PZ Allday Sixty

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Rainer Zufall
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 49
Registriert: 02 Mai 2020, 14:19
x 1

Re: PZ Allday Sixty

#291 Beitrag von Rainer Zufall » 17 Apr 2021, 10:09

Was schätzt ihr wie viel Leistung nun mit dem 21er BVF und AOA2,5 Krümmer anliegt? 10PS?
Geht mir nur darum, dass ich dieses Setup vieleicht eintragen lassen möchte. RPT wäre von mir die "nächste" Anlaufstelle, da die DEKRA Prüfstandorte in meiner näheren Umgebung sowas nicht machen. Die tragen maximal die ori s70 Leistung ein...
RPT trägt ja 9,5PS ein.. bin ich höchstwahrscheinlich drüber (und ja RPT trägt auch 60er ein; so zumindest meine Auskunft am Telefon; am besten sollte ich einen 2Kanal Zylinder nehmen, aber gegenüber dem angesprochenen 4Kanal bestand zumindest keine große Abneigung). Warum ich mir den 60er eintragen lassen möchte und keinen 85er? Ganz einfach: als ich den Motorumbau begonnen habe wollte ich mein ori Gehäuse nicht aufspindeln lassen oder gar ein neues Gehäuse kaufen...wollte in das Thema Tuning mit einen 60er einsteigen. Nun ist der Motor fertig und jetzt nochmal einen 85er aufbauen kostet zu viel Asche... Das ist ja immer die 1. Frage warum man sich einen 60er eintragen lassen möchte, anstatt einen 85er...deshalb hier meine Erläuterung.

In anderen Themen hier im Forum hat man nicht genau rauslesen könne, WO GENAU man mehr als 9,5PS eintragen lässt... Oder kennt jemand Prüfstellen in Sachsen die sowas umsetzen?

LG

Hoebra
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 386
Registriert: 10 Mär 2019, 20:59
x 66
x 243

Re: PZ Allday Sixty

#292 Beitrag von Hoebra » 17 Apr 2021, 10:24

Schätzen ist das eine, aber es weiß ja auch niemand wie gut deine Kupplung wirklich trennt etc.
Für die Eintragung benötigst du ohnehin ein Prüfstandsdiagramm, von daher weißt du es danach ganz genau. Der Vergaser gibt auch ohne das man jahrelange Erfahrung hat eine Recht gute Rückmeldung auf Veränderungen, oder? Der Chokegummi funktioniert problemfrei, er muss ja wirklich nur auf das kleine Messingröhrchen drücken.

flymo
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 358
Registriert: 15 Dez 2019, 17:46
Wohnort: Amerika
x 55

Re: PZ Allday Sixty

#293 Beitrag von flymo » 17 Apr 2021, 11:44

Die Kosten und der gesamte Aufwand für 60ccm macht unterm Strich keinen Sinn. Lass dich nicht von der Leistung in die Irre leiten, man kann einen 60iger und einen 85iger mit gleicher Leistung nicht auf eine Stufe stellen.

Leistungsmessung macht RPT vor Ort, wenn die 7kW überschritten werden musst dir halt Gedanken über eine Drosselung machen. Kannst dir natürlich auch gleich einen TÜV-Zylinder kaufen, dann ersparst dir den ganzen Zirkus.

Rainer Zufall
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 49
Registriert: 02 Mai 2020, 14:19
x 1

Re: PZ Allday Sixty

#294 Beitrag von Rainer Zufall » 17 Apr 2021, 18:31

flymo hat geschrieben: 17 Apr 2021, 11:44 Die Kosten und der gesamte Aufwand für 60ccm macht unterm Strich keinen Sinn. Lass dich nicht von der Leistung in die Irre leiten, man kann einen 60iger und einen 85iger mit gleicher Leistung nicht auf eine Stufe stellen.

Leistungsmessung macht RPT vor Ort, wenn die 7kW überschritten werden musst dir halt Gedanken über eine Drosselung machen. Kannst dir natürlich auch gleich einen TÜV-Zylinder kaufen, dann ersparst dir den ganzen Zirkus.
Ich dachte ich hätte mit meiner kurzer Erläuterung genau sowas vermeiden können. Na klar ist ein 85er besser.... aber ich hab nunmal jetzt den 60er hier oder willst du mir einen 85er Motor sponsern ? xD

Wollte vorab eine Messung haben. RPT meinte man braucht ein Leistungsdiagramm (wie du sagst). Er meinte da kämen ca 20-40 Euronen bei denen für die Messung hinzu. Hörte sich auch so an, als ob sie nur ihre Leistungsdiagramme verwerten, was heißt man könnte eins mitbringen, aber dieses akzeptieren sie nicht. Auch "toll" :rolleyes:

Der 85er TÜV Zylinder von RPT wird schätzungsweise mit 9,5PS keine 90+ auf der Geraden bei einer guten Beschleunigung machen.. Hätte ich die Eintragung 6Monate eher in Erwägung gezogen hätte ich gleich auf 85er umgebaut (vermutlich LT90RESO, wobei der ja auch die Leistung überschreitet). Vor einiger Zeit konnte man den Zylinder noch easy eintragen lassen und heute auf einmal nicht mehr. Hab ja auch den A2 Führerschein ,wobei ich da ja 0,2KW pro kg fahren darf... (wenn jetzt das Argument mit Leistungsgewicht kommt) Naja ......

Rainer Zufall
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 49
Registriert: 02 Mai 2020, 14:19
x 1

Re: PZ Allday Sixty

#295 Beitrag von Rainer Zufall » 17 Apr 2021, 18:35

Hoebra hat geschrieben: 17 Apr 2021, 10:24 Schätzen ist das eine, aber es weiß ja auch niemand wie gut deine Kupplung wirklich trennt etc.
Für die Eintragung benötigst du ohnehin ein Prüfstandsdiagramm, von daher weißt du es danach ganz genau. Der Vergaser gibt auch ohne das man jahrelange Erfahrung hat eine Recht gute Rückmeldung auf Veränderungen, oder? Der Chokegummi funktioniert problemfrei, er muss ja wirklich nur auf das kleine Messingröhrchen drücken.
Also der Vergaser reagiert spürbar auf eine 1/4 Umdrehung an der Gemischschraube etc.
Ich hab gedacht, der Chokegummi muss etwas größer sein als der Messing-Starterkolben :lol:

flymo
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 358
Registriert: 15 Dez 2019, 17:46
Wohnort: Amerika
x 55

Re: PZ Allday Sixty

#296 Beitrag von flymo » 17 Apr 2021, 21:40

Dann spar dir das Geld für die Leistungsmessung und lasse dafür dein Gehäuse aufspindeln, wenn du dafür selber keine Möglichkeiten hast, steck den RPT-Zylinder drauf und fahr zum TÜV. Und mach dich mit der Geschwindigkeit nicht so heiß, die 25ccm mehr an Hubraum haben andere Vorzüge als 90+, es gibt wichtigeres als die Höchsgeschwindigkeit.

Bedenke du bewegst dich im Staßenverkehr und nicht auf der Rennstrecke.

staynatty
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 775
Registriert: 13 Jan 2020, 22:39
x 3
x 173

Re: PZ Allday Sixty

#297 Beitrag von staynatty » 18 Apr 2021, 00:11

Der Rpt TÜV 85er hat auch minimal mehr Leistung als angegeben ;)

Fahren mit einem bekannten ab und zu Touren von 50-100km und er hält mit dem ZT60N ohne Probleme mit bei meinen 85ern. Fehlen halt 10km/h Topspeed. Aber 85km/h reichen eig völlig

Somit kann man bedenkenlos ein 60er TÜVen lassen mMn


Benutzeravatar
M.R.K. Mopedgarage
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3479
Registriert: 30 Mai 2011, 22:09
Wohnort: Pasewalk
x 1430
x 825

Re: PZ Allday Sixty

#298 Beitrag von M.R.K. Mopedgarage » 18 Apr 2021, 00:39

Die neue Generation 60er Nikasiler sind wirklich klasse Zylinder,
die den Abstand zu 85er immer geringer werden lassen.

Die fühlen sich wirklich nicht wie 60er an. Auch unter der Resonanz ist was los.
Habe es bei der Probefahrt kaum glauben wollen, dass es ein 60er ist.

Rainer Zufall
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 49
Registriert: 02 Mai 2020, 14:19
x 1

Re: PZ Allday Sixty

#299 Beitrag von Rainer Zufall » 18 Apr 2021, 11:03

flymo hat geschrieben: 17 Apr 2021, 21:40 Dann spar dir das Geld für die Leistungsmessung und lasse dafür dein Gehäuse aufspindeln, wenn du dafür selber keine Möglichkeiten hast, steck den RPT-Zylinder drauf und fahr zum TÜV. Und mach dich mit der Geschwindigkeit nicht so heiß, die 25ccm mehr an Hubraum haben andere Vorzüge als 90+, es gibt wichtigeres als die Höchsgeschwindigkeit.

Bedenke du bewegst dich im Staßenverkehr und nicht auf der Rennstrecke.
Ich dachte es wäre klar, aber anscheinend doch nicht: ich habe nur einen Motor! Den jetzt komplett auseinander zu pflücken wäre einfach nur dumm... der ist grade mal 4 Monate zusammen. Und jetzt einen Motor aus kompletten Neuteilen zusammen zu setzen ist einfach nicht drin! Hoffe es ist jetzt alles klar, warum ich "nur" den 60er (vorerst) eintragen lassen möchte. Man kann später immernoch auf 85er umbauen wenn man es möchte...

sachsenmoped
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 98
Registriert: 28 Jan 2017, 17:13
Wohnort: Freital
x 3
x 81

Re: PZ Allday Sixty

#300 Beitrag von sachsenmoped » 27 Apr 2021, 21:07

Kleines Update zu der Sache.
Ich habe heute unsere erste 32x1,0mm (ID:30mm) Krümmer erhalten :rockz:
Zusammen mit unserem 32er Reso (012110) habe ich die nun verbaut.
Als Vergleich die normale 32x1,5mm Krümmer(ID:29mm) so wie es überall zu kaufen gibt genommen.
Die Messwerte sind wie folgt zu verstehen, ID(Innendurchmesser), Radleistung:
Krümmerlänge: 380mm ID:29mm 8,4PS
Krümmerlänge: 380mm ID:30mm 8,9PS
Krümmerlänge: 310mm ID:29mm 9,9PS
Krümmerlänge: 310mm ID:30mm 10,3PS

Man sieht, dass die Abstufungen untenrum fast komplett identisch verlaufen. Die Leistung steigt an, und die zweite "Titte" wird immer flacher. Wir kommen quasi langsam mit dem Resonanzdrehzahl vom Auspuff dort hin wo der Zylinder sich wohlfühlt.
Morgen werde ich beide Krümmer noch in 2 Stufen ca. je 2,5cm weiter abkürzen und einmessen.
Ich hoffe auf ein ähnliches Verlauf unter 8000 und eine nach oben verlängerte Leistungskurve. Danach sollte die Kurve sauber bis 10500-11000 runterfallen ohne die zweite Titte, da haben wir wohl die idealste Krümmerlänge gefunden mit der Verbindung von 32er Reso.
Auch wenn ich mich jetzt vll. überbiete, der Ziel wäre nach der 2. Kürzung die ca. 14PS am Motor bei ca. 9500 Umdrehung.

Wenn doch alles klappt werden wir die Krümmer bald auf dem Markt bringen. In der Fertigung hatten wir immer wieder noch Probleme wegen der dünne Wandung. Das Problem scheint aber doch behoben zu sein.
Um die Fragen vorzugehen, diese Variante wird vorerst wirklich nur für die S51 ggf. KR51/2 angeboten. Die Enduro und SR50 Modelle wegen dem 10mm engeren Biegeradius sind technisch aktuell bei der 1mm Wandstärke und 32mm Durchmesser nicht möglich herzustellen :(
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste