Problem mit einem Rvfk 16 CS

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
DesMon
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 57
Registriert: 21 Feb 2012, 16:29
x 2
x 5

Problem mit einem Rvfk 16 CS

#1 Beitrag von DesMon » 11 Dez 2017, 11:54

Hallo Gemeinde,

ich habe mir einen RZT Rvfk16cs gegönnt und diesen nun auch verbaut. Das einstellen etc war kein Hexenwerk und funzt sehr gut.
Allerdings ist mir bei der Probefahrt die Fuhre bei Vollgas ausgegangen. Wird das Gas geschlossen dauert es einen kurzen Moment und sie läuft wieder. Ich vermute ein Spritproblem, also das kein Sprit nachläuft.
Dies war vor dem Verbau des Rvfk nicht so. Davor montiert war ein ZT 16N1-11.

Die HD im Rvfk ist 74. Auslieferungsbedüsung ist 78.
Er hängt an einem S60 Sportzylinder von RZT mit normalen Luftfilter. Der Schlauch, welcher an den Überlauf/Ausgleichsbohrung dran muss, ist dran, hängt aber nur aussen, und ist nicht in den Luftfilterkasten eingesteckt, was aber nicht das Problem sein sollte, weil es kein muss ist, ausser das der Schlauch montiert sein muss.

Mein Verdacht ist, das der Schwimmerstand evtl doch etwas zu niedrig ist, im Auslieferungszustand. Er wird mit 30-34 angegeben.
Ich hatte diesen auch geprüft und passte. Auch das Nadelventil scheint in Ordnung zu sein, da es nicht hängt und leichtgängig ist.
Hat evtl noch jemand ein ähnliches Problem?

VG
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4155
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 670
x 1433

Re: Problem mit einem Rvfk 16 CS

#2 Beitrag von RenaeRacer » 11 Dez 2017, 12:05

Du kannst ja mal prüfen, ob der Tank überhaupt genug zur Verfügung stellt und den Durchfluss pro Minute ermitteln.
Ansonsten auch mal ohne Verbindungsgummi zum Herzkasten testen (mit der 78er HD). Nicht, dass zu wenig Luft durchkommt.
0 x

Benutzeravatar
DesMon
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 57
Registriert: 21 Feb 2012, 16:29
x 2
x 5

Re: Problem mit einem Rvfk 16 CS

#3 Beitrag von DesMon » 11 Dez 2017, 12:38

Was ich vergessen habe, ist ein SR50.

Sprit kommt an! Ging ja vorher mit einem Bvf 16N1-11 und bis zuletzt mit einem ZT 16N1-11. Nie Probleme gehabt und auch nichts weiter geändert, bis auf den Gaser.
Der Luftfilter ist ebenfalls gereinigt.
0 x

Benutzeravatar
keokeo
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2348
Registriert: 16 Dez 2011, 11:47
Wohnort: Gera / Chemnitz
x 670
x 477
Kontaktdaten:

Re: Problem mit einem Rvfk 16 CS

#4 Beitrag von keokeo » 11 Dez 2017, 13:11

Schau mal ob das Tankentlüftungsloch im Deckel offen ist.
Und wieviel ml pro min durch den Gaser fließen.
Dh den Sprit bis durchs Nadelventil des Gasers laufen lassen und auffangen im Messbecher....mit geschlossenem Tankdeckel
0 x

Benutzeravatar
DesMon
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 57
Registriert: 21 Feb 2012, 16:29
x 2
x 5

Re: Problem mit einem Rvfk 16 CS

#5 Beitrag von DesMon » 11 Dez 2017, 14:23

Die Tankentlüftung ist Ok. Hatte ich auch schon geprüft. Kannte ich vom schon vom Motorrad.
Das mit der Durchflussmenge hatte ich auch schon auf dem Schirm. Aber warum erst jetzt dieses Problem?
Äh Moment, gibt es unterschiedliche Nadelventile?
0 x

Benutzeravatar
SemTeX
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 59
Registriert: 23 Mär 2016, 09:02
Wohnort: nähe Pirna
x 6
x 12

Re: Problem mit einem Rvfk 16 CS

#6 Beitrag von SemTeX » 11 Dez 2017, 14:55

In ein Nadelventil kannst du unterschiedliche Düsen einschrauben, also ja, es gibt unterschiedliche.

Vielleicht ist dein Benzinfilter im Tank warum auch immer dicht, kann ja alles sein.

Einmal den kompletten Weg des Benzins durch checken und Probleme nach und nach ausschließen
0 x

Firma RZT
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2995
Registriert: 13 Dez 2008, 13:15
x 40
x 217

Re: Problem mit einem Rvfk 16 CS

#7 Beitrag von Firma RZT » 11 Dez 2017, 15:25

Hallo!

Naja 30/34 ist ja nicht gerade tief. In der Vorgängerversion mit der dicken Dichtung sind wir 32/35 gefahren.... Kannst aber ruhig mal auf 28mm hochgehen, sollte auch laufen. Ich kann mir nicht vorstellen dass er die Wanne leerzieht, das machen meist die größeren Vergaser mit Düsen um 100. Zieh mal den Vergasergummi hinten ab- wenn es zu fett ist sollte es dann laufen. An so einem zahmen Zylinder, besonders mit Serienluftfilter, kann man auch bis 70 runter müssen unter Umständen.

MFg RZT
0 x

Benutzeravatar
DMT Racing
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4972
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 713

Re: Problem mit einem Rvfk 16 CS

#8 Beitrag von DMT Racing » 11 Dez 2017, 16:52

Zieh den Choke, wenn er weg bleibt. Kommt er dann wieder, ist er zu mager.
0 x

Benutzeravatar
DesMon
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 57
Registriert: 21 Feb 2012, 16:29
x 2
x 5

Re: Problem mit einem Rvfk 16 CS

#9 Beitrag von DesMon » 11 Dez 2017, 23:33

Danke für Eure Denkansätze!
Hoffentlich spielt das Wetter noch etwa mit, damit ich das alles noch prüfen kann.

Bei den beiden 16N1 hatte ich nur eine 72er Hd drin, wie es auschaut, wird es wohl in diese Richtung gehen!

Evtl könnte ich mal noch die Düse des Nadelventils prüfen!

Ich werd euch berichten!

VG
0 x

Firma RZT
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2995
Registriert: 13 Dez 2008, 13:15
x 40
x 217

Re: Problem mit einem Rvfk 16 CS

#10 Beitrag von Firma RZT » 11 Dez 2017, 23:38

DMT Racing hat geschrieben:
11 Dez 2017, 16:52
Zieh den Choke, wenn er weg bleibt. Kommt er dann wieder, ist er zu mager.
Hallo!

Das klappt aber nur wenn er normal einfach von der Bedüsung her zu mager ist. Wenn er zu mager wird weil die Wanne leer wird klappt das leider nicht (und sorgt oft für Unverständnis).
Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen dass der zu mager ist. Ich habe im Herbst erst für Almot eine große Testserie gemacht mit exakt diesem Aufbau, einziger Unterschied war RZT-Luftfilter. Dort musste mit 74-78 bedüst werden. Hat er Serienfilter sollte das eher noch 2-3 Maße kleiner sein.

MFG RZT
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste