Keos Reisemotor 115M

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
keokeo
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2355
Registriert: 16 Dez 2011, 11:47
Wohnort: Gera / Chemnitz
x 675
x 479
Kontaktdaten:

Keos Reisemotor 115M

#1 Beitrag von keokeo » 30 Nov 2017, 22:21

Ich dachte mir ich stell mal wieder einen Motor vor.

Nachdem mich der 3. 100er Quadrathuber 2 Jahre und 17000km zufrieden stellte ist er nun verkauft.
Für den nächsten Motor spare ich schon ein gutes Jahr und sammelte die entsprechenden Teile.
Es wird ein Reisemotor wie auch schon der bisherige 100er. Der neue Motor hat folgende Eckdaten:

ZT110N Rohzylinder mit neuer 60mm Buchse und 54mm Kolben
Ronge MTX 51mm Hub Kurbelwelle mit 95mm ProX Pleul
Ergibt 116ccm (51x54mm) , ZT hat 106ccm (48x53)
Zylinder hat Anschweißrippen und angeflanschten Membrankasten
Fächerkopf ist klar
Brennraum macht SMU

Wird diesmal ganz klassisch, Membraner mit 3 Überströmern gefüttert von 25mm Smartcarb Vergaser, den ich seit ein paar 100km schon an der Hummel erfolgreich fahre.
Nur 1 Auslass und 1 Einlass

Auspuff werde ich mir einen neuen AOA zusammenstellen, Edelstahl ETZ Krümmer mit ZT Edelstahl Kalotte, gekürzt und angewigt an einen RZT Vario D, Schalli ZT Doppelrohr, vom jetzigen AOA3.

Der Rumpfmotor ist etwas verändert.
Das 6000er weicht einem 6200er Lager, das Kupplungswellenlager wird wieder ein doppelreihiges.
Getriebe wird weiterverwendet vom bisherigen 100er.
Ronge 5 Gang mit langem 1. Und langem 5.
Schaltwalze Nadelgelagert
Schaltwalzenbolzen verschraubt
K7 in der neuen Extralangen Übersetzung 18:53
Sekundär ritzel ich mal von 18 auf 17:34 wodurch sich die bisherige Endübersetzung um 0,1 verlängert.


Ich dokumentier die Sache die Tage mal mit Bildern.

Angefangen hat die Sache mal wieder mit einer Leiche.
Und dieses Video darf auch nicht fehlen.
https://www.youtube.com/watch?v=I1aGfEghPbc ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
6 x

Benutzeravatar
M.R.K. Mopedgarage
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2838
Registriert: 30 Mai 2011, 22:09
Wohnort: Pasewalk
x 1020
x 574

Re: Keos Reisemotor 115M

#2 Beitrag von M.R.K. Mopedgarage » 30 Nov 2017, 22:47

Das Video habe ich damals schon gefeiert. Am besten waren die ungläubigen Kommentare auf Facebook. :lol:

Viel Erfolg! Wird bestimmt gut.
1 x

Benutzeravatar
dhperformancegarage
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1169
Registriert: 16 Feb 2017, 10:08
Wohnort: Sachsen
x 859
x 204

Re: Keos Reisemotor 115M

#3 Beitrag von dhperformancegarage » 30 Nov 2017, 23:04

Sehr schönes Projekt, nur wenn das weiter so geht wirds bald ein 130er mtx reisezylinder werden müssen :D

Mich interessiert vorallem deine Umsetzung mit dem 6200er Lager, da ich das für mein Projekt auch vor habe.
Lager liegt schon bereit :-D

Ich bin gespannt
0 x
85/2 von eastsideperformance :thumbsup:
70/2 von eastsideperformance :thumbsup:
85/5Membran von Adler tuning :thumbsup:

Benutzeravatar
keokeo
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2355
Registriert: 16 Dez 2011, 11:47
Wohnort: Gera / Chemnitz
x 675
x 479
Kontaktdaten:

Re: Keos Reisemotor 115M

#4 Beitrag von keokeo » 01 Dez 2017, 07:59

Den Lagersitz hat mir Klappstuhl vergrößert.
Ich kann dazu nich viel sagen leider. :sorry:

Das Gehäuse musste erstmal an den typischen Stellen vergrößert werden, die Bohrung hat gute 60mm.

Die Dichtfläche wurde winklig zur Kurbelwellenlagergasse plan gefräst.
Wie man hier sieht
https://youtu.be/IATQ9xC3UZo

Der Kleber ist JB Weld, was sonst :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Benutzeravatar
StW
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1151
Registriert: 18 Jan 2009, 01:29
x 3
x 61
Kontaktdaten:

Re: Keos Reisemotor 115M

#5 Beitrag von StW » 01 Dez 2017, 08:14

Schönes Projekt, hab aber mal zwei Fragen.

Wieso verwendest du für dein Projekt den 60,-teureren 110N anstatt den 95G (welche genau die gleiche Gußformhaben)

und welchen Kolben verwendest du?
0 x

Benutzeravatar
keokeo
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2355
Registriert: 16 Dez 2011, 11:47
Wohnort: Gera / Chemnitz
x 675
x 479
Kontaktdaten:

Re: Keos Reisemotor 115M

#6 Beitrag von keokeo » 01 Dez 2017, 08:45

Ich wusste damals nicht das die gleich sind :D
Habe den 110er letztes Jahr mit Rabatt gekauft.

Ich nehme den Suzuki RC110 Kolben
0 x

Benutzeravatar
M.R.K. Mopedgarage
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2838
Registriert: 30 Mai 2011, 22:09
Wohnort: Pasewalk
x 1020
x 574

Re: Keos Reisemotor 115M

#7 Beitrag von M.R.K. Mopedgarage » 01 Dez 2017, 09:29

Eine Sache trübt das Gesamtbild.
Warum hast du die Kanaltaschen nicht aufschweißen lassen!? Kostet höchstens soviel, wie deine 2 Tuben JB Weld.
Das wäre sehr viel betriebssicherer, gerade als Reisemotor.

Dann hast du keinen Alurand im Gehäuse stehen lassen. Der Druck (bei dir wahrscheinlich Distanzplatte) geht ungehemmt aufs JB Weld. Hättest du wenigstens einen 1mm Rand stehen lassen, hätte ich gesagt, es hält.

Das JB Weld reagiert auf Druck und Hitze. Oft genug erlebt. Es wird sich setzen. Bedingt hilft dann Dichtmasse.
Es bleibt aber Pfusch.

Ich würde es neu machen.

(Nicht Lunge nehmen. Meine ich freundschaftlich.)
1 x

Benutzeravatar
keokeo
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2355
Registriert: 16 Dez 2011, 11:47
Wohnort: Gera / Chemnitz
x 675
x 479
Kontaktdaten:

Re: Keos Reisemotor 115M

#8 Beitrag von keokeo » 01 Dez 2017, 10:24

Deine Bedenken sind berechtigt und wurden auch schon von Renä und mir bestätigt, der 100er Nr 3 zB ist fast identisch wie hier aber macht keine mucken in dem Bereich.
Ich denke man muss auch den Einsatzzweck einbeziehen, bei den Rennmotoren ists mir wiegesagt auch aufgefallen aber die größtenteils kühleren Alltagsmotoren - hier hatte ich noch keine Probleme.
0 x

Benutzeravatar
StW
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1151
Registriert: 18 Jan 2009, 01:29
x 3
x 61
Kontaktdaten:

Re: Keos Reisemotor 115M

#9 Beitrag von StW » 01 Dez 2017, 10:27

keokeo hat geschrieben:
01 Dez 2017, 08:45


Ich nehme den Suzuki RC110 Kolben
Ah OK. Also Altbekanntes. Dachte es gibt was als 1-Ring Variante, weil das mit dem Kolben Einlassseitig beschissen wird. Kart-Kolben ist noch eine Option aber da gibt's keine Übermaße...
0 x

Benutzeravatar
M.R.K. Mopedgarage
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2838
Registriert: 30 Mai 2011, 22:09
Wohnort: Pasewalk
x 1020
x 574

Re: Keos Reisemotor 115M

#10 Beitrag von M.R.K. Mopedgarage » 01 Dez 2017, 10:37

Ich drücke dir natürlich die Daumen, dass es keine Probleme gibt. ;)
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 13 Gäste