Standgas Problem

Hier findest du allgemeine Informationen zur Wartung, Instandhaltung und Restauration deines Mopeds. Wenn es hingegen ums Tuning geht, dann nutze bitte den Tuning Bereich.

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
Simsonfan039
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 21
Registriert: 15 Aug 2020, 15:37
x 22

Standgas Problem

#1 Beitrag von Simsonfan039 » 08 Apr 2021, 21:39

Hallo Liebe Community
ich habe das Problem das meine s51 mit dem 16N1-11 Vergaser nicht im standgas laufen will. Wenn ich (natürlich nach dem warmfahren) die leerlaufschraube reindrehe muss ich die ganze zeit gas geben damit sie nicht ausgeht bis zu einem kritischen punkt an dem sie suf einmal überdreht. ich habe auch schon vor diesem punkt rumprobiert aber da geht sie mir immer aus, wenn ich dann aber mit ihr fahre überdreht sie leicht sobald ich die kupplung ziehe.
zu erwähnen ist das ich den gascheiber samt nadel ersetzt habe (gasschieber musste etwas abgeschliffen werfen damit er passt) und der zylinderkopf etwas „sifft“
achja und die nadel ist nicht abgebrochen, sie ist in der führung beim gasschieber und das gemisch ist so weit ich das beurteilen kann richtig eingestellt(rehbraune kerze)
ich hoffe ihr könnt mir helfen und schonmal danke im vorraus

Isaak287
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 13
Registriert: 10 Feb 2021, 15:59

Re: Standgas Problem

#2 Beitrag von Isaak287 » 08 Apr 2021, 22:33

Du könntest erstmal schnell auf Nebenluft testen. Anleitungen dazu gibt es ja fast überall.

Simsonfan039
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 21
Registriert: 15 Aug 2020, 15:37
x 22

Re: Standgas Problem

#3 Beitrag von Simsonfan039 » 08 Apr 2021, 22:43

Ja das stimmt aber sollte es dann nocht zumindest unruhig im stand laufen...ich meine wenn das standgas unruhig wäre würde ich auch darauf schliesen aber es will ja entweder ganrricht oder komlett...noch zu erwähnen ist das es vor meinem vergaser update noch halbwegs ok war

Simsonfan039
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 21
Registriert: 15 Aug 2020, 15:37
x 22

Re: Standgas Problem

#4 Beitrag von Simsonfan039 » 09 Apr 2021, 12:45

Hallo liebe Community
das Problem hat sich leider verschlimmert...ich beschreibe meine nun 2 probleme nochmals genauer:
1.das standgas (standgasschraube relativ weit drin) verhält sich merkwürdig, im stand tuckert sie kurz für eine sekunde und geht aus aber wenn ich gas gebe dreht sie kurz voll hoch und geht wieder ins tucken über und geht aus, könnte das an einer verstopften nebendüse liegen?
2.ich bin meine simme warmgefahren um nochmals das standgas zu testen dabei ist mir aufgefallen das sie auch hier beim ziehen der kupplung acuh kurz hochdreht, aber wenn ich in den leerlauf schalte und vorher eine relativ hohe drehzahl hatte dreht sie extremst hoch und trotzt panischer ausschaltung der zündung ist sie weiter angewesen und hat immer höher gedreht sodas ich schnell in einen gang geschaltet habe um sie abzuwürgen aber wie gesagt dieses phänomen ist nur wenn ich vorher schon eine relativ hohe drehzahl hatte...später habe kch festgestellt das sie auch beim drehen des gaszuges in einem solchen fall wieder ausgeht
ich brauche wirklich eure hilfe weil ich weis nicht mehr weiter...auch das falschluft testen ist fast unmöglich da ich kein standgas hinbekomme

hier nochmals was ich kurz davor gemacht habe
-vergaser neue flanch dichtung und schwimmerdichtung sowie neuer gasschieber, nadel und feder
-neuer krümmer
-mir ist auch aufgefallen das der zylinderkopf untenrum etwas sifft...

ihr merkt es wahrscheinlich schon das ich noch im Anfängerstadium bin was simsons angeht also hoffe ich ihr könnt mir helfen
und schonmal danke

Isaak287
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 13
Registriert: 10 Feb 2021, 15:59

Re: Standgas Problem

#5 Beitrag von Isaak287 » 09 Apr 2021, 20:37

Dann würde ich den Vergaser mal komplett reinigen. Am besten mit Bremsenreiniger und Druckluft alle Düsen und Kanäle durchspülen. Das ganze hört sich für mich aber nach Nebenluft an, da die klassiche "hochdrehen nach dem Gasgeben" Problematik vorliegt, wenn ich das richtig verstanden habe. Zur Not beim Nebenlufttest etwas Gas geben, damit das Moped nicht ausgeht und genau auf Veränderung der Drehzahl achten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste