Vernünftige Zusammenstellung für Neuaufbau

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
kemparinho
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 12
Registriert: 16 Feb 2021, 21:04
x 2

Vernünftige Zusammenstellung für Neuaufbau

#1 Beitrag von kemparinho » 17 Feb 2021, 08:51

Guten Morgen zusammen,

mein erster Beitrag hier und direkt hab ich ein paar Fragen.. Ich baue aktuell meine 51/2er Schwalbe komplett neu auf. Die Demontage war natürlich schnell erledigt, aktuell wird sich um die Pulver-/Lackgeschichten gekümmert und nun bin ich beim Motor angekommen.
Der verbaute Motor war undicht. Klar kann man jetzt hier einfach neu abdichten, jedoch soll ein Neumotor rein. Der alte wird dann nächsten Winter erneuert und für ein neues Projekt verwendet.
Angedacht war nun dass ich bei einem der großen Anbieter einen Neumotor kaufe, die gibt es dort ja für um die 650€.
Da die dort verwendeten MZA-Zylinder ja qualitativ nicht so hochwertig sein sollen, soll dieser dann vorm ersten Einbau des Motor schon gewechselt werden.
Es gibt keine direkte Zielleistung. Viel mehr ist es so, dass das Moped im Alltag bewegt wird, unauffällig sein soll und auch bei einer eventuellen Prüfung nicht auf den ersten Blick illegal ist. Deshalb will ich eigentlich bei 50ccm bleiben (ja, ist mir bewusst dass die Geschichte grundlegend illegal ist und ich ein gewisses Risiko eingehe;) ). Natürlich soll am Ende der Unterschied zur Originalleistung deutlich spürbar sein.

1. Frage: Macht es hier Sinn einen Komplettmotor von ZT oder Lang zu kaufen? Diese liegen ja preislich schon nochmals beim doppelten und selbst mit einem neuen Zylinderset wäre ein "normaler" Motor deutlich günstiger.
2. Frage: Welches Zylinderset ist hier das beste Paket aus Unauffälligkeit und Leistung? Ich habe mich schon eingelesen bezüglich LT Sport/ZT/RZT/... aktuell wirkt auf mich das LT50Sport-Set mit Barikit-Kolben relativ vernünftig. Das dort hinterlegte Leistungsdiagramm ist mit einer Spitzenleistung von 6,8PS natürlich nochmal etwas schöner anzusehen wie bei ZT die S51 Stage 1, in der Realität wird die Leistungs aber whrs nicht zu erreichen sein. Vergaser wird dann auch vom Anbieter gekauft, welcher am Ende das Zylinderset liefert.
3. Frage: Der Auspuff... man liest ja immer wieder man sollte bei 50ccm bei AOA1/2 bleiben. Ich würde hier dann eigentlich gerne den Auspuff in Verbindung mit dem Zylinderset kaufen. Bei Lang ist hier aktuell jedoch nichts verfügbar (was nicht soo schlimm ist, dass die Schwalbe ja eh noch komplett zerlegt ist). Jedoch soll es ja bei AOA2 zu Problemen mit dem Fußbremshebel kommen und Lang verkauft seine abgeänderte Version ja leider nicht mehr. Gibt es hier eine Anleitung zum Umbau des originalen Hebels? Das müsste ich dann ja optimalerweise vor dem pulvern machen..

Bewegt wird die Schwalbe in etwas hügeligem Terrain, weshalb das Drehmoment nicht fehlen darf. Auch muss ich zugeben, dass ich nicht nur 60kg wiege.

Ich freue mich auf eure Meinungen!

Woltersonn
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 153
Registriert: 18 Dez 2018, 19:27
Wohnort: Schwerin
x 10
x 20

Re: Vernünftige Zusammenstellung für Neuaufbau

#2 Beitrag von Woltersonn » 17 Feb 2021, 09:26

Ich würde dir einen 85er Sportzylinder empfehlen der mit 16ner Vergaser und AOA2/2,5 läuft. Da hast du Hubraumbedingt schon mal mehr Drehmoment und es fährt sich einfach schöner.

Auffälliger wie ein 50er Sport ist das auch nicht und Preislich nimmt sich das auch nicht viel.

Da du sowieso einen neuen Motor willst, macht das für mich am meisten Sinn.
S50 Bj 76 Rapsgelb mit 85ccm und Tüv :cheers:

Icybear
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1043
Registriert: 09 Sep 2019, 19:05
x 8
x 115

Vernünftige Zusammenstellung für Neuaufbau

#3 Beitrag von Icybear » 17 Feb 2021, 09:26

Erstmal Herzlich wilkommen im Forum.

Zu den mza zylindern, die sind nicht so schlecht wie igr ruf ist. Das problem ist der kolben.

Thema motor, dann würde ich dir gleich zu einem 5gang raten und dem 50er gso (sofern du bei 50ccm bleibst und deine meinung nicht geändert wird:) )von jwsport. Wenn du bei jw anrufst und dein vorhaben erläuterst bekommst dann auch was ordentliches..

kemparinho
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 12
Registriert: 16 Feb 2021, 21:04
x 2

Re: Vernünftige Zusammenstellung für Neuaufbau

#4 Beitrag von kemparinho » 17 Feb 2021, 10:22

Schonmals Danke für eure Antworten!
Naja, ich sag mal dass ein größerer Zylinder äußerlich vllt nicht auffälliger ist, aber wenn man dann den Messschieber anlegt... Grundlegend habe ich keine große Angst vor einer Kontrolle. Ich wohne im ländlichen Gebiet und bin auch keine 18 mehr. Bei mehreren 1000 Kilometern auf der Schwalbe hab ich bisher net mal einen blauen Freund gesehen..
Trotzdem wäre es beruhigend zu wissen dass man schon etwas genauer nachforschen müsste um eine Veränderung nachzuvollziehen.
Der 50er GSO kostet ja direkt mal das doppelte von den anderen Zylindern. 325€ sind da schon eine Hausnummer und ich denke dass man hier vermutlich auch eine Veränderung erkennen wird.

Gibt es noch AOA2/2,5-Auspüffe, welche nicht mit dem Bremshebel kollidieren?

Icybear
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1043
Registriert: 09 Sep 2019, 19:05
x 8
x 115

Re: Vernünftige Zusammenstellung für Neuaufbau

#5 Beitrag von Icybear » 17 Feb 2021, 10:26

Genau das wird man nicht ohne sich die kanäle genauer zu betrachten. Auch vom ansauggeräusch her ist er wie serie. Unauffälig schnell ist hier das motto. Der preis ist natürlich ne hausnummer aber was die unauffäligkeit angeht ist der zylinder eher als das maß der dinge zu betrachten.

Woltersonn
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 153
Registriert: 18 Dez 2018, 19:27
Wohnort: Schwerin
x 10
x 20

Re: Vernünftige Zusammenstellung für Neuaufbau

#6 Beitrag von Woltersonn » 17 Feb 2021, 10:45

Naja hier bei uns ziehen die keine Köpfe, da würde ich den blauen aber auch einen Vogel zeigen. :strange:

Wenn es denn wirklich bei 50ccm bleiben soll, kann ich dir Jeffrey auch nur ans Herz legen. Der Preis ist hoch ja, aber das Produkt ist jeden Cent wert. Wenn du einmal was von Jeffrey in der Hand hattest, weißt du wieso es so teuer ist.
S50 Bj 76 Rapsgelb mit 85ccm und Tüv :cheers:

Lionheart
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 815
Registriert: 04 Nov 2019, 15:14
x 170

Re: Vernünftige Zusammenstellung für Neuaufbau

#7 Beitrag von Lionheart » 17 Feb 2021, 11:55

Ihr vergesst aber beim 50er GSO eine Sache: den Luftfilter. Und der ist bei der Schwalbe eine Katastrophe. Alleine schon dieser Schlauch dollte das erste sein was man abbaut.

Ich kann dir zum 85er Sport raten. Hatte ich selber so in der /2 mit AOA2 und 16er Gaser. Probleme mit dem Bremshebel hatte ich keine. Die Luftdilterpatrone nur leer machen und eine Lage Filtermatte rein und wie gesagt den Schlauch abbauen. Fuhr mit langem 4 Gang immer so das die Nadel gerade nach unten stand. Selbst zu zweit und mit Eigenbauanhänger und ca 100kg lief das Ding seine 80, hat dann halt etwas Durst gehabt

kemparinho
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 12
Registriert: 16 Feb 2021, 21:04
x 2

Re: Vernünftige Zusammenstellung für Neuaufbau

#8 Beitrag von kemparinho » 17 Feb 2021, 12:05

Ich mache mir 0 Sorgen bezüglich Kopf ziehen bei einer Kontrolle. Mir geht es rein um eine Vorführung bei Dekra/TÜV. Eine 60ccm-Konfiguration ist noch nicht komplett ausgeschlossen, jedoch wären mir 50 lieber.

Ich hab eben auch schon bei JW angefragt. Die empfehlen den Schlauch zu entfernen (ist dann aber optisch schon auffällig) und die Luftfilterpatrone durch ihre zu ersetzen. Außerdem wurde mir der AOA 0.5 Krümmer in Verbindung mit AOA Premium empfohlen. Krümmer muss dann angepasst werden wegen dem Bremshebel.
Grundlegend hörte sich das auch alles ganz gut an und wird definitiv eine Option sein. Werde aber noch etwas vergleichen da der Preis (auch wenn er gerechtfertigt zu sein scheint) sehr stolz ist.
Von LT gibt es ja auch noch den neuen LT51ST, welcher auch knapp unter 300€ liegt. Von den Leistungsdiagrammen nehmen sich die Zylinder (LT St, LT Sport, GSO50) jetzt alle nicht so viel.

Mir gehts übrigens nicht um die Endgeschwindigkeit. 65-70 sind locker ausreichend. Mir geht es eher um einen (deutlich) verbesserten Durchzug im Vergleich zur Originalkonfig.

alfstingray
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 212
Registriert: 15 Mär 2015, 18:53
x 1
x 27

Re: Vernünftige Zusammenstellung für Neuaufbau

#9 Beitrag von alfstingray » 17 Feb 2021, 13:54

Dann solltest Du vielleicht mal mit einem der privaten Tuner hier sprechen und dir einen Zylinder als "Traktor-Konfiguration" machen lassen.
Der Zylinder ist dann mehr auf Drehmoment ausgelegt als auf Drehzahl.

65-70 km/h schafft auch schon ein 50er mit leichter Sportbearbeitung.

Martin55
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 78
Registriert: 10 Jan 2021, 15:24
x 2
x 2

Re: Vernünftige Zusammenstellung für Neuaufbau

#10 Beitrag von Martin55 » 17 Feb 2021, 14:33

LT 51 ST mit AOA2 und 16er Vergaser.
Schon 3,5 ps bei 4000 Umdrehungen und 8PS unter 8000 Umdrehungen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 2-Takt-Freak und 41 Gäste