JW MX 85 Auspuff

Simson Tuning...

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
zzzzzzz
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 36
Registriert: 08 Jul 2018, 16:12
x 1

Re: JW MX 85 Auspuff

#51 Beitrag von zzzzzzz » 09 Jul 2018, 18:17

FG601 hat geschrieben:
09 Jul 2018, 15:32
zzzzzzz hat geschrieben:
08 Jul 2018, 20:36
Mhh leider nicht die Antwort, die ich mir erhofft hatte .

Der Aufwand ist derselbe jedoch kommt bei Segmentbauweise recht immer der selbe Auspuff heraus ,oder ?

Ok fragen wir anders an ,wie sieht es mit der Reproduzierbarkeit und Prozesssicherheit so ganz ohne Tiefziehform aus ?Ich meine der Hammer bringt es dann auch nicht ...

Ich meine das wird so nie wirklich Reproduzierbar, wenn schon ein paar Millimeter Unterschied "hier und da reichen" ,welcher beim Aufpumpen mit Handpumpe schlecht bis gar nicht zu kontrollieren ist.

Vielleicht besteht auch der Grund dieser Bauweise darin das damit Maße länger"geheim" gehalten werden können,wer weiß das schon .


Frage an alle hier:Wer möchte wissen, wie man die Auspuffe im Hydroforming herstellt mit Handpumpe?
da muss ich dir widersprechen, ist je nach Anzahl der Segmente bedeutend größer (Bleche rollen, heften, richten, Längsnaht schweißen, schleifen ,heften usw)

Nö ist es nicht , Auspuff CAD zeichnen ,lasern ,verschweissen fertig wenn man das aber nicht kann weil das Wissen fehlt geht es auch ganz einfach zb mit der Blechschere.
0 x

cib
x 170

Re: JW MX 85 Auspuff

#52 Beitrag von cib » 09 Jul 2018, 20:12

Merkste dass du du hier Fragen beantwortest du nur du dir selbst gestellt hast?
0 x

Benutzeravatar
PeterHacke
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1357
Registriert: 23 Jan 2009, 19:20
x 27
x 53

Re: JW MX 85 Auspuff

#53 Beitrag von PeterHacke » 09 Jul 2018, 20:39

Hallo.

Da das eigentliche Problem mit dem MX85 Auspuff ja nun gelöst ist, springe ich kurz auf den Zug Hydro vs. Blechsegmente auf.
Frits Overmars sagte sinngemäß: Am besten ist es den Krümmer als Hydroformteil zu machen und den Rest normal aus Blechsegmenten. Beim Krümmer hätte man mit Segmenten zu scharfe Kanten, wo es aber nicht unbedingt gewollt ist. Ab dem Diffusor hat die leichte Winkeländerung von einem Hydroauspuff dann keine Vorteile mehr. Die scharfen Kanten bei Blechsegmenten sind da durchaus gewollt.

MfG Lucas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
2 x

FG601
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 20
Registriert: 01 Nov 2015, 16:35
x 25
x 11

Re: JW MX 85 Auspuff

#54 Beitrag von FG601 » 09 Jul 2018, 21:12

zzzzzzz hat geschrieben:
09 Jul 2018, 17:55
Na klar alle anderen sind doof und haben keine Ahnung und schauen nur Youtube Videos...

Du kannst mir nicht erzählen, dass du jeden Auspuff gleich hinbekommst, und das wirst du auch selbst wissen .

Was braucht man so dazu?Nun dann wollen wir mal dem Forum etwas Starthilfe geben und die tollen "Geheimnisse" etwas lüften.

Hier eine kleine Anleitung


-DC01 Blech in Stärke ca 0.8mm
-Radien und Durchmesser festlegen
-Auspuff auf Blech 2x aufzeichen mit entsprechenden weiteren Radien als gewünscht (warum das so ist wird jeder schnell feststellen)
-alles rund aufzeichnen und keine scharfen abknickenden Richtungsänderungen
-bevor die Bleche verschweißt werden Kanten ca 7-10mm 60-80°anlegen und im Abstand von 30mm heften und am Ende komplett mit Wurzel durchschweißen
-zum Befüllen mit Hydraulikpumpe (elektronisch)und sauber entlüften zb mit Kugelhahn oder Entlüfter am Ende
-weiter pumpen mit Hydraulik Handpumpe (gibt es im zb Ebay) um den Druck besser zu kontrollieren es eignet sich hier ein Druck von 50-60 Bar
-zum Befüllen eignet sich Hydrauliköl oder Wasser mit Emulsion
-Anschlüss am vorgeformten Krümmer anschweißen und am Endrohr einen Endlüfter zb Kugelhahn etc es darf absolut keine Luft mehr im Auspuff sein !!!
-den befüllten noch flachen Auspuff zwischen zwei Holzplatten spannen um den Krümmer zuerst auszuformen dann erst die großen Teile
-mit dem Gummihammer den Auspuff langsam in eine runde Form bringen und die angezeichneten Maße mit Ringen oder Messschieber kontrollieren
-Auspuff entsprechend wieder zerschneiden und zusammen schweißen wie es für das Fahrzeug gewünscht ist
-Testen

Zu guter letzt müsst ihr die Maße immer etwas je nach Durchmesser anpassen und korrigieren und auf eure Schablone übertragen.

Wer dann soweit ist, macht mal noch einen segmentierten Auspuff und testet mal auf dem Prüfstand (gibt ja genug)gegen und wird quasi recht schnell "erleuchtet"und man wird verstehen warum sich dieses Verfahren so nie durchgesetzt hat .

Viel Spaß beim Basteln Leute
Das liest sich wie die Anleitung aus dem 2-Strokes die ich mal geschrieben habe, allerdings etwas abgewandelt und nur die Hälfte.
Du kannst die Bauart schlecht reden wie du magst, die Praxis zeigt das der Auspuff von 60-80ccm wunderbar funktioniert und das mit Beinfreiheit und unschlagbaren Gewicht und so weiter. Die Verkaufszahlen lassen außerdem darauf schließen, das momentan nichts vergleichbares in der Klasse am Markt zu sein scheint, auch nicht segmentiert.
Der MX85 ist aus einem FGF101 entstanden bzw von JW weiter entwickelt worden und nicht wie immer behauptet wird von irgend etwas ab kopiert.
0 x

Benutzeravatar
YYYYY
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 631
Registriert: 22 Aug 2011, 15:28
x 45
x 189

Re: JW MX 85 Auspuff

#55 Beitrag von YYYYY » 09 Jul 2018, 22:18

FG601 hat geschrieben:
09 Jul 2018, 21:12
Du kannst die Bauart schlecht reden wie du magst
Do not feed the troll. Hier geht es ja schon längst nicht mehr um Fakten sondern nur um Verruf und "gute" Nachrede.

Du darfst dich glücklich schätzen Frank. Erfolg macht neidisch und jemand ist wohl gerade ziemlich gelb auf deine Hydroforming-Anlagen :cheers:
1 x

Benutzeravatar
M.R.K. Mopedgarage
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2551
Registriert: 30 Mai 2011, 22:09
Wohnort: Pasewalk
x 805
x 474

Re: JW MX 85 Auspuff

#56 Beitrag von M.R.K. Mopedgarage » 10 Jul 2018, 00:14

Mit ganz viel Spucke und Geduld kann man Hydroforminganlagen ausmessen.
Es ist nicht einfach exakt zu bleiben, da teilweise oval. Da hilft dann nur ein Mittelmaß.

Nach der Konstruktion, wenn festgestellt wird, dass große Teile der Segmente den gleichen Winkel besitzen und zusammen gefasst werden konnen, steigt die Genauigkeit wieder.

Ich bin zufrieden und werde mir die Schlange nachbauen.

(Skizze verzerrt, nicht maßstabsgetreu und auf dem Kopf) :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Benutzeravatar
Hubraumsuchti
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2429
Registriert: 23 Jan 2013, 21:34
x 42
x 296

Re: JW MX 85 Auspuff

#57 Beitrag von Hubraumsuchti » 10 Jul 2018, 18:35

M.R.K. Mopedgarage hat geschrieben:Mit ganz viel Spucke und Geduld kann man Hydroforminganlagen ausmessen.
Es ist nicht einfach exakt zu bleiben, da teilweise oval. Da hilft dann nur ein Mittelmaß.

Nach der Konstruktion, wenn festgestellt wird, dass große Teile der Segmente den gleichen Winkel besitzen und zusammen gefasst werden konnen, steigt die Genauigkeit wieder.

Ich bin zufrieden und werde mir die Schlange nachbauen.

(Skizze verzerrt, nicht maßstabsgetreu und auf dem Kopf) :D
Dann bau mal und mach Vergleichsmessungen, wäre interessant. Hab schon Battle85 Nachbauten gingen die an einem Zylinder besser gingen als der Battle85 von LT. Kommt natürlich immer auf das gesamtpaket an aber totale Grütze wirds nicht sein

Gesendet von meiner Doosan Lynx 220 LSY mit Sinumerik 828D

1 x
Ich bin Shakira

Zum fröhlichen Hartzer

70/5 Gebläsemembraner auf M54: 9,4PS und 9,4NM
M53 mit 63/6: 14,4PS
KR 51/2E BJ 84: Daily Racer mit RZT RS1004D
RS 85: JWSport 85/5 mit Na´s
S51N: QT 85/4 und schnickschnack

FG601
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 20
Registriert: 01 Nov 2015, 16:35
x 25
x 11

Re: JW MX 85 Auspuff

#58 Beitrag von FG601 » 10 Jul 2018, 20:57

M.R.K. Mopedgarage hat geschrieben:
10 Jul 2018, 00:14
Mit ganz viel Spucke und Geduld kann man Hydroforminganlagen ausmessen.
Es ist nicht einfach exakt zu bleiben, da teilweise oval. Da hilft dann nur ein Mittelmaß.

Nach der Konstruktion, wenn festgestellt wird, dass große Teile der Segmente den gleichen Winkel besitzen und zusammen gefasst werden konnen, steigt die Genauigkeit wieder.

Ich bin zufrieden und werde mir die Schlange nachbauen.

(Skizze verzerrt, nicht maßstabsgetreu und auf dem Kopf) :D


schein doch schwieriger als gedacht, schaut nicht so toll aus was du da gemessen hast. Wie aber schon geschrieben wurde, kann das trotzdem funktionieren.
0 x

Benutzeravatar
M.R.K. Mopedgarage
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2551
Registriert: 30 Mai 2011, 22:09
Wohnort: Pasewalk
x 805
x 474

Re: JW MX 85 Auspuff

#59 Beitrag von M.R.K. Mopedgarage » 10 Jul 2018, 21:29

Was heißt schwierig. Nimmst dir eine Stunde Zeit und ein Bier und dann hast du es fertig.

Genauigkeit ist so eine Sache. Aber ich habe gute Anhaltspunkte, dass ich nah am Original bin.
Die ersten 12 Segmente (Krümmer) weisen die gleichen Winkel auf und konnten zusammen gefasst werden.

Die Segmente 13-18 bilden den großen Konus. Passt auch. Mittelteil passt. Und auch der Gegenkonus hat realistische Abmaße und ist konkav gewölbt, wie ich es auch von den sehr guten Metra-Anlagen kenne.

Zu guter letzt passt die Resonanzlänge gut zu den Drehzahlen, die dieser Auspuff unterstützt. (Siehe Diagramm JW Sport).
0 x

FG601
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 20
Registriert: 01 Nov 2015, 16:35
x 25
x 11

Re: JW MX 85 Auspuff

#60 Beitrag von FG601 » 11 Jul 2018, 11:30

Du bist so nah am original wie die Erde am Mond, nur allein die Gesamtlänge ist um genau 10mm verfehlt. (eventl. Bier weg lassen)
Aber eins muss ich sagen, an Selbstbewusstsein mangelt es nicht.
6 x

Antworten