Ausgleichwelle M53

Simson Tuning...

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
DMT Racing
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4339
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 492

Ausgleichwelle M53

#1 Beitrag von DMT Racing » 04 Okt 2018, 17:16

Hallo,

Hat sich zufällig mal jemand mit dem Thema Vibrationen am M53 auseinander gesetzt?
Da dieser durch den 45er Kolben in meiner Schwalbe ordentlich radau macht, möchte ich dort eventuell eine Ausgleichswelle anbauen, eventuell mittels Zahnriemen übertragen an der Unterseite des Motors. Ich kann am Kolben leider kein Material mehr abnehmen und die eh schon sehr leichte KW möchte ich nicht weiter erleichtern. Wuchten mit schwereren gewichten steht mal nicht zu Debatte.
Hat dort jemand eine Ahnung, welche Berechnungsgrundlage dort zum tragen kommen könnte? Ich möchte die Schwalbe sehr gern so ruhig laufend wie eine s51 bekommen..

Danke
0 x

Benutzeravatar
minimax0_8
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 644
Registriert: 25 Okt 2012, 20:20
x 1
x 16
Kontaktdaten:

Re: Ausgleichwelle M53

#2 Beitrag von minimax0_8 » 04 Okt 2018, 23:37

http://www.mp.haw-hamburg.de/pers/Gheor ... M_WS14.pdf

Hauptsächlich geht es da aber um 4T Mehrzylindermotoren.
0 x

Benutzeravatar
DMT Racing
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4339
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 492

Re: Ausgleichwelle M53

#3 Beitrag von DMT Racing » 04 Okt 2018, 23:48

Hat sogar ne Aprilia RS 125.
0 x

Benutzeravatar
minimax0_8
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 644
Registriert: 25 Okt 2012, 20:20
x 1
x 16
Kontaktdaten:

Re: Ausgleichwelle M53

#4 Beitrag von minimax0_8 » 05 Okt 2018, 02:46

...möchte ich dort eventuell eine Ausgleichswelle anbauen, eventuell mittels Zahnriemen übertragen...
Bei einem Zahnriemen würden die Massenmomente beider Wellen die selbe Drehrichtung haben, besser wäre es wenn die Ausgleichswelle sich entgegengesetzt zur Kurbelwelle dreht. M.E. steht der konstruktive Aufwand in keinem annehmbaren Verhältnis zur Bearbeitung der Kurbelwelle.
Die vereinfachte Formel lautet F=m*a . Die oszillatorische Kraft ist gleich der oszillierenden Masse mal der Beschleunigung. Wenn die Gegenkraft gleich groß ist gibt es einen 100%'igen Massenausgleich im OT und UT, es bleibt dann noch das Problem bei 90 und 270 Grad Kurbelwellenstellung.
0 x

Benutzeravatar
m@ngo
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1479
Registriert: 08 Mai 2007, 13:41
x 13
x 8

Re: Ausgleichwelle M53

#5 Beitrag von m@ngo » 05 Okt 2018, 21:10

Ich habe einen 77ccm- s50 Motor ebenfalls mit 45er kolben und der Motor läuft absolut rund. Keine Ahnung was da bei deinem Motor nicht hinhaut.
Ich fahre eine rzt Sportwelle mit anderem pleuel um einen barikit kolben fahren zu können und trotzdem moderate einlasssteuerzeiten
Zuletzt geändert von m@ngo am 06 Okt 2018, 12:40, insgesamt 1-mal geändert.
0 x

Benutzeravatar
DMT Racing
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4339
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 492

Re: Ausgleichwelle M53

#6 Beitrag von DMT Racing » 06 Okt 2018, 07:42

m@ngo hat geschrieben:Ich habe einen 77er s50 Motor ebenfalls mit 45er kolben und der Motor läuft absolut rund. Keine Ahnung was da bei deinem Motor nicht hinhaut.
Ich fahre eine rzt Sportwelle mit anderem pleuel um einen barikit kolben fahren zu können und trotzdem moderate einlasssteuerzeiten
Den hast du aber nicht in der Schwalbe?
0 x

Benutzeravatar
m@ngo
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1479
Registriert: 08 Mai 2007, 13:41
x 13
x 8

Re: Ausgleichwelle M53

#7 Beitrag von m@ngo » 06 Okt 2018, 07:59

Wo liegt der Unterschied?
Dein Motor ist in der Schwalbe genauso gut aufgehängt wie in der s50 wenn nicht besser.
Ich hoffe du hast nicht so eine kw verbaut, die die Strömungsoptimierten Taschen hat, Alte Version, denn dann könnte das das Problem schon sein.

Es liegt nicht am Fahrzeug sondern eher an deiner kW. Das wollte ich damit sagen, denn mein Motor läuft mit der rzt Sportwelle absolut rund
0 x

lasernst
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3050
Registriert: 21 Aug 2011, 22:27
x 17
x 112

Re: Ausgleichwelle M53

#8 Beitrag von lasernst » 06 Okt 2018, 10:05

Hab den Megu Einring in nem ungeöffneten 78er Block der rappelt eher weniger als Original.
0 x

Benutzeravatar
m@ngo
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1479
Registriert: 08 Mai 2007, 13:41
x 13
x 8

Re: Ausgleichwelle M53

#9 Beitrag von m@ngo » 06 Okt 2018, 12:41

Der war gut. ;-)
Wahrscheinlich sogar 50ccm?
0 x

Benutzeravatar
DMT Racing
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4339
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 492

Re: Ausgleichwelle M53

#10 Beitrag von DMT Racing » 06 Okt 2018, 13:42

Das Dämpfungssystem in sehr S Serie ist 10 mal besser als das der Schwalbe.
Ich werde das im Winter eventuell mal angreifen. Das Optimum aus der KW holen und eventuell etwas mit Wellen experimentieren.
0 x

Antworten