RZT s51 sport

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
flymo
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 302
Registriert: 15 Dez 2019, 17:46
Wohnort: Amerika
x 45

Re: RZT s51 sport

#11 Beitrag von flymo » 06 Apr 2021, 14:06

Visuell sieht das nach einem EN779 G2 oder G3 aus, das sind Geräteschutzfilter nach VDI 6022 mehr auch nicht, die findet bei den WC Einraumlüftern Verwendung oder in RLT-Anlagen in der ersten Filterstufe.

Der originale Filter ist für Nikasilzylinder nicht ausreichend, die Zylinder sind extrem anfällig für Staub, bei Gusslaufbuchsen ist das nicht so dramatisch.

Benutzeravatar
Mr.Eyeballz
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1829
Registriert: 27 Okt 2013, 19:50
Wohnort: Südhessen
x 255
x 610
Kontaktdaten:

Re: RZT s51 sport

#12 Beitrag von Mr.Eyeballz » 06 Apr 2021, 14:24

^_^
2TaktBirnE hat geschrieben: 06 Apr 2021, 13:55 Könnte man zur Not auch eine matte unter das Blech Schrauben und außen bündig abschneiden? Da könnte man ringsherum ungefilterte Luft ausschließen. Wäre es möglich, das jemand vllt links hat für geeignete Patronen? Danke
Das könntest du schon machen, ich bin jedoch ein Freund, den Schaumstoff mit dem Blech zu verkleben um Eigenresonanzen der Matte so gering wie möglich zu halten. Schau doch mal in den gängigen Shops wie AKF, Ostoase usw, da wirst du die Standardpatrone finden. Den Filu Sportluftfilter gabs glaub in verbesserter Variante bei Langtuning. Ansonsten findest du den auch überall.
flymo hat geschrieben: 06 Apr 2021, 14:06 Visuell sieht das nach einem EN779 G2 oder G3 aus, das sind Geräteschutzfilter nach VDI 6022 mehr auch nicht, die findet bei den WC Einraumlüftern Verwendung oder in RLT-Anlagen in der ersten Filterstufe.

Der originale Filter ist für Nikasilzylinder nicht ausreichend, die Zylinder sind extrem anfällig für Staub, bei Gusslaufbuchsen ist das nicht so dramatisch.
Mir als Einmaldurchleser der VDI/VDE 2627, kommt daher das ein oder andere schon bekannt vor, aber ich glaub mit deinen Normen und Kürzeln wirst du ihm damit nicht viel sagen, wenn er schon Links für ne Stinopatrone braucht :sorry: Aber ich weiss was du meinst, mich erinnert das auch an die typischen Filtermatten in der ersten Stufe der Klimakästen.

Der RZT S51 Sport hat ne GG Büchse, zumal das eigentlich zweitrangig ist, ob Nicasil oder Guß. Partikel ist für beide schlecht. Generell würd ich Vlies vermeiden, egal welcher Filterstufe. Im Bulpren bleibt das Luftfilteröl in den Taschen des Schaums stehen und nimmt die Partikel auf, was bei Vlies nicht der Fall ist. Das ist wie ein Docht, das Luftfilteröl läuft schön nach alles Seiten weg, weswegen ich das Bulpren auch der alten Blechpatrone vorziehe. Bezüglich des Filtergrades verhalten sich Filterleistung und Luftdurchlass hier reziprok, weshalb der Kompromiss unter Einsatz von Filteröl im Rahmen regelmäßiger Reinigungsintervalle zu wählen ist.

Für nen Stino find ich die Filumatte eigentlich super. Die Kunststoffplatte einmal mit Silikonmdichtmittel in den Herzkasten geklebt, kann man später den Einsatz einfach rausnehmen und reinigen.

https://langtuning.de/LT-Filu-Luftfilter-NEUE-BAUFORM

https://pztuning24.de/Filu-Luftfilter-T ... erarbeitet

flymo
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 302
Registriert: 15 Dez 2019, 17:46
Wohnort: Amerika
x 45

Re: RZT s51 sport

#13 Beitrag von flymo » 06 Apr 2021, 17:30

In die originale Filterpatrone ein anderes Filterelement einzubauen ist
nicht zielführend. Denn alles was vom originalem Gestrickfilter abweicht
hat einen größeren Filterwiderstand. Denn beim originalen Naßluftfilter
erfolgt die Schmutzabscheidung vorwiegend durch Ausnutzung der
Massenträgheit sowie der Adhäsion des Benetzungsmediums und des
Schmutzes. Bei einem Trockenluftfilter erfolgt die Abscheidung vor-
wiegend durch Siebung. Weil jedoch die Anströmfläche immer die
gleiche ist generiert der Trockenfilter hier einen höheren Widerstand.

Die maximale Filterfläche bietet zum Bsp. der ZT-Filter und das Filteröl
ist auch gleich dabei. https://zt-tuning.de/ZT-Luftfilterumbau ... filter-Oel
Der Filu-Luftfilter hat hier eine kleine Anströmfläche und
damit einen höheren Widerstand.

Anbei noch ein Schaubild zur Partikelgröße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

2TaktBirnE
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 50
Registriert: 25 Feb 2017, 21:58

Re: RZT s51 sport

#14 Beitrag von 2TaktBirnE » 06 Apr 2021, 18:10

Von den Blechen mit Schaumstoff, wie sie bei akf gibt bin ich kein Fan, hab ich beim reso gehabt und plötzlich war es etwas lauter als gewöhnlich und der Schaumstoff ist auf 2 Seiten abgegangen und hing im Kasten drin.

flymo
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 302
Registriert: 15 Dez 2019, 17:46
Wohnort: Amerika
x 45

Re: RZT s51 sport

#15 Beitrag von flymo » 06 Apr 2021, 18:45

Beim ZT ist das Filterelement zwischen Kasten und Blech fixiert und dient gleichzeitig als Abdichtung. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Filter zweistufig aufgebaut ist. Man erreicht somit höhere Filteraten, kann den Filter stärker beladen und das ohne den Widerstand wesentlich zu erhöhen.

Ein andere Alternative wäre ein Trockenfilter, jedoch fehlt hier einfach der Platz im Fahrzeug um die erforderliche Filterfläche unterzubringen.

2TaktBirnE
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 50
Registriert: 25 Feb 2017, 21:58

Re: RZT s51 sport

#16 Beitrag von 2TaktBirnE » 06 Apr 2021, 19:07

Aber für s51 sport eig zu überdimensioniert muss man doch mit der hd nur sinnlos hoch gehen oder?

flymo
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 302
Registriert: 15 Dez 2019, 17:46
Wohnort: Amerika
x 45

Re: RZT s51 sport

#17 Beitrag von flymo » 06 Apr 2021, 21:06

Ein Filter wird nach dem zu erwartendem Staubanfall dimensioniert, daraus ergibt sich dann das erforderliche Wartungsintervall. Der Naßluftfilter war früher alle ca. 4.000km zu reinigen und zu ölen. Das hing natürlich auch mit dem nur eingeschränkten Ölhaltevermögen zusammen. Die heutigen Filteröle haben eine viel höhere Viskosität und der Ölaustrag ist um ein Vielfaches geringer. Durch die größere Filterfläche erhöht sich natürlich auch die Filterkapazität und der Anfangsdruckverlust ist geringer. Das muss natürlich durch eine größere Bedüsung kompensiert werden.

Beispiel:
Der Nennvolumenstrom eines Filters berechnet sich aus dem Ansaugvolumen und dem Pulsationsfaktor, welcher bei 1 Zylinder 2-Takt-Motoren bei 1,5 liegt. Dem zu Grunde legt man pro PS Motorleistung in etwa 0,05m³/min Ansaugluftbedarf.

Also für 3,7PS x 0,05m³/min x 1,5 = 0,27m³/min, dass entspricht einem Nennluftbedarf von 16,65m³/h. Im normalen Straßenverkehr sind ca. 0,6mg/m³ Staub enthalten, also wird der Filter mit ca. 10mg/h beladen.

Hat der Filter fiktiv eine Staubkapazität von 1000mg (1g) dividiert man durch die Staubkonzentration von 0,6mg/m³, durch den Luftbedarf von 0,27m³/min, durch 60min und erhält eine Nutzungsdauer von ca. 103h, Diese multipliziert man mit der Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 39km/h und erhält ein Wartungsintervall von ziemlich genau 4.000km.

Hat man nun die doppelte Filterfläche zu Verfügung und damit auch die doppelte Kapazität, verdoppelt sich auch das Intervall. Erhöht sich der Luftbedarf auf Grund von Leistungssteigerungen oder die Staubkonzentration auf Grund vom Einsatz im Gelände reduziert sich das Intervall entsprechend.

2TaktBirnE
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 50
Registriert: 25 Feb 2017, 21:58

Re: RZT s51 sport

#18 Beitrag von 2TaktBirnE » 07 Apr 2021, 09:32

Wow, das waren jetzt mal extrem viele Fakten und Zahlen zum frühen Morgen :thumbsup:

Ich habe heute mal das Video von Simson 4.0 auf YouTube gesehen, was würdet ihr davon halten einen orginalen filter mit dem Abstanzgewebe auszustatten?

Habe heute mal den ringstoß gemessen mit der Fühlerlehre..0.65mm.

Und zum Thema standgas hab ich das Problem, das sie es einmal nicht hält und öfter steht sie da und tourt kontinuierlich etwas höher.

Werde heute erstmal nen stinoluftfilter verbauen.

Simon S93
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 868
Registriert: 13 Apr 2016, 19:21
x 29
x 87

Re: RZT s51 sport

#19 Beitrag von Simon S93 » 10 Apr 2021, 16:30

2TaktBirnE hat geschrieben: 07 Apr 2021, 09:32 Und zum Thema standgas hab ich das Problem, das sie es einmal nicht hält und öfter steht sie da und tourt kontinuierlich etwas höher.
Mal auf Nebenluft untersucht? Vor allem den Vergaserflansch absprühen.

mfg

2TaktBirnE
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 50
Registriert: 25 Feb 2017, 21:58

Re: RZT s51 sport

#20 Beitrag von 2TaktBirnE » 11 Apr 2021, 10:00

Vergaserflansch ist schon auf Glasplatte begradigt und abgesprüht. Hab heut anderen gaser dran gemacht, mal schauen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste