Lichtmaschine???

Hier findest du allgemeine Informationen zur Wartung, Instandhaltung und Restauration deines Mopeds. Wenn es hingegen ums Tuning geht, dann nutze bitte den Tuning Bereich.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4913
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 60
x 284

Re: Lichtmaschine???

#21 Beitrag von ckich » 20 Feb 2019, 10:23

Kasimir hat geschrieben:
19 Feb 2019, 13:31
Also aus meiner von meiner Grundplatte an der Zündung kommen drei Kabel:
1. schwarz/grau: das geht an die Zündung
2. rot/weiß: Scheinwerfer, Rücklicht und Tachobeleuchtung - und ist direkt am Zündschloss angeschlossen
3. gelb/weiß: dieses will ich eigentlich an den Regler anschließen.
Das nur drei Kabel von der Grundplatte abgehen, das kann nicht stimmen, das sind mehr.

1. ein weißes und grünes Kabel, was an die CDI geht.
2. ein schwarz/weißes Kabel, was an die Klemme 2 Zündschloss gehöhrt
3. ein rot/weißes Kabel, 12V AC
4. ein gelb/weißes Kabel, 12V AC

Du schreibst am rot/weiße Kabel ist das Licht angeschlossen, da muss auch ein Regler dran sein, sonst würden die Lampen wegen Überspannung kaputt gehen.
Das rot/weiße Kabel muss auch mit ein gelben Kabel von Regler verbunden sein oder hat das Moped noch ein EWR oder zweiten Regler ?

Wie der_Ed schreibt haben hat das rot/weißes Kabel und das gelb/weißes Kabel Durchgang auf Masse,
daraus schlussfolgere ich das jeweils das rot/weißes Kabel und das gelb/weißes Kabel, zwei separate Stromkreise sind.
Wenn das so ist und ich da davon ausgehen, das das rot/weißes Kabel irgendwo mit dem ein gelben Kabel Regler Kabel verbunden sein muss,
baust du ein Kurzschluss beider Stromkreise, sobald du an den gelb/weißes Kabel von der Grundplatte, das andere gelbe vom Regler anschließt.
Große unbekannte ist der Regler, ist vermutlich ein "einfacher" eventuell mit Gleichrichter.
So wie sich das darstellt hast du dein Licht mit AC laufen.
Hast du mal gemessen ob eine Spannung an den roten Kabel vom Regler anliegt ?
1 x

Benutzeravatar
Sperbär 50
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2917
Registriert: 12 Aug 2013, 23:51
x 31
x 146

Re: Lichtmaschine???

#22 Beitrag von Sperbär 50 » 20 Feb 2019, 16:57

@ckich hat recht, 4 Kabel sollten es schon sein. Es sei denn, man hat eine Rennzündung ohne Licht.

Bei mir am Vape-Kabelbaum ist eine Zündung so angeschlossen:

Stator: gelb / grün -> Masse
gelb -> gelb an 4 fach Stecker Vape Kabelbaum
weiß -> rot / gelb an 4 fach Stecker Vape Kabelbaum
rot / schwarz -> CDI
CDI: weiß / schwarz -> weiß / braun an 1 fach Stecker Vape Kabelbaum
rot / schwarz -> Stator
orange -> Zündspule
schwarz -> Masse
0 x

Benutzeravatar
der_Ed
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3368
Registriert: 13 Feb 2007, 19:41
x 5
x 22
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine???

#23 Beitrag von der_Ed » 21 Feb 2019, 09:05

ckich hat geschrieben:
20 Feb 2019, 10:23
...

Das nur drei Kabel von der Grundplatte abgehen, das kann nicht stimmen, das sind mehr.

...
Um mal etwas Verständniss für die RZT/Leonelli zu erarbeiten.
Ich hab eine davon in der Werkstatt liegen, momentan nicht verbaut, und ja, es sind mehr als 3 Kabel, genau genommen 9.
Davon sind aber 6 in 2 Dreifach-Steckverbindern und gehen direkt ans Steuerteil/CDI. Wahrscheinlich haben sie deshalb keinen Eingang in die Debatte hier gefunden, da der Zündungsteil ja funktioniert, denn mit den Steckverbindern kann man da nicht viel falsch machen.

Was noch über ist, sind eben 3 einzelne Kabel, eins davon dient zum abschalten, geht also an Position 2 am Zündschloss und gibt auch keine Rätsel auf.

Für die Stromversorgung von Beleuchtung, Batterie usw. bleiben also 2 Kabel über. Das sind die bereits erwähnten weiss/gelb und weiss/rot.

Diese beiden kann man dann wieder mit den beiden der Vape (gelb und gelb/rot) vergleichen, man kann sogar den gleichen Regler/Ladeanlage verwenden.

Was in diesem Speziellen Fall jetzt aber merkwürdig ist, ist dass eben die Spannung scheinbar kommplett zusammen bricht, wenn an einem davon ei Verbraucher oder der Regler angeschlossen werden.

Bleiben wir also mal bei Kasimir und seinem Problem:
Kasimir hat geschrieben:
19 Feb 2019, 15:51
Habe ich mir auch gedacht, allerdings geht das Licht auch aus, wenn ich eine anderen Verbraucher an das gelb/weiße Kabel schließe anstatt des Reglers.
An dieser Stelle bin etwas ratlos warum das so ist und plötzlich alles Licht erlischt. Der Regler sollte in erster Linie die Spannung begrenzen, um vor Überspannung zzu schützen, 0V Sind etwas zu wenig. Aber selbst ohne den Regler sollte die Spannung eben nicht zusammen brechen. Ich kann mir darauf aktuell keinen Reim machen.
1 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4913
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 60
x 284

Re: Lichtmaschine???

#24 Beitrag von ckich » 21 Feb 2019, 12:03

der_Ed hat geschrieben:
21 Feb 2019, 09:05
Diese beiden kann man dann wieder mit den beiden der Vape (gelb und gelb/rot) vergleichen, man kann sogar den gleichen Regler/Ladeanlage verwenden.

Was in diesem Speziellen Fall jetzt aber merkwürdig ist, ist dass eben die Spannung scheinbar kommplett zusammen bricht, wenn an einem davon ei Verbraucher oder der Regler angeschlossen werden.

Bleiben wir also mal bei Kasimir und seinem Problem:
Kasimir hat geschrieben:
19 Feb 2019, 15:51
Habe ich mir auch gedacht, allerdings geht das Licht auch aus, wenn ich eine anderen Verbraucher an das gelb/weiße Kabel schließe anstatt des Reglers.
An dieser Stelle bin etwas ratlos warum das so ist und plötzlich alles Licht erlischt. Der Regler sollte in erster Linie die Spannung begrenzen, um vor Überspannung zzu schützen, 0V Sind etwas zu wenig. Aber selbst ohne den Regler sollte die Spannung eben nicht zusammen brechen. Ich kann mir darauf aktuell keinen Reim machen.
Ich habe eine Einbauanleitung von der RZT/Leonelli leider steht da nicht wirklich was zum Anschluss eines Reglers.
Wie ich schon geschrieben habe, rot/weißes, gelb/weißes Kabel sind zwei Stromkreise, soviel kann ich der Anleitung entnehmen.
Der Regler wird der falsche sein, vermutlich so einer wie bei der Powerdynamo, damit baut man ein Kurzschluss sobald man das andere Kabel (Das zweite gelbe vom Regler mit den gelb/weißen von der Grundplatte) anschließt.
Ich gehen davon aus, das man für jeden Stromkreis jeweils ein Regler benötigt oder so ein doppelten Regler wie die MZA-Vape hat.
Die Vape hat ja auch zwei Stromkreise, das gelbe Kabel und das gelb/rote
An den gelbe Kabel (ein Stromkreis) ist parallel das Licht angeschlossen und der andere Stromkreis gelb/rote Kabel geht über ein Gleichrichter im Regler und kommt als DC am roten Kabel aus dem Regler.
0 x

Kasimir
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 13 Feb 2019, 17:25
x 8

Re: Lichtmaschine???

#25 Beitrag von Kasimir » 21 Feb 2019, 14:24

der_Ed hat geschrieben:
21 Feb 2019, 09:05
ckich hat geschrieben:
20 Feb 2019, 10:23
...

Das nur drei Kabel von der Grundplatte abgehen, das kann nicht stimmen, das sind mehr.

...
Um mal etwas Verständniss für die RZT/Leonelli zu erarbeiten.
Ich hab eine davon in der Werkstatt liegen, momentan nicht verbaut, und ja, es sind mehr als 3 Kabel, genau genommen 9.
Davon sind aber 6 in 2 Dreifach-Steckverbindern und gehen direkt ans Steuerteil/CDI. Wahrscheinlich haben sie deshalb keinen Eingang in die Debatte hier gefunden, da der Zündungsteil ja funktioniert, denn mit den Steckverbindern kann man da nicht viel falsch machen.

Was noch über ist, sind eben 3 einzelne Kabel, eins davon dient zum abschalten, geht also an Position 2 am Zündschloss und gibt auch keine Rätsel auf.

Für die Stromversorgung von Beleuchtung, Batterie usw. bleiben also 2 Kabel über. Das sind die bereits erwähnten weiss/gelb und weiss/rot.

Diese beiden kann man dann wieder mit den beiden der Vape (gelb und gelb/rot) vergleichen, man kann sogar den gleichen Regler/Ladeanlage verwenden.

Was in diesem Speziellen Fall jetzt aber merkwürdig ist, ist dass eben die Spannung scheinbar kommplett zusammen bricht, wenn an einem davon ei Verbraucher oder der Regler angeschlossen werden.

Bleiben wir also mal bei Kasimir und seinem Problem:
Kasimir hat geschrieben:
19 Feb 2019, 15:51
Habe ich mir auch gedacht, allerdings geht das Licht auch aus, wenn ich eine anderen Verbraucher an das gelb/weiße Kabel schließe anstatt des Reglers.
An dieser Stelle bin etwas ratlos warum das so ist und plötzlich alles Licht erlischt. Der Regler sollte in erster Linie die Spannung begrenzen, um vor Überspannung zzu schützen, 0V Sind etwas zu wenig. Aber selbst ohne den Regler sollte die Spannung eben nicht zusammen brechen. Ich kann mir darauf aktuell keinen Reim machen.

So schaut es aus. Ich war gestern in der Garage und habe noch einmal gemessen und probiert:

@chick: Mit deiner Nachricht vom 20.02 und auch du Ed hast natürlich recht mir der Kabelanzahl. Ich habe mich damals auf die drei (schwarz/weiß, rot/weiß und gelb/weiß beschränkt.

Schwarz/weiß geht an direkt an Pos 2 am Zündlichtschalter.

Ich habe mir den Regler noch einmal angeschaut: Dieser ist an Masse angeschlossen: schwarzes Kabel
Hat zwei gelbe Kabel, als Eingänge und ein Rotes als Ausgang, welches an den + Pol der Batterie geht.

Ich habe dann einmal an rot/weiß und gelb/weiß gemessen, ohne das an beiden Kabeln angeschlossen ist:
Mein Multimeter habe ich das V(Wechselspannung) 200 gestellt.
rot/weiß: 35W bei mittlerer Drehzahl im Leerlauf 17W
gelb/weiß 25W bei mittlerer Drehzahl im Leerlauf 12W


Wie Ed auch schreibt bring mich die Tatsache zur Verzweiflung, dass die Leistung komplett zusammenbricht, sobald beide Kabel (rot/weiß und gelb/weiß) angeschlossen werden. Habe mal gemessen. Gelb/weiß stellt im Leerlauf dann nur noch 1,5 W zur verfügung (Statt sonst 12W) :ask:
0 x

Kasimir
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 13 Feb 2019, 17:25
x 8

Re: Lichtmaschine???

#26 Beitrag von Kasimir » 21 Feb 2019, 14:32

ckich hat geschrieben:
21 Feb 2019, 12:03
der_Ed hat geschrieben:
21 Feb 2019, 09:05
Diese beiden kann man dann wieder mit den beiden der Vape (gelb und gelb/rot) vergleichen, man kann sogar den gleichen Regler/Ladeanlage verwenden.

Was in diesem Speziellen Fall jetzt aber merkwürdig ist, ist dass eben die Spannung scheinbar kommplett zusammen bricht, wenn an einem davon ei Verbraucher oder der Regler angeschlossen werden.

Bleiben wir also mal bei Kasimir und seinem Problem:
Kasimir hat geschrieben:
19 Feb 2019, 15:51
Habe ich mir auch gedacht, allerdings geht das Licht auch aus, wenn ich eine anderen Verbraucher an das gelb/weiße Kabel schließe anstatt des Reglers.
An dieser Stelle bin etwas ratlos warum das so ist und plötzlich alles Licht erlischt. Der Regler sollte in erster Linie die Spannung begrenzen, um vor Überspannung zzu schützen, 0V Sind etwas zu wenig. Aber selbst ohne den Regler sollte die Spannung eben nicht zusammen brechen. Ich kann mir darauf aktuell keinen Reim machen.
Ich habe eine Einbauanleitung von der RZT/Leonelli leider steht da nicht wirklich was zum Anschluss eines Reglers.
Wie ich schon geschrieben habe, rot/weißes, gelb/weißes Kabel sind zwei Stromkreise, soviel kann ich der Anleitung entnehmen.
Der Regler wird der falsche sein, vermutlich so einer wie bei der Powerdynamo, damit baut man ein Kurzschluss sobald man das andere Kabel (Das zweite gelbe vom Regler mit den gelb/weißen von der Grundplatte) anschließt.
Ich gehen davon aus, das man für jeden Stromkreis jeweils ein Regler benötigt oder so ein doppelten Regler wie die MZA-Vape hat.
Die Vape hat ja auch zwei Stromkreise, das gelbe Kabel und das gelb/rote
An den gelbe Kabel (ein Stromkreis) ist parallel das Licht angeschlossen und der andere Stromkreis gelb/rote Kabel geht über ein Gleichrichter im Regler und kommt als DC am roten Kabel aus dem Regler.
Das klingt einleuchtend, allerdings verstehe ich nicht, wo die Verbindung der Zwei Stromkreise stattfinden soll!
Ich nutze das gelb/weiße Kabel für die Lichtanlage die ich mit AC betreibe. Hier habe ich keinen Regler zwischengeschaltet.
Das rot/weiße schließe ich dann an den Regler an, welcher gleichrichtet und die Batterie versorgt.
Wo verbinden sich dies Stromkreise dann?
0 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4913
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 60
x 284

Re: Lichtmaschine???

#27 Beitrag von ckich » 21 Feb 2019, 15:00

@ Kasimir
Wie der Regler ist gar nicht angeschlossen ?
In der Anleitung zur Zündung steht das rot/weißen Kabel ein Spannungsregler brauch und das gelb/weiße Kabel auch wenn es genutzt wird.

Wie denn nun, weiter vorn schreibst du
"Das rot/weiße habe ich an das Zündschluss angeschlossen. Dieses versorgt Scheinwerfer und Rücklicht, sowie die Tachobeleutung. Sobald ich aber das gelb/weiße anschließe, geht das Licht (bei laufendem Motor und Zündstellung II) aus."
und jetzt
"Ich nutze das gelb/weiße Kabel für die Lichtanlage die ich mit AC betreibe."

Wo ist denn nun das Licht dran ?
0 x

Kasimir
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 13 Feb 2019, 17:25
x 8

Re: Lichtmaschine???

#28 Beitrag von Kasimir » 23 Feb 2019, 10:20

@ckich

Sorry, das Licht ist an dem gelb/weißen Kabel dran.
Und gerade ist kein Regler zwischengeschaltet. das Kabel geht direkt an das Zündschloss. Somit funktioniert zumindest Scheinwerfer und Rücklicht.

Was mich dann aber verwirrt ist: Wenn ich das rot/weiße an den Regler anschließe bricht die Leistung von beiden (gelb/weiß und rot weiß) zusammen.
an der Batterie kommen dann etwa 4 W an.

Dann habe ich die beiden Kabel an den Regler angeschlossen und an der Batterie gemessen. Dann kommen dann 12 W an. Verrückt ist nur, dass die Leistung auf beiden Kabeln wieder total zusammenbricht.

Ich weiß auch nicht mehr so recht, wie ich vorgehen soll. Bzw. was ich messen kann, um z.B. zu ermitteln ob der Regler kaputt ist. Habe noch einmal ein paar Fotos angehangen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Benutzeravatar
der_Ed
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3368
Registriert: 13 Feb 2007, 19:41
x 5
x 22
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschine???

#29 Beitrag von der_Ed » 23 Feb 2019, 11:02

Ich find's eben merkwürdig, daß bei Anschluss des zweiten Kabels der Strom zusammenbricht.

Ich möchte an dieser Stelle auch die Behauptung aufstellen daß es sich nicht um zwei verschiedene Stromkreise handelt, sondern nur um einen Spulenabgriff bei ca. 60-80% zur Lichtversorgung.
Ich hab mal ein Schaltschema rausgesucht das zwar für eine ganz andere Anlage gemacht wurde, aber das das allgemeine Prinzip sollte übereinstimmen

http://www.motelek.net/andere/scooter/c ... schema.png

Wenn man sich an den oberen Teil hält, wo es um die Stromversorgung geht, so hat man die zwei Kabel von den Lichtspulen (weiss und gelb, bei der Leonelli weiss/gelb und weiss/rot), einen Regler und den weiteren Anschluss an Beleuchtung und Batterie.


Was man im aktuellen Fall versuchen kann, und viel fällt mir dazu auch nicht mehr ein.
Das weiss/rote Kabel an eins der Kabel vom Regler anschliessen (für DC Versorgung) und zusätzlich an die Beuleuchtung.
Der Regler sollte dann seiner Aufgabe nachkommen und
a: Die Spannung begrenzen, diese sollte nicht über 14V bei hohen Drehzahlen ansteigen
b: die Restliche elektrische Leistung in Gleichspannung umsetzen und an die Battrie weiter geben.
0 x

Kasimir
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 13 Feb 2019, 17:25
x 8

Re: Lichtmaschine???

#30 Beitrag von Kasimir » 23 Feb 2019, 11:48

Danke für das Shema.
Was mach ich dann mit dem gelb/weißen Kabel?
Sehe ich es richtig, dass ich dann alles über das weiß/rote laufen lasse?

Wenn es sich um einen Stromkreis handelt, müsste ich das doch messen können, oder täusche ich mich?


Laut Schema hätte der Regler dann einen Eingang und zwei Ausgänge, richtig?


Jetzt einmal eine vllt. dumme Frage:
Kann ich einen anderen Regler einbauen? z.B. den von VAPE, oder ist das. nicht kompatibel?

Lieben Dank für eure Geduld.
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 5 Gäste