Ronge K7RD Kupplung

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4793
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 853
x 2025

Ronge K7RD Kupplung

#1 Beitrag von RenaeRacer » 26 Jun 2019, 23:57

In Kombination mit welchen Motoren fahrt ihr diese Kupplung und mit welchen "Einstellungen" an den 6 Schraubenfedern?
Ich bin bis dato mit allen 6 Schrauben und den mitgelieferten Unterlegscheiben gefahren.
Die Kupplung funktioniert damit einwandfrei und leichtgängig.
Nun hörte ich aber schon, dass man auch bis zu bestimmten Leistungswerten die Scheiben weglassen kann oder sogar 3 Schrauben! Damit erziele man eine noch bessere Leichtgängigkeit...
Hat jemand von euch damit schon experimentiert und möchte seine Erfahrungen preisgeben?
------------------------------------------------------

Mein YT- Kanal: https://www.youtube.com/user/travispas1

Luftgekühlte Grüße aus Berlin!

... ERST LANGSAM UND DANN MIT NEM RUCK

Benutzeravatar
minimax0_8
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1069
Registriert: 25 Okt 2012, 20:20
x 2
x 104
Kontaktdaten:

Re: Ronge K7RD Kupplung

#2 Beitrag von minimax0_8 » 27 Jun 2019, 00:18

Ich kenne die Kupplung nicht, aber wie bei allen Naßkupplungen hängt der notwendige Anpreßdruck stark von dem verwendeten Öl ab.

Benutzeravatar
TuningKarl
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1213
Registriert: 07 Okt 2012, 10:27
x 222
x 200

Re: Ronge K7RD Kupplung

#3 Beitrag von TuningKarl » 27 Jun 2019, 01:30

hier findest du Erfahrungsberichte dazu:
viewtopic.php?f=6&t=62637&start=40

Haben die K7 selbst auch bis 85ccm immer nur mit 4 Federn gefahren. Auch Harzring etc.

Benutzeravatar
Simson-Freak
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 734
Registriert: 05 Dez 2006, 17:28
x 153

Re: Ronge K7RD Kupplung

#4 Beitrag von Simson-Freak » 27 Jun 2019, 07:44

Damals 70er mit 12ps am Rad mit nur 3 Federn, war aber grenzwertig.

Diverse Motoren um die 85ccm mit Leistung von 12 bis 18 Ps am Rad 4 Federn.

Lediglich damals am 130er mtx waren alle 6 Federn nötig.
Aber da lagen auch über 26 Ps und 20nm an!

In der Regel kann man sagen das für die meisten gängigen Motoren 4 Federn ausreichen.

Wie schon angesprochen spielt das versendete Öl sicher auch eine Rolle, und auch aus welcher charge die kupplungs Federn sind.
Die aktuellen kamen mir weicher vor als vor 2 Jahren.


Weniger Federn zu nutzen hat den Vorteil das man so das zu übertragende Drehmoment einstellen kann.
Also man kann so den Motor vor Drehmoment spitzen durch Überlastung schützen. Zb wenn man sich auf der Rennstrecke verschaltet (einen Gang runter zb) , da würde die Kupplung dann früher anfangen durchrutschen und das Getriebe bekommt nur das ab was die Kupplung auch übertragen kann.



Allgemein finde ich ist die k7 mit Abstand die beste Kupplung am Markt.
Die spielend leichte Betätigung in Verbindung mit der ruckdämpfung und das hohe Drehmoment was übertragen werden kann sind einfach unerreicht
Auch hält so eine Kupplung ewig und 3 Tage.
Das einzige "Problem" an der Sache ist leider der Preis

Aber Top Qualität geht nun mal nicht zum dumping Preis.
_______________________________________
S51 Rennmoped :evil:
Marzocchi, R.O.X Gabelbrücke, 280er SB vorn
+ SB hinten, Kastenschwinge, Koso und dieses Jahr neuer Renn-Motor

S70 Neuaufbau mit TÜV und (fast) alles eingetragen
Marzocchi, R.O.X Gabelbrücke, SB, Kastenschwinge, Koso, 5 Gang, Mikuni, RD80 Kopf und Vielen mehr...

Benutzeravatar
Simson-Freak
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 734
Registriert: 05 Dez 2006, 17:28
x 153

Re: Ronge K7RD Kupplung

#5 Beitrag von Simson-Freak » 27 Jun 2019, 07:47

PS:
die k7 Kupplungen laufen bei uns meist in Rennstrecken Betrieb.
Cross und Asphalt, müssen also gut was wegstecken.
Und ich habe schon einige in unseren Motoren verbaut. Daher ist auch einiges an Erfahrung damit vorhanden.
_______________________________________
S51 Rennmoped :evil:
Marzocchi, R.O.X Gabelbrücke, 280er SB vorn
+ SB hinten, Kastenschwinge, Koso und dieses Jahr neuer Renn-Motor

S70 Neuaufbau mit TÜV und (fast) alles eingetragen
Marzocchi, R.O.X Gabelbrücke, SB, Kastenschwinge, Koso, 5 Gang, Mikuni, RD80 Kopf und Vielen mehr...

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4793
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 853
x 2025

Re: Ronge K7RD Kupplung

#6 Beitrag von RenaeRacer » 27 Jun 2019, 12:03

Das klingt ja vielversprechend.
Ich werde es mal mit nur 4 Federn probieren.
------------------------------------------------------

Mein YT- Kanal: https://www.youtube.com/user/travispas1

Luftgekühlte Grüße aus Berlin!

... ERST LANGSAM UND DANN MIT NEM RUCK

Benutzeravatar
keokeo
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2488
Registriert: 16 Dez 2011, 11:47
Wohnort: bei Gera
x 716
x 583
Kontaktdaten:

Re: Ronge K7RD Kupplung

#7 Beitrag von keokeo » 27 Jun 2019, 13:30

Ich fahr erfolgreich 4 Federn im 115er bei 17nm/6800rpm

Hubraumsuchti

Re: Ronge K7RD Kupplung

#8 Beitrag von Hubraumsuchti » 27 Jun 2019, 15:40

Die Scheibem dienen vorallem dazu das sich die Feder nicht in die Blechtöpfe einarbeiten wie es bei meiner passiert war ;)

ZFH Racing


Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4793
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 853
x 2025

Re: Ronge K7RD Kupplung

#9 Beitrag von RenaeRacer » 27 Jun 2019, 17:44

Ok, danke! Ich bin überzeugt.BildBild
------------------------------------------------------

Mein YT- Kanal: https://www.youtube.com/user/travispas1

Luftgekühlte Grüße aus Berlin!

... ERST LANGSAM UND DANN MIT NEM RUCK

Benutzeravatar
M.R.K. Mopedgarage
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3421
Registriert: 30 Mai 2011, 22:09
Wohnort: Pasewalk
x 1412
x 807

Re: Ronge K7RD Kupplung

#10 Beitrag von M.R.K. Mopedgarage » 31 Mär 2021, 21:37

Hallo!

Hier ein kleiner Erfahrungsbericht und eine Frage dazu:

Ich fahre in meiner Cross eine K7 und habe 2 Federn weg gelassen.
(Genau so wie es Rene auf seinem Bild hat).
Motor ist ein 85er Membran und das Drehmoment wird ohne Probleme übertragen.

Als I-Tüpfel habe ich mir noch einen um 20mm verlängerten inneren Schalthebel gegönnt.
Jetzt kann man die Kupplung alleine mit dem Zeigefinger betätigen.
Sie ist genauso leichtgängig wie die hydraulische Kupplung von einer großen Enduro.
Wahnsinn! Ich hätte es nicht für möglich gehalten.
Jetzt kann man sogar mit der Simson "Allrad" fahren. :)

Ein Problem ist allerdings aufgetreten.
Während der Fahrt sind mir Geräusche aus dem Kupplungsdeckel aufgefallen,
die bei gezogener Kupplung verschwinden.
Nach Demontage des schwarzen Plastikdeckels, ist mir aufgefallen,
dass die Madenschraube samt Kontermutter drehbar ist.
Die Madenschraube bleibt aber trotz Drehbarkeit in ihrer korrekten Einstellung.

Ich vermute die lockere Konstruktion verursacht die Geräusche.

Ich kenne mich leider auch nicht mit dem Aufbau der K7 aus.
Bevor ich sie demontiere, möchte ich hier nachfragen, was der Fehler sein könnte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste