Komplettmotor 100ccm nur welcher?

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Uwe88
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 47
Registriert: 04 Aug 2013, 14:47
x 1

Komplettmotor 100ccm nur welcher?

#1 Beitrag von Uwe88 » 14 Mär 2019, 17:04

Hallo Community
Ich habe mich dazu entschlossen mein Moped wieder zu beleben. Bei der Frage des Motors habe ich allerdings noch keine Entscheidung fassen können.
Ich suche nach einem relativ alltagstauglichen Zylinder mit Traktorfeeling :D in die nähere Auswahl habe ich den Zt 100n und den rzt104d genommen. Leider hat mir die Forumssuche dort auch nicht weiter helfen können. Auf der einen Seite liest man das der von ZT nicht im Ansatz die Leistung bringt mit der er ausgeschrieben ist, wieder andere sind einigermaßen zufrieden. Genauso sieht es auch bei RZT aus.
Laut Diagramm leistet der ZT mehr als der von RZT, wenn ich dem Forum glauben schenken darf sieht es in der Realität andersherum aus.

Der ZT Komplettmotor würde mich voll konfiguriert ca 1100€ kosten, beim RZT gibt es leider keinen vollständigen Konfigurator?

Der Vorteil beim ZT sollte eigentlich die Beschichtung sein, allerdings habe ich darüber hier auch viele nicht so gute Erfahrungsberichte gelesen.

Vielleicht hat jemand ja schon beide Zylinder gefahren und kann hier seine Erfahrung teilen?

Jede Meinung ist gerne gesehen :)

Ps. Die Forumssuche habe ich bereits benutzt und mir alle Themen sowohl zum ZT100/ZT110 als auch dem RZT100er durchgelesen.
0 x

Benutzeravatar
M.R.K. Mopedgarage
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2639
Registriert: 30 Mai 2011, 22:09
Wohnort: Pasewalk
x 876
x 499

Re: Komplettmotor 100ccm nur welcher?

#2 Beitrag von M.R.K. Mopedgarage » 14 Mär 2019, 17:32

Ein 100er Traktor ist ja gut und schön. Ich bin ja auch schon einiges gefahren und muss sagen, dass ein 85er Traktor genauso geht. Vielleicht nicht gaaaanz untenrum, aber in der Mitte und im Reso allemal.
Und das Schöne ist, der Motor hält alles aus und kostet 1/3 weniger.

Guck dir mal den Hiker von Adlertuning an (insta oder facebook).
Das wäre meine Traktorempfehlung und der geht garantiert nicht schlechter als ein 100er RZT.

Grüße
0 x

Benutzeravatar
m.ubr_
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 329
Registriert: 17 Jun 2018, 17:27
Wohnort: Bertsdorf
x 25
x 40

Re: Komplettmotor 100ccm nur welcher?

#3 Beitrag von m.ubr_ » 14 Mär 2019, 17:35

Würde in der Kategorie zu RZT gehen. Bin selber sehr lang den 954D gefahren und war damit mehr als zufrieden, auf dem Prüfstand war ich damit nie aber rein vom Gefühl her hatte der seine Leistung.
Vor allem aus niedrigen Drehzahlen besser als alles was ich sonst so gefahren bin.
Der Verbrauch war echt spitze (ca. 200km mit einer Tankfüllung vom Schwalbetank) bei doch recht zügiger Fahrweise.

Denke vom Preis mit Auspuff, Vergaser etc. kommst du bei RZT auch ein Tick billiger.
0 x
"If it's stupid but it works, it ain't stupid"

'82 KR51/2 L - Mit allem was geht, nur ohne Leistung :thumbsup:

Benutzeravatar
Fischbert
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 132
Registriert: 05 Sep 2016, 10:40
Wohnort: Faßberg
x 108
x 36

Re: Komplettmotor 100ccm nur welcher?

#4 Beitrag von Fischbert » 14 Mär 2019, 17:45

Moin,
also ich fahre den "alten" RZT RS1002D mit 18,5er RVFK Vergaser und DailyRace D Auspuff. Auf Grund der Luftproblematik in der Schwalbe wird er wohl nicht die volle Leistung bringen und ob er überhaupt die von RZT angegebene Leistung bringt weiß ich auch nicht. Ist mir aber auch relativ hupe- der Motor läuft traumhaft. Vibriert kaum, zieht kräftig von unten los und dreht auch schön frei aus. Macht einfach wahnsinnig Spaß damit über die Landstraßen zu fahren und echte 90 km/h sind bei uns im flachen norden aufrecht sitzend auf der Schwalbe aucvh immer drin.
Würde mir also immer wieder einen 100er von RZT kaufen wobei ich bei der Auspuffwahl aufpassen würde. Ich glaube die Daily Race Sp und R produzieren schnell ne Tittenkurve.
Müsste mal meinen Daily Race Sp an den 1002D hängen- bin ich aber noch nicht zu gekommen :thumbsup:
0 x

Benutzeravatar
Whipmaster
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1262
Registriert: 13 Jul 2011, 23:12
x 7
x 19

Re: Komplettmotor 100ccm nur welcher?

#5 Beitrag von Whipmaster » 14 Mär 2019, 18:59

ZT 95G ( entspricht quasi den 100N ).. Geile Basis vom Kanallayout und wird sicher ganz gut gehen😉
0 x

Benutzeravatar
SimsonFahrerS70
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 868
Registriert: 04 Aug 2005, 16:34
x 7
x 6

Re: Komplettmotor 100ccm nur welcher?

#6 Beitrag von SimsonFahrerS70 » 14 Mär 2019, 19:04

Uwe88 hat geschrieben:
14 Mär 2019, 17:04
Hallo Community
Ich habe mich dazu entschlossen mein Moped wieder zu beleben. Bei der Frage des Motors habe ich allerdings noch keine Entscheidung fassen können.
Ich suche nach einem relativ alltagstauglichen Zylinder mit Traktorfeeling :D in die nähere Auswahl habe ich den Zt 100n und den rzt104d genommen. Leider hat mir die Forumssuche dort auch nicht weiter helfen können. Auf der einen Seite liest man das der von ZT nicht im Ansatz die Leistung bringt mit der er ausgeschrieben ist, wieder andere sind einigermaßen zufrieden. Genauso sieht es auch bei RZT aus.
Laut Diagramm leistet der ZT mehr als der von RZT, wenn ich dem Forum glauben schenken darf sieht es in der Realität andersherum aus.

Der ZT Komplettmotor würde mich voll konfiguriert ca 1100€ kosten, beim RZT gibt es leider keinen vollständigen Konfigurator?

Der Vorteil beim ZT sollte eigentlich die Beschichtung sein, allerdings habe ich darüber hier auch viele nicht so gute Erfahrungsberichte gelesen.

Vielleicht hat jemand ja schon beide Zylinder gefahren und kann hier seine Erfahrung teilen?

Jede Meinung ist gerne gesehen :)

Ps. Die Forumssuche habe ich bereits benutzt und mir alle Themen sowohl zum ZT100/ZT110 als auch dem RZT100er durchgelesen.

Der ZT100N hat keinen guten Durchzug aus niedrigen Drehzahlen. War jedenfalls nicht überzeugt.

Wenn du Kraft aus niedrigen Drehzahlen willst, nimm den G85+. Bin noch nichts besseres gefahren. An das Gesamtkonzept kommt kein 100er ran. Haltbarkeit, Belastbarkeit und Durchzug. Vorallem geht der G85+ viel sanfter in den Reso, fast wie ein Serienmotor. Das Gesamtpaket harmoniert einfach .

Mein Kumpel hat sich quasi durch alles getestet was es an Hubraumstarken Motoren gibt. Auch ein 120er war dabei. Trotzdem fährt er jetzt G85+ und hat die anderen verkauft.
Zuletzt geändert von SimsonFahrerS70 am 15 Mär 2019, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
1 x

bryan1985
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 11
Registriert: 24 Dez 2017, 16:12
x 1

Re: Komplettmotor 100ccm nur welcher?

#7 Beitrag von bryan1985 » 14 Mär 2019, 22:15

kann dir den 120er von 2Taktfactory empfehlen!
0 x

Benutzeravatar
Firma RZT
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2953
Registriert: 13 Dez 2008, 13:15
x 39
x 195

Re: Komplettmotor 100ccm nur welcher?

#8 Beitrag von Firma RZT » 15 Mär 2019, 07:39

M.R.K. Mopedgarage hat geschrieben:
14 Mär 2019, 17:32
Ein 100er Traktor ist ja gut und schön. Ich bin ja auch schon einiges gefahren und muss sagen, dass ein 85er Traktor genauso geht. Vielleicht nicht gaaaanz untenrum, aber in der Mitte und im Reso allemal.
Und das Schöne ist, der Motor hält alles aus und kostet 1/3 weniger.

Guck dir mal den Hiker von Adlertuning an (insta oder facebook).
Das wäre meine Traktorempfehlung und der geht garantiert nicht schlechter als ein 100er RZT.

Grüße
Hallo,

ich bin bei verschiedenen Sachen nicht ganz deiner Meinung. Ein 85er D ist nur auf den ersten Blick 1/3 günstiger als unsere 100er weil du die Langhubwelle nicht mit brauchst. Allerdings brauchst du auch für den 85er eine sehr gute Welle, mit standard wird das nichts. Und die liegt preislich nicht viel unter unserer 50er Welle- wenn du das ganze Konzept zusammenrechnest macht der Preisunterschied zwischen 85er und unserem RS954 vielleicht 10% aus.
Wenn du sagst, beim 85er "hält im Motor alles aus", dann hat er einfach nicht den Druck des 100ers. Dem Getriebe ist es egal ob Drehmoment X von einem 50er oder 100er kommt- wenn es die Belastungsgrenze übersteigt wird es kaputtgehen.
Es gibt 85er, die -in einem bestimmten Band- leistungsmäßig besser gehen als ein 100er, das tun sogar manche 60er. Das Problem ist, dass man sich halt auf DIESEN EINEN BEREICH konzentrieren muss. Je mehr "Reserven" man bei der Konstruktion hat desto weniger muss man sich auf einen Bereich konzentrieren bzw umso alltagstauglicher kann man das ganze bauen.
Was ich damit meine ist, man kann das Ziel (zB 15PS mit extrem gutem Durchzug, sparsam und guter Haltbarkeit) aus dem 100er einfach leichter erreichen als beim 85er wo Kanalquerschnitte, Vergaser usw weiter ausreizen muss um dieses Ziel zu erreichen. Das ist der Grund, warum wir so viele 95er und 100er Motoren im Umlauf haben mit inzwischen 5-stelliger Laufleistung. Unsere 95er und 100er sind nicht das Maximum des Möglichen, sie sind aber der beste Kompromiss wenn es um sehr starke Alltagsmotoren geht, das ist das Erfolgsgeheimnis.

Mfg RZT
2 x

Benutzeravatar
M.R.K. Mopedgarage
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2639
Registriert: 30 Mai 2011, 22:09
Wohnort: Pasewalk
x 876
x 499

Re: Komplettmotor 100ccm nur welcher?

#9 Beitrag von M.R.K. Mopedgarage » 15 Mär 2019, 17:21

Hallo!
Eure preiswerten Motorkomponenten machen einen 100er durchaus attraktiv.
Ihr habt in der Hinsicht allerdings eine Sonderstellung auf dem Markt. Was ja auch schön ist!

Als ich schrieb "der Motor hält alles aus", meinte ich vorallem die Thermik, also Vollgas-Haltbarkeit, geringer Leistungsabfall bei Hitze, weniger Verformung...

Einem 85er D kann man in meinen Augen mehr zumuten. Im Grunde macht dieser Zylinder ALLES mit. Bei einem 50er Hub sollte man dagegen mit Vernunft fahren. Nicht umsonst habe einige Profituner (wie z.B. Lang) ihre Langhuber aus dem Sortiment genommen.

Wenn man allerdings einen 100er nicht ausreizt (nicht zeitgemäßes Kanaldesign), wie in euren Fall, kann so ein Motor ein treuer Begleiter werden. Dann ist aber der Vorsprung zu einem intelligent gemachten 85 D, wie ihn z.B. JW mit ihren 85 G+ anbietet, gleich Null.


So kann man gleich den 85er nehmen, hat die Gewissheit etwas Unkaputtbares zu fahren und spart Geld.

Schöne Grüße
0 x

Benutzeravatar
Uwe88
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 47
Registriert: 04 Aug 2013, 14:47
x 1

Re: Komplettmotor 100ccm nur welcher?

#10 Beitrag von Uwe88 » 15 Mär 2019, 18:25

Danke für eure Antworten :D zum Thema 85er muss ich sagen das ich denke das Hubraum durch nichts zu ersetzen ist außer durch noch mehr Hubraum :D
Nur zur Info, ich habe heute mal die Preise verglichen und muss sagen das sowohl der JW 85G+, ZT100 als auch der RZT104D sich preislich alle überhaupt nichts nehmen (jeweils ungefähr gleich konfiguriert als Komplettmotor).
Da ich es gerne einmal vernünftig haben möchte ist mir Qualität in diesem Fall auch wichtiger als 2-300€ zu sparen :)

@RZT sind eure 5gang Getriebe gerade ausverkauft oder bin ich auf eurer Website einfach nur zu doof den Artikel in den Warenkorb zu legen? :-D
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste