DCDI - Kennlinienzündung für Vape- & Simson-Zündungen

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
Leine
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 11
Registriert: 24 Mär 2016, 19:05
x 4
x 52

Re: DCDI - Kennlinienzündung für originale Simson Elektronik-Zündungen

#51 Beitrag von Leine » 04 Apr 2020, 22:27

So, bald ist Ostern und es gab immer noch keine Neuigkeiten zum DCDI - damit räumen wir jetzt gleich mal auf...

Thema 1: Vape-Version

Ich hatte vor einigen Wochen ja schon einmal erwähnt, dass die Zündwinkel-Manipulation der Vape-"Zündspule" (Z71) etwas aufwändiger umzusetzen ist, als bei der originalen Simson-Elektronikzündung. Aus diesem Grund haben wir auf dem Prüfstand zahllose Tests mit der Vape (A70S3) und verschiedenen (Fremd-) Zündspulen unternommen. Ziel hierbei war, eine Zündspule zu finden, die im Interesse aller zukünftigen DCDI-Piloten drei zentrale Forderungen erfüllt:
  • Saubere & zuverlässige Funktion
  • Kompakte Bauweise
  • Preislich vertretbar
Eine solche Spule ist nun gefunden und die Testergebnisse sind auch in hohen Drehzahlbereichen durchweg überzeugend. An der DCDI-Vape-Front wird es also bald serienreife Ergebnisse für euch geben :)
Hier mal ein kleines Beweisvideo, welches schön zeigt, wie stabil sich der (berechnete!) Zündwinkel jetzt auch bei Drehzahlen oberhalb der 10.000U/min verhält.
https://www.youtube.com/watch?v=6yIGZsPuFW4

Preis-Teaser:
Die ersten Anfragen zum voraussichtlichen Verkaufspreis sind schon bei uns eingetrudelt, daher lasse ich mich mal zu einer Vorhersage hinreißen:
Ich gehe (nach aktuellem kalkulatorischen und technischen Stand!) davon aus, dass wir die Vape-Version für ca. 100€ inkl. aller benötigter Peripherie (Adapterkabel für Vape-Kabelbaum, Zündspule, Zündkabel, etc.) anbieten können.


Thema 2: Weitere Features & Verbesserungen

Ein Punkt wie Ihn nur echte Spezialisten fordern können, kam von Keo bezüglich der freien Programmiermöglichkeit. Das haben wir nach einigem hin und her aufgenommen und in Form einer seriellen Programmierschnittstelle in die Elektronik integriert.
Vorteil 1: Die geplante Custom-Version mit kundenspezifischen Kennlinien kann schon vor der Programmierung vollständig aufgebaut und vergossen werden - das verkürzt natürlich die Wartezeit für euch als Kunden.
Vorteil 2: Sollten sich die Anforderungen an das gewünschte Kennlinien-Ensemble mal ändern, ließen sich relativ schnell neue Kurven aufspielen.
Nachteil: Auf mich wartet nun ein ziemlicher Arbeitsaufwand, um euch unser eigens entworfenes Programmiermodul mechanisch, elektrisch und softwaretechnisch in eine intuitiv bedienbare Form zu bringen. Bedeutet also, dass man (in zeitlich noch nicht final definierter Zukunft) als Kennlinien-Enthusiast optional auch noch ein kleines Handbediengerät erwerben kann. Damit ließen sich die Kurven dann individuell, ohne PC und wenn nötig auch auf dem Weg vom Bäcker zur Tanke umprogrammieren. ;-)

Ein weiterer Punkt der sich ändern wird, ist der Signaleingang des DCDI. In der aktuellen Variante DCDI-S1 kann man diesen noch (ähnlich wie beim originalen Steuerteil) über ein mehrgängiges Potentiometer einstellen. Das nächste Update wird stattdessen eine etwas aufwendigere Eingangselektronik haben, bei der eine Abstimmung auf die jeweilige Zündung nicht mehr notwendig ist. Jetzt kommts: Unsere aktuellen Prototypen sind hinsichtlich Elektronik und Software so ausgelegt, dass sie 1-zu-1 sowohl mit der Vape, als auch mit der originalen Simsonzündung arbeiten können. Bei Vape bedarf es nur eines zusätzlichen Adapterkabels und der im ersten Punkt bereits erwähnten Zündspule. Hoffen wir mal, dass die finale Serienumsetzung so kommen kann! :D


Thema 3: Die Sache mit den Signalen...

Für diejenigen unter euch, die sich nicht nur für das fertige Produkt, sondern auch die Technik dahinter interessieren, habe ich mal ein (hoffentlich selbsterklärendes) Oszillogramm von einem Versuchs-DCDI angehangen. Wie Heiko es so schön schrieb "[...] weil das Primärsignal (was es zu isolieren gilt) der Vape nicht wirklich schön ist." Das kann man sich hier gern mal genauer ansehen. Wohlbemerkt habe ich hier schon eine Sequenz bei Leerlaufdrehzahl ausgewählt. Steigt die Drehzahl, wird die Sache mit der Signalaufbereitung noch um ein oder zwei Level...interessanter ;)




Zum Schluss nochmal ein ehrliches Dankeschön an euch und eure vielen konstruktiven Kommentare!
Und ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn Ihr hier weiterhin eure Ideen und Vorschläge mit einbringt!

Beste Grüße und bis bald
Johannes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Leine am 05 Apr 2020, 09:34, insgesamt 1-mal geändert.
13 x

Simon S93
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 696
Registriert: 13 Apr 2016, 19:21
x 19
x 58

Re: DCDI - Kennlinienzündung für originale Simson Elektronik-Zündungen

#52 Beitrag von Simon S93 » 04 Apr 2020, 22:53

Sehr schön.
Kannst du schon abschätzen wo sich das ganze preislich Einpendeln wird?

mfg
0 x

LOS AB 16
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 261
Registriert: 20 Okt 2015, 07:21
x 14
x 46

Re: DCDI - Kennlinienzündung für originale Simson Elektronik-Zündungen

#53 Beitrag von LOS AB 16 » 05 Apr 2020, 09:32

Das sind ja mehr als gute Neuigkeiten. Weiter so und Sport frei!
0 x

Benutzeravatar
dhperformancegarage
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1304
Registriert: 16 Feb 2017, 10:08
Wohnort: Sachsen
x 1028
x 267

Re: DCDI - Kennlinienzündung für originale Simson Elektronik-Zündungen

#54 Beitrag von dhperformancegarage » 05 Apr 2020, 14:09

Absolut top informiert und sehr gute Aussichten geliefert. :cheers:
Dann hoffe ich mal das es bald losgeht mit der Serie, mein Straßenrenner wartet schon :D
0 x
85/2 von eastsideperformance :thumbsup:
70/2 von eastsideperformance :thumbsup:
85/5Membran von Adler tuning :thumbsup:

Leine
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 11
Registriert: 24 Mär 2016, 19:05
x 4
x 52

Re: DCDI - Kennlinienzündung für originale Simson Elektronik-Zündungen

#55 Beitrag von Leine » 27 Apr 2020, 11:42

So, es gibt mal wieder ein Update. Für die ungeduldigen unter euch das wichtigste gleich vorweg:
Die ersten (Vor-) Serienteile der Vape-Version sind aufgebaut, vergossen und alle positiv auf dem Prüfstand getestet! :cheers:

Welche Änderungen gibt es zur bisherigen Verkaufsversion?
Wie in meinem letzten Post schon angekündigt gibt es ein paar Weiterentwicklungen und Verbesserungen für die neue DCDI-Version. Dazu zählt folgendes:
  • Entfall des Einstellpotentiometers durch die Verwendung einer neuen Eingangssignalaufbereitung
  • Serielle Programmierschnittstelle (vorerst aber nicht durch euch, sonder nur durch uns nutzbar)
  • Status-LED (grün), welche signalisiert, wenn das DCDI mit der notwendigen Eingangsspannung versorgt ist
  • Indikator-LED (rot), welche bei jedem Zündvorgang einmal blinkt
Über die ersten beiden Punkte habe ich euch ja schon im letzten Beitrag aufgeklärt. Warum jetzt noch die LEDs? Ganz einfach: wenn ein DCDI bei uns auf dem Prüfstand oder in einem Testfahrzeug läuft, kann ich stets sicher sein, dass alles damit in Ordnung ist. Für euch als Nutzer war die erste Version allerdings eine Blackbox, bei der man (wie beim originalen Elektronikbaustein) schnell mutmaßen konnte, dass etwas damit nicht stimmt, wenn nicht sofort nach dem Einbau ein Funke kommt. So hatten wir in den letzten Wochen zwei Piloten, die ein "defektes" DCDI melden wollten. Lösung des ganzen: Die Batterie war nicht richtig angeschlossen. Um derlei Fehlalarme künftig zu umgehen gibt es also die grüne Status-LED. Leuchtet sie, hat das DCDI eine ausreichende Versorgungsspannung. Dies gilt im übrigen auch, wenn die Batterie nach langer Standzeit schon etwas schwach auf der Brust ist, da das DCDI bereits ab 3V Eingangsspannung arbeitet.

Um noch einen drauf zu setzen gibt es die zweite, rote LED. Diese leuchtet parallel zu jedem ausgelösten Zündfunken für einige Millisekunden auf. Blinkt sie, wurde also ein diskretes Signal vom induktiven Geber der Grundplatte erfasst, verarbeitet und ein Zündimpuls ausgegeben. Auf diese Weise lässt sich im Übrigen auch wunderschön testen, ab welcher Kickstart-"Intensität" ein Funke generiert wird. Mit der neuen Signaleingangselektronik funktionierte dies auf mehreren Vape- und auch auf originalen Simson-Zündungen bereits bei leichtester händischer Betätigung des Kickstarters - natürlich ist dies unter anderem abhängig vom Magnetisierungsgrad eurers Polrades, dem induktiven Geber, eurem verbauten Zylinder und der vorhandenen Kompression.

Ist das DCDI nun also sowohl mit Vape, als auch mit originalen Elektronikzündungen verwendbar?
Jein. Die Harware ist vollkommen identisch. Die Software allerdings nicht ganz, da das Pickup-Signal der Vape-Zündung anders kompensiert/linearisiert werden muss, als das der Simson-Zündung. Verwendet man ein DCDI-S (welches für originale Zündungen ausgelegt ist) an einer Vape-Zündung (oder umgekehrt), so kann man mit dem Stroskop bei statischer DCDI-Kennlinie (z.B. 21° v.OT) einen Drift mit zunehmender Drehzahl erkennen. Dieser Drift ist in den DCDI-V (explizit für die Vape) softwaretechnisch über entsprechende dynamische Offsets korregiert.




So, genug geplaudert über technische Details. Jetzt seid Ihr gefragt:
Da die Herstellung der neuen Version gerade erst anläuft, wird es wohl noch ein oder zwei Wochen dauern, bis die neuen Versionen in ausreichendem Lagerbestand vorliegen und bei uns im Shop offiziell erhältlich sind. Ich habe allerdings noch fünf Vorserien-DCDI-V, die auf ihren Einsatz warten! Sofern sich unter euch ein paar eifrige Tester mit gesteigertem Interesse am DCDI-V befinden, meldet euch bei mir! ;-)




Beste Grüße und bis zum nächsten Update
Johannes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
8 x

Rennopa
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1745
Registriert: 03 Okt 2014, 20:07
x 41
x 336

Re: DCDI - Kennlinienzündung für Vape- & Simson-Zündungen

#56 Beitrag von Rennopa » 27 Apr 2020, 18:42

Wie sieht es bei der Powerdynamo- Zündung aus ? Ist Eure Zündspule für die Vape auch dort verwendbar ?
0 x

Benutzeravatar
M.R.K. Mopedgarage
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2986
Registriert: 30 Mai 2011, 22:09
Wohnort: Pasewalk
x 1142
x 643

Re: DCDI - Kennlinienzündung für Vape- & Simson-Zündungen

#57 Beitrag von M.R.K. Mopedgarage » 27 Apr 2020, 18:51

Hammer!!!
0 x

Leine
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 11
Registriert: 24 Mär 2016, 19:05
x 4
x 52

Re: DCDI - Kennlinienzündung für Vape- & Simson-Zündungen

#58 Beitrag von Leine » 27 Apr 2020, 19:11

Rennopa hat geschrieben:
27 Apr 2020, 18:42
Wie sieht es bei der Powerdynamo- Zündung aus ? Ist Eure Zündspule für die Vape auch dort verwendbar ?
@Rennopa:
Bislang haben wir noch keine Powerdynamo-Zündung auf dem Prüfstand gehabt. Zugegeben liegt derzeit die Priorität aufgrund der hohen Nachfrage auch klar bei Vape-Zündanlagen. Wenn die Serie dort läuft ist die Powerdynamo aber vielleicht eines der nächsten Projekte. Grundsätzlich sollte das DCDI (rein von der Hardware) auch damit funktionieren. Es müssen aber trotzdem mit jedem Zündungstyp zunächst Prüfstansversuche, Oszilloskopien, etc. vorgenommen werden, bevor die Signalverarbeitung der Software explizit auf den entsprechenden Zündungstyp wie die Powerdynamo angepasst werden kann.

Sofern sich in Richtung Powerdynamo etwas regt, kann ich dich aber gern explizit kontaktieren. ;-)
0 x

Rennopa
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1745
Registriert: 03 Okt 2014, 20:07
x 41
x 336

Re: DCDI - Kennlinienzündung für Vape- & Simson-Zündungen

#59 Beitrag von Rennopa » 27 Apr 2020, 20:19

Danke :)
0 x

LOS AB 16
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 261
Registriert: 20 Okt 2015, 07:21
x 14
x 46

Re: DCDI - Kennlinienzündung für Vape- & Simson-Zündungen

#60 Beitrag von LOS AB 16 » 27 Apr 2020, 23:10

Sehr gute Neuigkeiten.

Wie sehen denn die derzeitigen Zündkurven aus?
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste