Vorstellung Simson Zweizylinder

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
nu!
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 254
Registriert: 27 Aug 2019, 02:47
x 9
x 157

Vorstellung Simson Zweizylinder

#1 Beitrag von nu! »

Hallo zusammen,

ich habe mich nun doch durchgerungen was über meinen Zweizylinder zu schreiben, da man zu diesen Umbauten im Internet recht wenige Informationen findet und dort wie immer auch viele Fehlinfos kursieren. Grundsätzlich werde ich aber nicht alles dazu verraten, da dort viel Gehirnschmalz und Erfahrungen eingegangen sind. übrigens ist an einem Zweizylinder die Kurbelwelle das geringste Problem, da kenne ich auf Anhieb mindestens 7 verschiedene Varianten wie man die Wellen verbinden kann. Macht euch einen Kopf ;-)
Auf jeden Fall ist so ein Projekt nichts für Stecktuner und man benötigt recht viele Bearbeitungsmaschinen- oder muss zumindest jemanden kennen.

Das Projekt läuft nun auch schon seit gut einem Jahr. Angesteckt hat mich Hoebra damit. Mir war zu Anfang auch vieles nicht ganz klar- wir haben dann aber zusammen viele Details seines Zweizylinders weiter verbessert, standfester und Verwindungssteifer gestaltet. Ich muss dazu sagen, dass der Aufwand zum Bau nicht unerheblich ist. Man ändert wirklich 90% der Teile ab. Nicht nur an Motor, sondern auch am Rahmen, Herzkasten usw.

Mein Zweizylinder soll eine "Eigenkreation" sein und sich nicht unbedingt am S100 Prototyp oder irgendwelchen Schuhmann Eigenbauten ausrichten. Mein Plan war es eine S50 Optik herzustellen mit einem großen Tank, Strebenblechen, Tittenlampe usw. Dazu entweder 2 Dailyrace, oder dann doch gleich ausrasten und 2 segmentierte Auspuffe ;) mal sehen.

Die grundsätzlichen Technischen Details vom Motor sind:

- 2x ZT60N Zylinder umgefräst und mit einer ordentlichen Beschichtung neu beschichtet
- Hub 2x 45,5mm
- Lichtmaschine ist eine normale Vape 70-3 und die Zündung erfolgt über eine Ignitech mit Standard DDR Zündspulen
- K7 Kupplung- falls das nicht reichen sollte, kann man ja noch auf K8 ausweichen
- Rongegetriebe 5 Gang, wobei der erste von RZT ist
- elektronischer MMB Tacho- wobei der Geber im Motor sitzt
- Drehzahlmesser auch elektronisch

Der Motor ist soweit fertig, am Rahmen muss ich noch einige Sachen umbauen. Da ich gerade aber schon wieder auf Dienstreise rumkrieche, werden Bilder dazu ab und an nur mal hier rein gestellt. Meinen Herzkasten hab ich ja schonmal bei den Bildern des Tages irgendwo rein gestellt.
IMG-20210507-WA0010.jpeg
IMG-20210430-WA0000.jpg
IMG-20210418-WA0025.jpeg
Franz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten! :)

Benutzeravatar
minimax0_8
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1148
Registriert: 25 Okt 2012, 20:20
x 2
x 121
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Simson Zweizylinder

#2 Beitrag von minimax0_8 »

Grundsätzlich werde ich aber nicht alles dazu verraten, da dort viel Gehirnschmalz und Erfahrungen eingegangen sind.
Ich muß da mal nachhaken. Willst du, das dein geistiges Eigentum nicht von anderer Menschen genutzt wird? Wo siehst du den Unterschied zwischen Handarbeit und Kopfarbeit bei deiner Präsentation?

Aber was mich wirklich interessiert, was hast du mit dem Fahrzeug vor? Soll das ein Straßenfahrzeug werden?

Benutzeravatar
nu!
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 254
Registriert: 27 Aug 2019, 02:47
x 9
x 157

Re: Vorstellung Simson Zweizylinder

#3 Beitrag von nu! »

minimax0_8 hat geschrieben: 05 Jun 2021, 00:57 Willst du, das dein geistiges Eigentum nicht von anderer Menschen genutzt wird? Wo siehst du den Unterschied zwischen Handarbeit und Kopfarbeit bei deiner Präsentation?

Aber was mich wirklich interessiert, was hast du mit dem Fahrzeug vor? Soll das ein Straßenfahrzeug werden?
Das wird ein Fahrzeug für Treffen usw. Und das mit dem geistigen Eigentum siehst du richtig. Es ist nicht einfach sich einen !durchdachten! haltbaren Motor zu konstruieren, der auch noch Mittig im Fahrwerk sitzt. Ich hab keine Lust, dass meine Ideen und Umsetzungen bei jemand anders wieder auftauchen.

Der Unterschied zwischen Handarbeit und Kopfarbeit? Komische Frage. Ich muss sagen, dass ich sehr viele Motoren- und Fahrwerksteile selber gefertigt hab, weil es dahingehend oft nix passendes zu kaufen gibt.
Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten! :)

Rennopa
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2090
Registriert: 03 Okt 2014, 20:07
x 69
x 435

Re: Vorstellung Simson Zweizylinder

#4 Beitrag von Rennopa »

Respekt ...👍
Was mich interessiert, wie hast Du das mit der Kettenflucht gelöst , wenn der Motor mittig im Rahmen platziert ist ?

Benutzeravatar
Björn Heinze
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1935
Registriert: 27 Mai 2014, 21:18
Wohnort: Fischbach/Rhön
x 1509
x 373
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Simson Zweizylinder

#5 Beitrag von Björn Heinze »

Rennopa hat geschrieben: 05 Jun 2021, 04:29 Respekt ...👍
Was mich interessiert, wie hast Du das mit der Kettenflucht gelöst , wenn der Motor mittig im Rahmen platziert ist ?
Diese Frage kam mir auch als erstes in den Sinn.

Sehr interessantes Thema, werde ich weiter verfolgen.

Benutzeravatar
HELparts
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1469
Registriert: 16 Feb 2017, 10:08
Wohnort: Sachsen
x 1334
x 330

Re: Vorstellung Simson Zweizylinder

#6 Beitrag von HELparts »

Der Motor wird wohl nicht nur aus zwei Standard Motorhälften bestehen.
Sicherlich ist der Motor nach rechts breiter und dementsprechend sitzt auch das Kettenritzel weiter rechts.
85/2 von eastsideperformance :thumbsup:
70/2 von eastsideperformance :thumbsup:
85/5Membran von Adler tuning :thumbsup:

Benutzeravatar
MS50Fahrer
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1507
Registriert: 12 Mär 2008, 20:36
x 618
x 120

Re: Vorstellung Simson Zweizylinder

#7 Beitrag von MS50Fahrer »

Hallo Franz, mein größten Respekt an deine Arbeit!!
nu! hat geschrieben: 04 Jun 2021, 21:55 ....
- K7 Kupplung- falls das nicht reichen sollte, kann man ja noch auf K8 ausweichen...
Ich denke, dass die bei dem Drehmoment von deinen 126ccm ausreichen wird. Bau mir auch gerade eine K7 in meinen 140er MTX (56x56). Lediglich für den 195er hab ich (vorsichtshalber) eine K8 da liegen, weil dort 30Nm angepeilt sind.

Benutzeravatar
nu!
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 254
Registriert: 27 Aug 2019, 02:47
x 9
x 157

Re: Vorstellung Simson Zweizylinder

#8 Beitrag von nu! »

Rennopa hat geschrieben: 05 Jun 2021, 04:29 Respekt ...👍
Was mich interessiert, wie hast Du das mit der Kettenflucht gelöst , wenn der Motor mittig im Rahmen platziert ist ?
Du hast mein Vertrauen in die Simsonszene wieder her gestellt :cheers: endlich denkt mal jemand mit :thumbsup:
Ja die Abtriebswelle ist verlängert.
HELparts hat geschrieben: 05 Jun 2021, 10:18 Der Motor wird wohl nicht nur aus zwei Standard Motorhälften bestehen.
Sicherlich ist der Motor nach rechts breiter und dementsprechend sitzt auch das Kettenritzel weiter rechts.
Nein beide Zylinder stehen mittig zum Rahmen. Da ist nicht nur rechts ein zusätzliches Gehäuse dran geklatscht. Übrigens braucht man 3 Gehäuse für so einen Umbau. Die Kettenflucht ist auch an der originalen Stelle. Ich will ja keine neue Schwinge bauen.
Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten! :)

Benutzeravatar
HELparts
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1469
Registriert: 16 Feb 2017, 10:08
Wohnort: Sachsen
x 1334
x 330

Re: Vorstellung Simson Zweizylinder

#9 Beitrag von HELparts »

Aber genau das wollte ich damit ja andeuten.
Der ganze Motor ist nach rechts breiter und im Fahrwerk weiter nach links versetzt.
Somit ist die Kettenflucht wieder an der originalen Stelle.
85/2 von eastsideperformance :thumbsup:
70/2 von eastsideperformance :thumbsup:
85/5Membran von Adler tuning :thumbsup:

Benutzeravatar
nu!
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 254
Registriert: 27 Aug 2019, 02:47
x 9
x 157

Re: Vorstellung Simson Zweizylinder

#10 Beitrag von nu! »

Hab hier mal noch ein paar Bilder ausgegraben.
So ein Zweizylinder muss ja auch ordentlich verzögert werden. Dafür will ich der Optik halber eine 160mm MZ Bremse verwenden.
IMG-20210429-WA0022.jpg
IMG-20210422-WA0028.jpeg
IMG-20210422-WA0017.jpeg
Die Scheibenbremsgabel wird jeweils rumgedreht, die zweite nun sinnlos gewordene Befestigung abgedreht und schließlich überschliffen. Ich will dort Alu sehen.
Die Momentabstützung sowie die neue Achse lasse ich verchromen.

Vorne hab ich übrigens eine 1,6er Felge drauf. Hinten ist dann ein 1,85er Ring eingespeicht. Schade um die Verlustleistung, aber es muss ja auch gut fahren können :cheers:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten! :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste