Fragen über Zylinder, Kolben, Vergaser usw.

Hier findest du allgemeine Informationen zur Wartung, Instandhaltung und Restauration deines Mopeds. Wenn es hingegen ums Tuning geht, dann nutze bitte den Tuning Bereich.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Karbuk
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 05 Mai 2019, 15:03

Fragen über Zylinder, Kolben, Vergaser usw.

#1 Beitrag von Karbuk » 10 Mai 2019, 14:38

Hallo!

Ich bin Simson Neuling, habe seit einer Woche eine KR51/2E, und hätte da mal ein paar Fragen..
Momentan bin ich dabei sie einmal komplett durch zu checken.

Die Schwalbe hat einen 60ccm Kolben/Zylinder, ich weiß jedoch nicht von welchem Hersteller. Finde ich das irgendwie raus ohne Zylinderdeckel oder gar Kopf anzunehmen? Der Vorbesitzer konnte mir das auch nicht sagen.

Dann hat sie einen "offenen" Luftfilter ohne diesen Luftberuhigskasten. Bringt das (passende Bedüsung vorausgesetzt) tatsächlich mehr Leistung? Das Ding ist auf jeden Fall ganz schön laut und bei einer evtl. Kontrolle fällt der natürlich sofort auf.
Könnte ich das zurück rüsten auf Original?

Habe eben den Vergaser (16n1-12) abgebaut und dabei ist mir aufgefallen, dass er 3 Flanschdichtungen hat. 2x Papier dünn und 1x ne dicke rote. Die tausche ich anschließend aus, müssen auch wieder die drei ran?

Angeblich wurde auch am Auspuff was gemacht. Woran könnte ich das erkennen?

Und dann habe ich momentan noch das Problem, dass sich der Gasgriff nicht von allein zurück dreht. Geschmiert habe ich den schon, dieses Schiebeteil am Gasgriff erneuert und einen Distanzring in der Armatur verbaut. Wobei ich dem von unten nicht festklemmen kann weil der Gasgriff dann nicht mehr rein passt. Den Bowdenzug (bzw alle) öle ich morgen, sobald ich ne Spritze hab.

Und noch was. Was gehört denn an die Schraube vom Bremshebel? Gummischeibe und selbstsichernde Mutter?

So, das wars erstmal. Im Anhang noch 2 Bilder.
20190505_140554.jpg
20190510_143730.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Karbuk
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 05 Mai 2019, 15:03

Re: Fragen über Zylinder, Kolben, Vergaser usw.

#2 Beitrag von Karbuk » 11 Mai 2019, 20:29

So, hatte gestern den Vergaser gereinigt. Die Nadeldüse ist mit 215 beschriftet (also original), an der Hauptdüse steht nichts. Oder muss ich die irgendwie auseinander nehmen?
0 x

Benutzeravatar
Fussel-Fuchs
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1048
Registriert: 02 Apr 2007, 14:14
Wohnort: Oberfranken-Saalfeld
x 100
x 134

Re: Fragen über Zylinder, Kolben, Vergaser usw.

#3 Beitrag von Fussel-Fuchs » 11 Mai 2019, 20:31

Mach einfach von Auspuff und Co Bilder, zum erklären ist es zu viel, wir sehen meist wie und was und wo.
Am besten den Auspuff zerlegen damit wir den inneren Schalldämpfer sehen
0 x

Benutzeravatar
callecalle
Simson-Gott
Simson-Gott
Beiträge: 13240
Registriert: 09 Jun 2009, 20:31
x 144
x 220

Re: Fragen über Zylinder, Kolben, Vergaser usw.

#4 Beitrag von callecalle » 11 Mai 2019, 20:31

Die HD sollte oben drauf geprägt sein.
Bildschirmfoto 2019-05-11 um 20.31.40.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Karbuk
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 05 Mai 2019, 15:03

Re: Fragen über Zylinder, Kolben, Vergaser usw.

#5 Beitrag von Karbuk » 11 Mai 2019, 20:47

Ok, mach ich morgen mal..
0 x

Karbuk
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 05 Mai 2019, 15:03

Re: Fragen über Zylinder, Kolben, Vergaser usw.

#6 Beitrag von Karbuk » 12 Mai 2019, 10:31

Guten Morgen!

So, also Hauptdüse ist ne 72er und der originale Dämpfer ist raus und dafür ein Siebrohr mit Wolle ringsrum eingebaut. Ob im vorderen Teil auch was anders ist, weiß ich nicht.
Er könnte auf alle Fälle mal ausgebrannt werden, was?

Und hat noch jemand eine Idee, was ich wegen dem Gasgriff machen könnte?
20190512_102626.jpg
20190512_102629.jpg
20190512_102540.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Benutzeravatar
Fussel-Fuchs
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1048
Registriert: 02 Apr 2007, 14:14
Wohnort: Oberfranken-Saalfeld
x 100
x 134

Re: Fragen über Zylinder, Kolben, Vergaser usw.

#7 Beitrag von Fussel-Fuchs » 12 Mai 2019, 10:54

Naja, Ausbrennen ist so eine Sache, er ist ja nich so schlimm beinander.
Originalen Endschalldämpfer holen und gut war es
0 x

Karbuk
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 05 Mai 2019, 15:03

Re: Fragen über Zylinder, Kolben, Vergaser usw.

#8 Beitrag von Karbuk » 15 Mai 2019, 20:05

Ich denke ich werde auch den LuFi auf Original zurück rüsten und den Auspuff. Frage: geht AOA1 nur mit original DDR Auspuff oder auch mit MZA Nachbau?
0 x

Benutzeravatar
callecalle
Simson-Gott
Simson-Gott
Beiträge: 13240
Registriert: 09 Jun 2009, 20:31
x 144
x 220

Re: Fragen über Zylinder, Kolben, Vergaser usw.

#9 Beitrag von callecalle » 15 Mai 2019, 20:19

Funktioniert auch mit dem Nachbau...
0 x

Ueberstroemboi
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 59
Registriert: 27 Dez 2018, 21:14
Wohnort: Vogtland
x 6
x 4

Re: Fragen über Zylinder, Kolben, Vergaser usw.

#10 Beitrag von Ueberstroemboi » 16 Mai 2019, 21:01

Karbuk hat geschrieben:
10 Mai 2019, 14:38
Die Schwalbe hat einen 60ccm Kolben/Zylinder, ich weiß jedoch nicht von welchem Hersteller. Finde ich das irgendwie raus ohne Zylinderdeckel oder gar Kopf anzunehmen? Der Vorbesitzer konnte mir das auch nicht sagen.


Habe eben den Vergaser (16n1-12) abgebaut und dabei ist mir aufgefallen, dass er 3 Flanschdichtungen hat. 2x Papier dünn und 1x ne dicke rote. Die tausche ich anschließend aus, müssen auch wieder die drei ran?

60 ccm sieht man, wenn es ein Tuningzylinder ist, meist am Einlass (>16mm, meist 19 oder 21), bei 60ccm MZA jedoch nicht, die haben 16mm Einlass, da sieht man es an sich nur wenn man den Kopf runter nimmt, was aber eigentlich auch nicht die größte Sache ist. Man sollte nur drauf achten, dass man den Kopf beim wiederaufsetzen versucht einigermaßen relativ zum Brennraum zu zentrieren, dass ist nochmal ne leichte Leistungsoptimierung, ist aber nicht fatal wenn es nicht so ist.

Ja, es sollten die 3 Papierdichtungen drauf, wenn sie noch gut in Schuss sind. Theoretisch geht es auch nur mit der dicken Roten (Isolierdichtung), aber am Vergaser falschluft zu haben weil es nicht dicht ist ist blöd, also Papier, Rot, Papier und dann sollte es dicht sein.

Gruß.
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste