Lichtmaschine???

Hier findest du allgemeine Informationen zur Wartung, Instandhaltung und Restauration deines Mopeds. Wenn es hingegen ums Tuning geht, dann nutze bitte den Tuning Bereich.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Kasimir
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 13 Feb 2019, 17:25
x 8

Lichtmaschine???

#1 Beitrag von Kasimir » 13 Feb 2019, 17:45

Hallo Leute, ich stehe total auf dem Schlauch...
Mein Bruder hatte meine S51 ein paar Jahre ausgeliehen und eigentlich war da mal eine VAPE drin.
Er hat die Elektronik neu machen lassen. Jetzt ist da irgendwas von Leonelli drin. Der Blinkergeber und die Ladestation sehen reichlich nach China aus. (Siehe Fotos)
1. Frage: Kennt irgendjemand das Zeug?

Dann habe ich damit ein Problem. Es ist eine 12 V Anlage mit Batterie. Allerdings funktioniert nur das Licht vorne und hinten. Blinker und Hupe sind aus und die Batterie laden auch nicht. Sobald ich das Dritte Kabel an die Ladeanlage schließe, geht das Licht aus. Selbst wenn ich das Kabel für die Batterie an einen anderen Verbraucher anlege geht das Licht aus.

Schon Stunden über Schaltplänen gesessen und mit dem MultiMeter an der Simme verbracht.
2. Frage: Hat jemand eine Idee?

Besten Dank im Voraus
Liebe Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Benutzeravatar
Herr Ingenieur
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 209
Registriert: 05 Jul 2014, 12:11
Wohnort: Berlin
x 8
x 28

Re: Lichtmaschine???

#2 Beitrag von Herr Ingenieur » 13 Feb 2019, 19:26

Leonelli ist ein spanischer Zündungshersteller (www.leonelli.com) und eigentlich gar nicht so verkehrt. Versuch doch mal bei google direkt deine Zündungsdaten (Teilenummer usw.) einzugeben und mal dort nach Schaltplänen zu suchen. So ganz ohne Schaltplan deiner Verkabelung ist ne Ferndiagnose ziemlich schwierig.
1 x
Am Öl kanns nicht liegen - war keins drin... :ph34r:

Kasimir
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 13 Feb 2019, 17:25
x 8

Re: Lichtmaschine???

#3 Beitrag von Kasimir » 13 Feb 2019, 21:59

Lieben Dank. Ja, ich habe schon im Netz gesucht, habe aber nichts passendes gefunden.
Dann bin ich ja schon einmal beruhigt, dass es nichts minderwertiges ist, was eingebaut wurde.
Die Zündung hat allerdings nur drei Phasen/Spulen. Habe dem Hersteller gerade mal eine Mail geschrieben. Mal abwarten...
Liebe Grüße
0 x

Benutzeravatar
Sperbär 50
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2917
Registriert: 12 Aug 2013, 23:51
x 31
x 146

Re: Lichtmaschine???

#4 Beitrag von Sperbär 50 » 14 Feb 2019, 01:01

Mache doch mal ein Bild vom Regler der eingebaut ist.
0 x

Benutzeravatar
TuningKarl
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 965
Registriert: 07 Okt 2012, 10:27
x 170
x 145

Re: Lichtmaschine???

#5 Beitrag von TuningKarl » 14 Feb 2019, 02:38

Könnte die ehemals von RZT vertriebene Sport oder Renn- Zündung mit Licht sein.
Vielleicht haben die ggf. noch Schaltpläne oder mal konkret danach googeln, fragen etc.
1 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4913
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 60
x 284

Re: Lichtmaschine???

#6 Beitrag von ckich » 14 Feb 2019, 08:52

Sperbär 50 hat geschrieben:
14 Feb 2019, 01:01
Mache doch mal ein Bild vom Regler der eingebaut ist.
Ja genau ein Bild von Regler wäre gut.
Frage ist ob diese Anlage Strommix (AC/DC) hat oder nur DC, dann wäre man schon ein Stück weiter.

@ Kasimir
"Sobald ich das Dritte Kabel an die Ladeanlage schließe"
Ladeanlage, dritte Kabel ???
Auf dein ersten Bild ist das Zündmodul zu sehen an den kommen 3 Kabel raus, grünes und weißes mit Stecker, die müsste zum Geber auf der Grundplatte gehen. Das 3. Kabel sollte auf Masse gehen.
Von der Grundplatte sollten noch drei weitere Kabel kommen, eins für Zündung aus, zwei die den Strom zum Regler bringen.

Was ich nicht weiß ist ob diese Anlage Strommix (AC/DC) liefert oder nur DC
Sollte das eine reine DC Anlage sein kommt das Kabel Batterie + mit an das selbe Kabel am Regler wo das Licht dran ist, wie auch die Blinker und Hupe. Da gibt es eigentlich nur ein Kabel am Regler der Strom ins Bordnetz abgibt.
Dann kann man den Schalplan von der Powerdynamo zu Hilfe nehmen für die Verkabelung.
0 x

Benutzeravatar
der_Ed
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3368
Registriert: 13 Feb 2007, 19:41
x 5
x 22
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine???

#7 Beitrag von der_Ed » 14 Feb 2019, 17:15

Das ist eine Leonelli, die wurden mal von RZT vertrieben, als RZT Sport Zündung. Man kann aber auch welche z.B. aus der Derbi Senda oder ähnlichen Maschienen adaptieren.

Schwer sind die Teile nicht in den Griff zu kriegen, wenn man ein wenig weis was wie angeschlossen gehört.
Im ersten Bild das ist das Zündmodul, beiinhaltet Steuerteil und Spule. Auf dem zweiten Bild ist ein Leistungsunabhängiger Blinkgeber, für LED Blinker. Der sich als Taiwan Ware ausweist, nicht chinesisch.

Was die Frage nach Gleich oder Wechselspannung angeht. Ohne Laderegler kommt nur Wechselspannung raus, es gab dazu einen Spannungsbegrenzer, der Überspannungen abfangen soll. Man kann die Anlage aber auch um einen Regler erweitern, hier kann man den bekannten R54 von Vape nehmen, oder einen beliebigen z.B. aus dem Rollersegment. Da sollte es eine große Auswahl an Teilen geben, wichtig ist dass der Regler die Wechslespannung begrenzt und genug Gleichspannung für Batterie und Verbraucher abgibt. Da wirds schon teilweise eng, denn die Lichtmaschiene, zumindest die die ich hab liefert nur ca. 60W gesamt, nach 35W Scheinwerfer und 21W Bremslicht ist da nicht mehr viel über.

Bevor ich jetzt in meine Teileregale verschwinden muss um mir solch ein Teil im Original zu beschauen und dir mit Kabelfarben und wo sie hingehören helfen zu können, wäre es hilfreich, zu wissen was für ein Regler verbaut ist, wenn einer verbaut ist.
0 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4913
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 60
x 284

Re: Lichtmaschine???

#8 Beitrag von ckich » 14 Feb 2019, 19:14

der_Ed hat geschrieben:
14 Feb 2019, 17:15
Das ist eine Leonelli, die wurden mal von RZT vertrieben, als RZT Sport Zündung. Man kann aber auch welche z.B. aus der Derbi Senda oder ähnlichen Maschienen adaptieren.

Schwer sind die Teile nicht in den Griff zu kriegen, wenn man ein wenig weis was wie angeschlossen gehört.
Im ersten Bild das ist das Zündmodul, beiinhaltet Steuerteil und Spule. Auf dem zweiten Bild ist ein Leistungsunabhängiger Blinkgeber, für LED Blinker. Der sich als Taiwan Ware ausweist, nicht chinesisch.

Was die Frage nach Gleich oder Wechselspannung angeht. Ohne Laderegler kommt nur Wechselspannung raus, es gab dazu einen Spannungsbegrenzer, der Überspannungen abfangen soll. Man kann die Anlage aber auch um einen Regler erweitern, hier kann man den bekannten R54 von Vape nehmen, oder einen beliebigen z.B. aus dem Rollersegment. Da sollte es eine große Auswahl an Teilen geben, wichtig ist dass der Regler die Wechslespannung begrenzt und genug Gleichspannung für Batterie und Verbraucher abgibt. Da wirds schon teilweise eng, denn die Lichtmaschiene, zumindest die die ich hab liefert nur ca. 60W gesamt, nach 35W Scheinwerfer und 21W Bremslicht ist da nicht mehr viel über.

Bevor ich jetzt in meine Teileregale verschwinden muss um mir solch ein Teil im Original zu beschauen und dir mit Kabelfarben und wo sie hingehören helfen zu können, wäre es hilfreich, zu wissen was für ein Regler verbaut ist, wenn einer verbaut ist.
Ohne Regler würde das nicht funktionieren bzw. die Glühlampen durchbrennen.
Das die Grundplatte AC liefert ist Klar, die wird da durch den Gleichrichter zu DC.
Die Frage ist nun sind die Spulen in zwei Stromreise aufgeteilt, ähnlich wie bei der MZA-Vape, dann dürften die Spulen auf der Grundplatte nicht Massefrei sein, bzw. an beiden Kabeln von den Spulen sollten dann Durchgang auf Masse haben.
Dann ist ein doppelter (AC/DC) Regler verbaut, der nur ein von zwei Stromkreisen gleichrichtet.

Sind die Spulen Massefrei, also man hat kein Durchgang auf Masse, dann hat man ein "einfachen" Regler mit Gleichrichter.
Damit wird der gesamte Strom gleichgerichtet, somit hat man nur DC, wie bei einer Powerdynamo.
0 x

Kasimir
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 13 Feb 2019, 17:25
x 8

Re: Lichtmaschine???

#9 Beitrag von Kasimir » 14 Feb 2019, 19:34

Danke an euch alle schon einmal.
Immerhin kommt schon einmal bezüglich meiner Rennzündung von RZT Licht ins Dunkel. Dann wird sie das auch noch sein. Hatte schon Angst, dass mir das gute Stück ausgebaut wurde. Aber wenn RZT die so vertrieben hat, dann ist es auch noch die Selbe. Danke für die Infos dazu. :-)

So einen Regler habe ich auch schon verzweifelt gesucht. Ich habe nur noch ein Teil hinter dem Zündschloss gefunden, was ich aber für die Ladeeinheit für die Batterie halte. Habe euch einmal Fotos dazu angehangen. Leider steht auf dem Teil gar nichts. Beim durchforsten von Schaltplänen ist mir natürlich auch immer wieder der Wechselrichter aufgefallen, allerdings ist sofern ich sehe keiner verbaut. Dann habe ich gelesen, dass dieser manchmal in der Ladeanlage mit verbaut ist.

Also wenn ich mich nicht :? "verprüft" habe kommt aus den Spulen Wechselspannung. (Also mechanisch bin ich nicht ganz auf den Kopf gefallen, aber der Strom und ich sind bis jetzt noch keine guten Freunde ;-) )
Also Fotos vom meiner Elektrik im Anhang.

Ich bin auch mittlerweile komplett ratlos wie ich vorgehen soll. :ask:

Lieben Dank
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Benutzeravatar
der_Ed
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3368
Registriert: 13 Feb 2007, 19:41
x 5
x 22
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine???

#10 Beitrag von der_Ed » 14 Feb 2019, 21:49

Ja, das hinter dem Zündschloss ist der Regler oder auch Ladeanlage. Dieses Teil sorgt dafür daß die Wechslespannung im Rahmen bleibt und deine Leuchtmittel nicht zerspringen und es liefert Gleichspannung für Blinker Hupe und Batterie.

Leider habe ich dieses Model auch noch nicht gesehen, aber es sollte sich trotzdem herausfinden lassen, wie er richtig anzuschliessen ist.
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 5 Gäste