85ccm Rohzylinder bearbeiten

Simson Tuning...

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
S85
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 7
Registriert: 03 Aug 2018, 11:34

Re: 85ccm Rohzylinder bearbeiten

#761 Beitrag von S85 » 03 Aug 2018, 11:42

Hallo zusammen,

ich bin nach vielen Jahren abstinenz nun durch Zufall doch mal wieder dazu gekommen mir einen Zylinder zu bearbeiten. Ich habe den LT85 Rohzylinder auf Einlass 158, Überströmer 130 und zu meiner Überraschung ist der Auslass nur 179 geworden, da muss ich nochmal ran - sollte eher 185 werden. Kanäle sind der Einlass Standardbreit, Überströmer 24 und Auslass 29,5. Beim Steuerzeiten messen habe ich gesehen, das der Kolben im UT die Überströmer nicht komplett freigibt, der müsste theoretisch noch tiefer sitzen, das selbe mit der Laufbuchse im OT, die steht dort 1,2mm über dem Zylinder, Kumpel von mir hat den selben Zylinder aber bei den passt das soweit, hat noch jemand solche Krassen Fertigungsunterschiede feststellen können?

Bevor ich mich jetzt noch an den Auslass mache, ich habe einen LT Reso 60-90 dran, mit dem fährt der Zylinder knapp 100 nach GPS, das große Aber ist, der mittlere Bereich, bis der in den Reso kommt zieht sich wie Kaugummi, kann mir jemand hilfreiche Tipps geben, wie ich den Bereich verstärke, um den schneller zu überbrücken. Habe nur ein 4 Gang Getribe und da ist der Sprung 3 in 4 Wahnsinn, wenn man solch ein Loch hat.
0 x

Benutzeravatar
Mr. E
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2740
Registriert: 25 Okt 2006, 18:55
Wohnort: Strahlungen
x 546
x 431
Kontaktdaten:

Re: 85ccm Rohzylinder bearbeiten

#762 Beitrag von Mr. E » 03 Aug 2018, 13:25

Wenn die Buchse OT 1,2 überm Kolben steht, dann kann das QM auch nicht passen. Dann solltest du eine dünnere Fussdichtung verbauen. Hast du die Einlasssteuerzeit über den Kolben realisiert oder über die Buchse. Wenn über die Buchse dann hast du eine ziemlich große Einlassfläche, dann ist dort die Ursache für dein Lag zu suchen (zumindest falls du bei Vergasern bis 21mm geblieben bist). Ein scharfer 85er mit 4 Gang beißt sich, da auch dort die Gangsprünge zu groß werden oder die Vmax sich nicht groß von der eines 70ers unterscheidet.
0 x

S85
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 7
Registriert: 03 Aug 2018, 11:34

Re: 85ccm Rohzylinder bearbeiten

#763 Beitrag von S85 » 03 Aug 2018, 13:42

Ja, ich nehme da jetzt komplett Dichtmasse, da komme ich nochmal 0,3mm tiefer, der zylinderkopf ist komplett geplant, ich habe sozusagen jetzt 1,2mm Quetschkante, das sollte passen. Die Einlasssteuerzeit habe ich über den Kolben realisiert, am Kanal selbst nur 0,2mm, das war glaube die Kante wo dahinter das Guss fehlte.
Vergaser ist ein 21er RVFK. Das 16er dreht er komplett aus, 98,6 kmh nach GPS, mit 17er Ritzel und S70 Primär waren es 103kmh. Mich nervt eigentlich nur noch der Übergang 3 in 4, dann ist der Zylinder super.
0 x

Benutzeravatar
keokeo
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2290
Registriert: 16 Dez 2011, 11:47
Wohnort: Gera / Chemnitz
x 646
x 398
Kontaktdaten:

Re: 85ccm Rohzylinder bearbeiten

#764 Beitrag von keokeo » 10 Feb 2019, 20:07

Auf Seite 57 sieht man noch Bilder vom Rennzylinder zur Info.
2017 war ich damit auf dem Erzer zur SimsonGP, nach 50km Rennbetrieb hat er leider durch meine Klebeburg Nebenluft gezogen am Zylinder. Die Risse erkennt man auf den Bildern.
Hier nochmal das Video zur Nebenluftgeschichte auf der Strecke

https://youtu.be/CvX85imJex0

Er hat dadurch keinen Schaden genommen.
Abnutzungsspuren sind natürlich bereits zu sehen, auch eine kleine "Klemmstelle" auslasseitig.
Ich werde den Zylinder wieder herrichten, dazu hab ich ihn schon gezogen, hier die Bilder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1 x

HerrSchmidt
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1137
Registriert: 14 Aug 2012, 13:08
x 195
x 255

Re: 85ccm Rohzylinder bearbeiten

#765 Beitrag von HerrSchmidt » 12 Feb 2019, 11:17

Schöner Zylinder:-)
0 x

Antworten