Blinker, Rücklicht, Hupe, Tacholicht nur bei geladener Batterie

Allgemeines über Simson...

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
thomassedl
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 11 Aug 2017, 11:38
x 3

Blinker, Rücklicht, Hupe, Tacholicht nur bei geladener Batterie

#1 Beitragvon thomassedl » 11 Aug 2017, 11:44

Hallo liebe Simson-Gemeinde :)

ich habe an meiner S51 das Problem, dass Blinker, Rücklicht, Hupe und Tachobeleuchtung nur bei geladener Batterie funktionieren. Leider wird die Batterie meiner Vermutung und bisherigen Erfahrung nach auch nicht beim Fahren geladen (Wo und wie könnte man das denn messen?).

Ich habe einen ELBA und ein ESB-1 nach diesem Schaltplan verbaut: http://www.a-k-f.de/moser/s51-1c_d.pdf
Wobei es vorher auch schon nicht funktioniert hat :lol: Ich dachte, dass das das Problem war, aber anscheinend liegts an was anderem...

Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte? Ich hab die Verkabelung gefühlt 100 mal nachvollzogen und eigentlich sollte alles passen... :crazy:
Würd mich freuen, wenn jemand was wüsste :rolleyes:

LG
Thomas
0 x

Benutzeravatar
netghost78
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 274
Registriert: 31 Aug 2007, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Blinker, Rücklicht, Hupe, Tacholicht nur bei geladener Batterie

#2 Beitragvon netghost78 » 11 Aug 2017, 13:09

Dann miß doch einfach mal mit einem Multimeter den Strom bei laufendem Motor. Wenn sich ein Strom in die Batterie einstellt, dann ist es gut. Alternativ kann man auch die Ladespannung an der Batterie messen, sie muß etwa 1-2 V über der Nennspannung sein.
0 x

Benutzeravatar
thomassedl
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 11 Aug 2017, 11:38
x 3

Re: Blinker, Rücklicht, Hupe, Tacholicht nur bei geladener Batterie

#3 Beitragvon thomassedl » 11 Aug 2017, 16:08

Ich hab vorhin knapp über 13V an der Batterie bei laufendem Motor gemessen. Die Batterie müsste da so ziemlich leer gewesen sein, weil Standlicht etc. nicht funktioniert hat ohne Motor. Das Rücklicht hat dann bei laufendem Motor erstaunlicherweise funktioniert, allerdings ist es immer wieder ausgegangen, wenn man nicht etwas mehr Gas gegeben hat. Genauso die Blinker. Dann dacht ich mir, ich fahr mal ne halbe Stunde, aber plötzlich ging dann nur noch das Rücklicht und die Blinker nicht mehr. Jetzt am Ende im Stand bei laufendem Motor hab ich nochmal das Bremslicht getestet. Das funktioniert einwandfrei, aber beim draufdrücken ging dann das Rücklicht aus und nicht mehr an. Nach mehrmaligem aus und einschalten des Motors gings dann ab und zu und jetzt letztendlich geht es garnicht mehr. Hab dann nochmal Spannung an der Batterie gemessen: 3.5V
Jetzt hab ich die Batterie erstmal wieder ans Ladegerät gehängt.

Könnte es sein, dass mein Zündschloss nen Wackelkontakt oder sowas hat? Weil wenn ich das Rücklicht mit an das Frontlicht dranklemm, geht das Rücklicht, bloß halt mit Wechselspannung und dann hauts irgendwann die 5W Birne raus. Das heißt aber, dass das Kabel in Ordnung sein müsste.

Müssten die Blinker auch ohne Batterie gehen oder sind die abhängig davon, dass die Batterie geladen ist? Rücklicht müsste ja eigentlich auch gehen, wenn garkeine Batterie vorhanden ist oder?
0 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4199
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 29
x 188

Re: Blinker, Rücklicht, Hupe, Tacholicht nur bei geladener Batterie

#4 Beitragvon ckich » 11 Aug 2017, 16:49

Wenn da 13V an der Batterie ankommen bei laufenden Motor wird die geladen.
Standlicht hat eine S51/1C nicht, die 4W Glühlampe im Scheinwerfer brennt immer auf Stellung 2 Zündschloss mit bekommt wie die Tachobeleuchtung den Strom von der Batterie.
Blinker gehen nur mit Batterie, die ist nur für Blinker und Hupe da.
Zuletzt geändert von ckich am 12 Aug 2017, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.
1 x

Benutzeravatar
_Kralle_
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 56
Registriert: 18 Aug 2013, 11:00
x 2
x 10

Re: Blinker, Rücklicht, Hupe, Tacholicht nur bei geladener Batterie

#5 Beitragvon _Kralle_ » 11 Aug 2017, 17:27

Hallo Thomas,

thomassedl hat geschrieben:Hab dann nochmal Spannung an der Batterie gemessen: 3.5V
Jetzt hab ich die Batterie erstmal wieder ans Ladegerät gehängt.

Das klingt symptomatisch nach einer defekten Batterie (Zellen defekt - Kurzschluß). Meist ist dann auch der Innenwiderstand der Batterie sehr hoch. Sobald Du ein Ladegerät anschließt, steigt die Spannung sehr schnell und bei Belastung bricht die Batteriespannung sofort zusammen. Wenn die Batteriespannung schon mal unter 10V war, hat sie ihre beste Zeit schon hinter sich.
Teste mal was passiert, wenn Du die Batterie belastest (z.B. mit eine Blinkerbirne). Bis auf welchen Wert bricht die Spannung ein?

Ciao
Kralle
1 x

Benutzeravatar
thomassedl
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 11 Aug 2017, 11:38
x 3

Re: Blinker, Rücklicht, Hupe, Tacholicht nur bei geladener Batterie

#6 Beitragvon thomassedl » 12 Aug 2017, 10:25

ckich hat geschrieben:Standlicht hat eine S51/1C nicht, die 4W Glühlampe im Scheinwerfer brennt immer auf Stellung 3 Zündschloss mit bekommt wie die Tachobeleuchtung den Strom von der Batterie.

Was meinst du damit, dass sie kein Standlicht hat? Ich hab ein Standlicht verbaut und es leuchtet nur dann, wenn der Motor aus ist in der Licht-Schlüsselposition (sprich Position 2). Erstaunlicherweise leuchtet auch mein Rücklicht in Position 1 und 2 im Stand ohne laufenden Motor. Das heißt ja, dass das Rücklicht auch von der Batterie betrieben wird. Das müsste doch normal genauso wie der Frontlicht von einer Spule betrieben werden bei laufendem Motor?

ckich hat geschrieben:Blinker gehen nur mit Batterie, die ist nur für Blinker und Hupe da.

Okay :) Alles klar, danke für die Info!

_Kralle_ hat geschrieben:Sobald Du ein Ladegerät anschließt, steigt die Spannung sehr schnell und bei Belastung bricht die Batteriespannung sofort zusammen.

Ja, das hab ich auch bemerkt. Beim Laden hab ich nochmal gemessen, da ist die Spannung langsam aber stetig wieder hochgegangen. Jetzt nach dem Laden funktioniert alles wieder einigermaßen. Fragt sich nur, wie lange bis die Batterie wieder leer ist. Vielleicht hol ich mir dann mal ne neue Batterie. Die jetzige hat glaub ich eh nur 4Ah oder sowas...

_Kralle_ hat geschrieben:Teste mal was passiert, wenn Du die Batterie belastest (z.B. mit eine Blinkerbirne). Bis auf welchen Wert bricht die Spannung ein?

Das werd ich mal testen, ich geb dann ne Rückmeldung.
0 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4199
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 29
x 188

Re: Blinker, Rücklicht, Hupe, Tacholicht nur bei geladener Batterie

#7 Beitragvon ckich » 12 Aug 2017, 13:09

thomassedl hat geschrieben:Was meinst du damit, dass sie kein Standlicht hat?

Na kein Standlich, heist das sie keine Standlichtfunktion hat und die S51/1C hat sie nicht.

Schau in den von dir verlinkten Schaltplan
Zündschloss Stellung ist aus , Stellung 1 Motor ist Tagfahrlicht (Beleuchtung bekommt nicht volle Spannung),
Stellung 2 ist Licht (volle Spannung) und Stellung 2 und wird die Tachobeleuchtung zu geschallten wie auch die Standlichtbirne im Scheinwerfer, Stellung 3 Aus.
Scheinwerfer, Rücklicht und Bremslicht geht nur wenn Motor läuft, Tachobeleuchtung und die Standlichtlampe im Scheinwerfer gehen auch wenn Motor aus ist auf Stellung 2, allerdings ist da auch die Zündung an und es geht kein Rücklicht -> also keine Standlichtfunktion.

Wenn bei dir das Rücklicht geht ohne das der Motor läuft, ist es auf Batterie geklemmt und das ist falsch.
Mich wundert es da, das der ESB-1 noch nicht den Geist aufgegeben hat und deine Scheinwerfer Birne nicht laufend durchbrennt.
Wie du selber schon schreibst gehört Scheinwerfer und Rücklicht an ein Lichtspule.
0 x

Benutzeravatar
thomassedl
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 11 Aug 2017, 11:38
x 3

Re: Blinker, Rücklicht, Hupe, Tacholicht nur bei geladener Batterie

#8 Beitragvon thomassedl » 12 Aug 2017, 14:43

Also das mit der Standlichtfunktion versteh ich immer noch nicht ganz. Wie genau definierst du Standlicht, wenn es nicht bedeutet, dass die 4W-Lampe ohne laufendem Motor in Position 2 brennt?

ckich hat geschrieben:Wenn bei dir das Rücklicht geht ohne das der Motor läuft, ist es auf Batterie geklemmt und das ist falsch.

Das ist ja genau das, was mich wundert. Ich hab mir ja schon selbst gedacht, dass das Rücklicht nicht an der Batterie hängen sollte. Aber ich hab entsprechend dem Schaltplan das Rücklicht auf die 58 am Zündschloss gesteckt. Meiner Meinung nach sollte das ja im Zündschloss so geschalten sein, dass die mit auf der Spule hängt oder nicht? Funktioniert beim Frontlicht ja auch, wenn ich den Abblendschalter entsprechend auf die 56 stecke.

Das Frontlicht müsste durchbrennen, weil es sich die Spannung normal mit dem Rücklicht teilt und momentan zu viel bekommt? Und warum sollte der ESB-1 den Geist aufgeben? Sorry, dass ich dir teilweise nicht ganz folgen kann, aber ich hab - wie du merkst - noch nicht so viel Erfahrung damit. Deswegen würde ich mich freuen, wenn du versuchen könntest, es mehr oder weniger für Dumme auszudrücken :sorry:

Und noch eine Frage zum ESB-1: Sollte der nicht die Spannung, die von der Spule kommt begrenzen? Damit sollte ja eigentlich in der Theorie keine Lampe mehr wegen zu hoher Spannung durchbrennen oder?

Ach ja und vielen Dank schon einmal für eure Mühe. :)
0 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4199
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 29
x 188

Re: Blinker, Rücklicht, Hupe, Tacholicht nur bei geladener Batterie

#9 Beitragvon ckich » 12 Aug 2017, 19:09

thomassedl hat geschrieben:Also das mit der Standlichtfunktion versteh ich immer noch nicht ganz. Wie genau definierst du Standlicht, wenn es nicht bedeutet, dass die 4W-Lampe ohne laufendem Motor in Position 2 brennt?

Im Scheinwerfer die 4W Lampe und das Rücklicht leuchtet, die Zündung aus ist dem zu folge auch der Motor aus ist und der Zündschlüssel abgezogen ist.-> Standlicht / Parklicht
Diese Standlichtfunktion hatten die 6V Modelle außer die N da sie keine Batterie und Zündschloss hat.
thomassedl hat geschrieben:hab entsprechend dem Schaltplan das Rücklicht auf die 58 am Zündschloss gesteckt. Meiner Meinung nach sollte das ja im Zündschloss so geschalten sein, dass die mit auf der Spule hängt oder nicht? Funktioniert beim Frontlicht ja auch, wenn ich den Abblendschalter entsprechend auf die 56 stecke.

Nein, schau in den Schaltplan, das Rücklicht ist nicht an der 58 am Zündschloss auch nicht der Scheinwerfer an der 56.
Rücklicht und Scheinwerfer sind am 3-Fach-Verteiler am Zündschoß wie auch das Kabel was von der Grundplatte bzw von der 42W Lichtspule kommt.
Licht wird nicht über das Zündschloss aus und ein geschalten, das ist immer an.
thomassedl hat geschrieben:Das Frontlicht müsste durchbrennen, weil es sich die Spannung normal mit dem Rücklicht teilt und momentan zu viel bekommt?

Das ist auch so wenn kein ESB-1 verbaut ist, dann würde deine Birne von Scheinwerfer ständig durchbrennen.
Der ESB-1 ist unter anderen ein Wechselspannungsregler.
Der ESB-1 ist verbaut wurden weil Simson bei verschiedenen Modelle eine Halogen scheinwerfer verbaut hat und diese Halogen Birne ist empfindlich, speziell gegen Überspannung.
Gleichzeitig über nimmt er die Funktion Tagfahrlicht und dimmt durch Reduzierung der Spannung das Licht um so die Lebensdauer der Birnen zu verlängern.
Bei dein Moped muss der ESB-1 nun ständig gegen die überspannung ankämpfen die durch die fehlenden 5W vom Rücklicht vorhanden ist und für diese Dauerbelastung ist er nicht ausgelegt.
0 x

Benutzeravatar
jason1
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3410
Registriert: 04 Jul 2007, 16:32
x 5
x 13
Kontaktdaten:

Re: Blinker, Rücklicht, Hupe, Tacholicht nur bei geladener Batterie

#10 Beitragvon jason1 » 13 Aug 2017, 11:43

@thomassedl,
dieser "Dreierverbinder" (am Zündschloss unten) hat keine Bezifferung! Es ist nur eine Klemmstelle/Verbindungsstelle die an dieser Stelle (am Zündschloss) dort ihren Platz hat. (wird also nicht mit über das Zündschloss geschaltet)
Auf deiner GP (Grundplatte) befinden sich drei Spulen. Eine für die Zündung (Ladespule), eine 42W-Lichtspule für dein 35W-Hauptlicht/Frontlicht u. 5W-Rücklicht u. eine 21W-Lichtspule für Bremslicht u, Batterieladung.
Also Hauptlicht (35W) u. Rücklicht (5W) sind auf diesen "Dreierverbinder/Klemmstelle" am Zündschloss geklemmt. (haben also ständig Saft bei laufendem Motor)
Das Kabel rt/ws (von deiner GP) geht auf diesen "Dreierverbinder" am Zündschloss wo auch dein 35W-Hauptlicht u. dein 5W-Rücklicht geklemmt ist.
Die Kabel rt/ge u. gr/rt (von deiner GP) kommen von der 21W-Lichtspule u. gehen auf den EWR/ESB-1.
Wenn das 21W-Bremslicht eingeschaltet ist, wird die Batterieladung für diesen Zeitraum unterbrochen.
Schau da nochmal nach.

mfG jason
0 x


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast