schön war, das bei den roten Sets teilweise ein farbunterschied zwischen Tank und Seitendeckel gab.
Tanks werden undicht an der Lasche. Das ist schon ein großer Nachteil. Original hatte ich noch keinen der undicht wurde. Und bei meinem Schwalbetank ist die Haltelasche oben abgerissen, bei anderen wurde er unten umdicht...

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
0 x
Ich bin Shakira

Zum fröhlichen Hartzer

70/5 Gebläsemembraner auf M54: 9,4PS und 9,4NM
M53 mit 63/6: 14,4PS
KR 51/2E BJ 84: Daily Racer mit RZT RS1004D
RS 85: JWSport 85/5 mit Na´s
S51N: QT 85/4 und schnickschnack

Benutzeravatar
der_Sandro
MOD-Team
MOD-Team
Beiträge: 5526
Registriert: 27 Apr 2009, 10:33
x 89
x 152

Re: RE: Re: Kurze frage zu S51 Tank

#17 Beitrag von der_Sandro » 23 Apr 2017, 09:41

Hubraumsuchti hat geschrieben:
ckich hat geschrieben:
Hubraumsuchti hat geschrieben:Wobei die Nachbautanks ja suvh nur leidliche Qualität waren....
Was war denn von der Qualität so schlecht ?
Ich habe mehrere Lack-Sets von FEZ verbaut, konnte mich da nicht beklagen.
Das einzige was nicht schön war, das bei den roten Sets teilweise ein farbunterschied zwischen Tank und Seitendeckel gab.
Tanks werden undicht an der Lasche. Das ist schon ein großer Nachteil. Original hatte ich noch keinen der undicht wurde. Und bei meinem Schwalbetank ist die Haltelasche oben abgerissen, bei anderen wurde er unten umdicht...

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Hatte ich alles 3 auch schon bei DDR Tanks.
0 x

Antworten