Hilfe, was habe ich da gekauft?

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
Durran
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 19
Registriert: 11 Okt 2020, 19:14
x 2

Re: Hilfe, was habe ich da gekauft?

#51 Beitrag von Durran » 21 Okt 2020, 07:41

Wenn man älter wird wird man meist auch sentimentaler und ich bin wahrscheinlich nicht der einzige der sich dann irgend was aus seiner Jugendzeit zulegt. Manche kaufen sich das Auto des Vaters nochmal oder halt was anderes.
Ich wollte schon länger mal eine Simson haben, am besten eine AWO. Oder einen SR2. Oder eine Enduro. Die ganzen Jahre ging der Preis ja noch, was aber mittlerweile hier bezahlt wird ist schon Wahnsinn.
Und da ich öfter mal Sachen kaufe die halt billig sind, kam mir eben dieses Moped auf den Schirm und da habe ich es eben mal gekauft. Damit macht man nichts verkehrt, auch wenn man es nicht gesehen hat. Zumal es auch noch um die Ecke war. Der zeitliche Aufwand war somit gering.

Für den gezahlten Kaufpreis bekomme ich es sofort wieder verkauft und habe dann noch einen kleinen Gewinn. Damit ist das Risiko sehr überschaubar. Es hätte natürlich auch einen Motorschaden, einen Rahmenbruch oder andere schwerwiegende Defekte haben können. Aber deswegen war es ja auch günstig. Da sie läuft und fast fahrfertig ist, dürfte mein Risiko belohnt worden sein. So, nun steht sie eben da und wir warten mal ab. Ich werde sie am Wochenende mal im Gelände fahren und austesten. Danach wird entschieden.

Grundsätzlich, auch wenn es hier zu Diskussionen führen wird. Ich fahre sehr gerne Moped, bin tausende Kilometer auf Simson gefahren und hatte mit vor Jahren einen Rex Roller zugelegt. 80€ für bezahlt und da er nicht lief dann repariert und etwas zurecht gemacht Den habe ich dann 2 Jahre gefahren bis man ihn mir in der Stadt mal entkernt hatte. Dann kam ein anderer für 120€ ins Haus. Sehr guter Zustand. Und ich bin wirklich ein Fan dieser Roller.
Sie sind erst einmal sehr praktisch, der Aufstieg ist nicht so schwierig, haben E-Starter, haben schönen Stauraum und fahren ja auch mit ein paar kleinen Maßnahmen locker 60 Kmh. Ich brauche nicht Benzin zu mischen, da 4-Takter.
Ich fahre mit den Roller über Stock und Stein, im Gelände und sonst wo rum. Also es gibt Alternativen. Die Jugend versteht das natürlich nicht :D. Aber rational betrachtet kann ich mir bald 10 Rex Roller für eine Simson kaufen.
0 x

Benutzeravatar
Mr.Eyeballz
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1784
Registriert: 27 Okt 2013, 19:50
Wohnort: Südhessen
x 243
x 593
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, was habe ich da gekauft?

#52 Beitrag von Mr.Eyeballz » 21 Okt 2020, 07:54

Bei Simson mittlerweile rational zu denken ist schwierig. Mein Traum wär ne Kreidler Florett RS oder ne Zündapp KS50 Supersport, aber die Zeit ist rum, ich geb keine 5000+ Eier dafür aus. Je nach Kurs hätt ich das Ding auch genommen, da ist doch viel brauchbares dran, wenn nichts wesentliches verhunzt ist. Da gibts wesentlich schlimmeres, Beispiel meine Ungarnschwalbe: 2 unterschiedliche Gehäusehälften, M8er Stehbolzen, 0,3mm Kolbenspiel, auf den selbstgeschnitzten Dichtungen noch der Aufdruck einer Müslikartons? zu sehen 😅.

Ehrlich gesagt, wird der Preistrend bei Simson irgendwann weiter steigen, ich glaube nicht, dass die Preise fallen, siehe die Preientwicklung bei den DDR Rahmen. Noch gibts genug und auch der ein oder andere Scheunenfund ist zu haben, aber das wird irgendwann anders. Auch die Kreidler haste zu meiner Jugendzeit teils hinterhergeschmissen worden. Doch im Westen gab es mehr Hersteller und Modelle, sprich es wurden von einem Modell nicht so viel gebaut wie es bei Simson durch die Planwirtschaft der Fall war. Von den West 50ern ist bald nichts mehr (rationell betrachtet) bezahlbar.
0 x

Durran
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 19
Registriert: 11 Okt 2020, 19:14
x 2

Re: Hilfe, was habe ich da gekauft?

#53 Beitrag von Durran » 21 Okt 2020, 08:15

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-305-2761

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -305-20825

Hier mal 2 Beispiele als Vergleich. Relevant wäre die Fahrerlaubnis usw. Trotzdem stehen die Preise beider Fahrzeuge mehr in einer gesunden Relation.
0 x

Benutzeravatar
ckich
Benzolschnüffler
Benzolschnüffler
Beiträge: 6039
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 96
x 459

Re: Hilfe, was habe ich da gekauft?

#54 Beitrag von ckich » 21 Okt 2020, 09:28

Karsten hat geschrieben:
21 Okt 2020, 06:36
minimax0_8 hat geschrieben:
21 Okt 2020, 00:39
Genau, alles hat seinen Preis. Mal mehr , mal weniger. Ich gehe halt auch mal ein Risiko ein und bin bisher immer gut gefahren damit. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
Ich hatte gedacht wir könnten, rein zum Verständnis, erfahren warum du dir diese Simson zu gelegt hast. Für mich klingt es so, als ob du dir ein Fahrzeug geholt hast ohne einen Plan zu haben was du damit machen möchtest. Ich finde das etwas merkwürdig.
Was zur Hölle ist daran merkwürdig?
Wer von euch hätte denn bei der derzeitigen Marktsituation ungesehen zum günstigen Kurz aus öffentlicher Hand keine S51 gekauft?
Ja, aber sicherlich nicht total Blind ohne ein Plan was man damit machen will.
Wenn man sowas von der Justiz/Zoll ersteigert/kauft dann sollte man nicht nur ein Plan A haben auch B und C und damit rechnen das das ein totaler griff ins Klo werden kann.


Was TE machen will, ist mir nicht ganz klar, "Mein Plan war eigentlich mir eine originale Enduro aufzubauen" und jetzt
vermutlich gewinnbringend weiterverkaufen ???
Bei aller dargelegten Kompetenz, sollte man schon von weiten sehen das der Motor alles andere als original ist, aber gut.
Eine Simson je nach Zustand, STVZO tauglich her zu richten, da sind mal schnell 1000€ und mehr weg, mit den Motor wird es entsprechend noch kostenintensiver werden.
Den einzeln Motor verkaufen ohne Angaben was da in ein Schuppen zusammen gebaut wurde ( wenn man schon den zerlöcherten Herzkasten sieht :rolleyes: ), ohne Angabe zur Leistung, wie viel Km der gelaufen ist, usw.. ist auch nicht einfach wenn dabei Kohle rum kommen soll.
Selbst das Moped so verkaufen ohne Papiere ist so eine Sache, womöglich entpuppt sie sich noch als Reimport, dann droht eventuell Ärger im nachhinein beim verkauf.
Gibt auch keine Zweitschrift vom KBA wenn den Moped die BE entzogen wurde, dann muss es bei eine Prüfstelle vorgestellt werden.
Durran hat geschrieben:
21 Okt 2020, 08:15
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-305-2761
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -305-20825
Hier mal 2 Beispiele als Vergleich. Relevant wäre die Fahrerlaubnis usw. Trotzdem stehen die Preise beider Fahrzeuge mehr in einer gesunden Relation.
:sorry: Aber was soll dieser sinnloser vergleich ?
Das ist das gleiche wenn Mercedes W198 Flügeltürer mit lumpigen 7 Golf vergleicht.
Wenn man so Teil haben will, muss man die Kohle dazu haben und ausgeben und da regelt die Nachfrage und das Angebot den Preis.
Das war schon immer so.
Fakt ist das DDR Modelle mit entsprechender BE immer rarer werden.
Übriges, das Moped im link hat nicht mal eine BE, ohne Papiere kauft man nun keine, schon gar nicht zu dem Preis.
0 x

Durran
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 19
Registriert: 11 Okt 2020, 19:14
x 2

Re: Hilfe, was habe ich da gekauft?

#55 Beitrag von Durran » 21 Okt 2020, 10:32

Es tauchen ja immer mehr Fragen auf. Um wieder zu dem getunten Moped zu kommen.

Der Motor entspricht natürlich nicht den Erfordernissen einer S51. Da ist der Ärger vorprogrammiert. Insofern ist es doch so, dass dieses Moped mit dem vorhandenen Motor keine BE benötigt. Demzufolge auch nicht mit einem Versicherungskennzeichen auf der Strasse bewegt werden darf. Weiß das KBA denn eigentlich wenn eine BE entzogen wird.
Also ich würde mir jetzt eine BE beim KBA für das Moped bestellen mit der entsprechenden Rahmennummer. Oder seht ihr da Probleme?

Bei einem Motor kann zwar der Verkäufer sonst etwas erzählen, Angaben zu Laufleistung, Leistung usw. sind außer vielleicht bei einem neuen Motor immer relativ zu betrachten. Und wenn ich heute ein Fahrzeug kaufe kann ich auch nicht reinsehen. Wenn ich allerdings drüber nachdenke so sehe ich derzeit von einem Verkauf an einen pubertierenden Jugendlichen ab. Da weiß man von vornherein schon was bei rauskommt.

Ich frage mich sowieso die ganze Zeit warum man ohne Bremse mit dem Moped rumfährt. Der Bremshebel am Lenker ist nicht vorhanden, der Bremshebel am Rad demontiert und dazu noch die Vorderradbremse bzw. das Rad auf der falschen Seite. Der Fußbremshebel wahrscheinlich gebrochen und wackelt fast funktionslos rum. Wenn der Kerl da mit 80 über die Strasse donnert und nicht bremsen kann. Nicht auszudenken.
0 x

Benutzeravatar
minimax0_8
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 991
Registriert: 25 Okt 2012, 20:20
x 2
x 88
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, was habe ich da gekauft?

#56 Beitrag von minimax0_8 » 21 Okt 2020, 11:03

Eine ABE wird vom Hersteller beantragt und bezieht sich auf sein Produkt. Der Halter bekommt nur einen Nachweis der ABE. Wenn ein Fahrzeug baulich verändert wird handelt es sich nicht mehr um das gleiche Fahrzeug auf das die ABE erteilt wurde. Der Halter wird jetzt selber zum Hersteller und muß für sein Produkt eine neue einzel BE beantragen.
0 x

Benutzeravatar
ckich
Benzolschnüffler
Benzolschnüffler
Beiträge: 6039
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 96
x 459

Re: Hilfe, was habe ich da gekauft?

#57 Beitrag von ckich » 21 Okt 2020, 11:13

Durran hat geschrieben:
21 Okt 2020, 10:32
Weiß das KBA denn eigentlich wenn eine BE entzogen wird.
Ja.
Es wird bei jeder Zulassung, eine Abfrage gemacht ob was bezüglich der FIN vorliegt.
Diebstahlmeldung, BE Entzogen usw.

Durran hat geschrieben:
21 Okt 2020, 10:32
Also ich würde mir jetzt eine BE beim KBA für das Moped bestellen mit der entsprechenden Rahmennummer. Oder seht ihr da Probleme?
Bestellen ?
Kannst eine Zweitschrift beantragen, das KBA prüft dann es laut FIN ein Reimport ist oder nicht , wie auch ob was vorliegt bezüglich der FIN, wie eine Diebstahlanzeige, BE entzogen wurde usw.
Je nach dem was da raus kommt, gibt nach mindestens 20Wochen Bearbeitungszeit, eine Zweitschrift der BE oder eine entsprechende Mitteilung warum es keine Zweitschrift gibt oder es steht die Rennleitung eines Tages vor der Tür.
Ach ja das KBA fordert öfters Bilder vom Moped, wenn die dann ein Bastelhaufen mit Tuningmotor sehen, sieht es schlecht aus mit einer Zweitschrift.
0 x

lasernst
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3507
Registriert: 21 Aug 2011, 22:27
x 21
x 181

Re: Hilfe, was habe ich da gekauft?

#58 Beitrag von lasernst » 21 Okt 2020, 12:13

Hier kommt nur eins in frage , fahrbar machen gps Messung.
Zylinder verticken und neu.
Alles was geflext verbastelt wurde neu.
0 x

Daemlack
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 59
Registriert: 24 Feb 2018, 20:50
Wohnort: 06268 (Heme)
x 19
x 4
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, was habe ich da gekauft?

#59 Beitrag von Daemlack » 21 Okt 2020, 16:39

Wenn du beim kba papiere beantragst und sie Bilder sehen wollen dann schreib dazu dass es sich in Vorbereitung für eine Abnahme befindet. Hat bei mir auch geklappt, ist allerdings eine s70, die aber wirklich eine vollabnahme bekommt
0 x

Benutzeravatar
ckich
Benzolschnüffler
Benzolschnüffler
Beiträge: 6039
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 96
x 459

Re: Hilfe, was habe ich da gekauft?

#60 Beitrag von ckich » 21 Okt 2020, 16:58

Daemlack hat geschrieben:
21 Okt 2020, 16:39
Wenn du beim kba papiere beantragst und sie Bilder sehen wollen dann schreib dazu dass es sich in Vorbereitung für eine Abnahme befindet. Hat bei mir auch geklappt, ist allerdings eine s70, die aber wirklich eine vollabnahme bekommt
Mit dem Motor und dann noch als KKR :lol: :lol:
Vom restlichen Moped gab es ja noch keine Bilder zu sehen, ob das das eventuell so durchgehen könnte.
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 50 Gäste