Neue Felgen

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Iceboy
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 03 Okt 2021, 09:04

Neue Felgen

#1 Beitrag von Iceboy »

Hallo. Meine Frage habe an meiner Simson vorn 2,15x16 mit 80/80 Reifen und hinten 2,50x16 90/80 Reifen verbaut. Habe aber zu den Felgen kein Gutachten. Bekomme ich die eingetragen bei der Dekra? Hat da jemand Erfahrung?? Danke für Antworten

ARV
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1082
Registriert: 20 Dez 2004, 16:45
x 15
x 22

Re: Neue Felgen

#2 Beitrag von ARV »

Wie bei allen Eintragungen extrem vom TÜV-Prüfer abhängig. Gutachten für größere Felgen sind mir nicht bekannt, eingetragen haben das trotzdem viele.

Iceboy
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 03 Okt 2021, 09:04

Re: Neue Felgen

#3 Beitrag von Iceboy »

Danke erstmal.

LOS AB 16
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 306
Registriert: 20 Okt 2015, 07:21
x 15
x 52

Re: Neue Felgen

#4 Beitrag von LOS AB 16 »

Mit dem richtigen Prüfer kein Problem.

Ich habe exakt diese Rad - Reifenkombi eingetragen.

Benutzeravatar
DMT Racing
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 5791
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 1092
Kontaktdaten:

Re: Neue Felgen

#5 Beitrag von DMT Racing »

Welche SB Naben lassen sich problemlos eintragen?

Icybear
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1308
Registriert: 09 Sep 2019, 19:05
x 8
x 151

Re: Neue Felgen

#6 Beitrag von Icybear »

Die orginalen..

Die von mza(glaub ich wars) ging auch ohne probleme aber das ist wieder prüfer abhängig. Aber die orginale geht auf jeden immer

sachsenmoped
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 28 Jan 2017, 17:13
Wohnort: Freital
x 3
x 127

Re: Neue Felgen

#7 Beitrag von sachsenmoped »

Mich würde eher brennend die Frage interessieren wie sich die ganze Prüfer das vorgestellt haben z.B. die ganze SB Scheiben ohne jegliche Nummer einzutragen ;)
Die Räder werden eher den kleineren Übel sein.
Bei uns bekommst du, wenn alles klappt noch dieses Jahr diese Kombi von oben mit ABE. Wobei eine Eintragung dürfte auch wirklich nichts im Weg stehen.
Da die nächste 2-3 Jahren alles um die "Legalisierung geht" arbeiten wir eine SB System wo man alles eingetragen bekommt (Gutachten oder ABE). Die aktuelle Systeme sind so in der Form eigentlich NICHT eintragungsfähig und unser Profis vom Fach gucken sau blöd wo wir die vorhandene Mopeds mit Tüv Abnahmen zeigen. Es wäre ggf ein neues Thema Wert, da ich wirklich glaube, dass es ein Problem ist oder wenn nicht dann wird.

Weil auch DMT Racing gefragt hat, unser SB Nabe Produktion entspricht für das Norm wo wir chargenrein mit Materialzertifikat und durchnummeriert die Teile anbieten können. Ist alles technisch dokumentiert und unser Haus hat die Zulassung vom TÜV für die Fertigung erhalten. Die neue Charge Schmiederohlinge werden in Sachsen extern vorgedreht (so ne große Drehmaschine haben wir aktuell noch nicht) und bei uns finish bearbeitet und nummeriert. Die Eintragung muss aber leider zusammen mit dem Rad (Speichen+Felge) an sich erfolgen, und das ist ein Projekt für nächstes Jahr dies ohne Behördegang zu legalisieren.
Da es wie Pilz aus dem Boden die CNC-Prinzen aus ganzen Deutschland auf den Markt kommen und die "ungekennzeichnetes illegales Zeug" immer mehr wird (ich rede über Teile die nicht nach Ermessen eingetragen werden können), ich sehe das eben alles bisher anders. Auch ein Grund warum wir nicht vor schon 1-2 Jahren Gabelbrücken, Aluschwingen, Bremshebel etc. auf dem Markt gebracht haben. Irgendwas fräsen und verkaufen kann mit dem CNC Technik mittlerweile jeder, der das Geld hat, die Maschine zu beschaffen. Das in Serie, in Qualität und dokumentiert, und auch noch zugelassen? Da sind nicht viele dabei. Das kostet nämlich sehr sehr viel Geld, wünscht ein QM-System und vor allem extrem viel Zeit! ABER: Hauptsache das Hype und das schnelle Geld mitnehmen, was danach passiert ist es Latte. Die Anforderungen nur mit Simson Teile kann man eigentlich finanziell kaum schaffen, das geht nur wenn man eine ordentliche Lohnfertigung nebenbei mit betreibt. Es sei denn man verkauft es über biegen und brechen und für Mondpreisen.

Off ende. Aber wegen der Bremse wären Rückmeldung vom Fachleuten ganz gut. Wie die das sehen, und wie es mit den ganzen ungekennzeichnete Bremsenzeug abläuft.

Icybear
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1308
Registriert: 09 Sep 2019, 19:05
x 8
x 151

Re: Neue Felgen

#8 Beitrag von Icybear »

Mein prüfer zb trägt mittlerweile nur orginale sb ein und das auch nur mit ner orginalen gabel (marzocci oder normale hauptsache orginal von simson verbaut). Vor paar jahren hat er noch die nachbau nabe eingetragen oder auch andere bremspumpen (sofern kolben gleich oder größeren durchmesser haben) mittlerweile auch nicht mehr.

@SachsenMoped
gibts dann auch größer 220mm mit gutachten oder beschrenkt ihr euch erstmal nur auf 220mm?

Benutzeravatar
minimax0_8
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1302
Registriert: 25 Okt 2012, 20:20
x 3
x 154
Kontaktdaten:

Re: Neue Felgen

#9 Beitrag von minimax0_8 »

Die Räder werden eher den kleineren Übel sein.
Da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Der bzw. die Prüfer wollen wissen ob die Räder dem zulässigen Gesamtgewicht des Fahrzeugs(+Sicherheitsreserve) standhalten können. Deshalb benötigt der Prüfer ein Gutachten vom Hersteller der Felge oder eine Freigabe vom Fahrzeughersteller. Bei Rädern aus anderen Fahrzeugen ist die Sache unkompliziert wenn das zulässige Gesamtgewicht gleich oder größer ist als beim einzutragenden Fahrzeug.

Benutzeravatar
Fussel-Fuchs
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1645
Registriert: 02 Apr 2007, 14:14
Wohnort: Oberfranken-Saalfeld
x 160
x 244

Re: Neue Felgen

#10 Beitrag von Fussel-Fuchs »

Wie geht's eigentlich mit den im Februar erhältlichen, angekündigten 17" Alu Felgenringen aus?
Gibt's die dann auch mit Festigkeitsgutachten oder co?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste