Kühlkörper gießen...

Nur die Technik machts ... (Schweißen, Fräsen, etc.). Technische Probleme gehören hier nicht hinein!

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
DeLuXeOsSi
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 94
Registriert: 16 Jun 2015, 18:04
Wohnort: Schlegel
x 181
x 55

Re: Kühlkörper gießen...

#261 Beitrag von DeLuXeOsSi » 11 Okt 2018, 17:59

Moin, ich meld mich hier mal kurz, bin der Gießende.

Den Profirang würde ich zunächst aber gerne ablegen, bzw an meinen Kollegen in der Gießerei weiterreichen. Kurze Info, wie es dazu kam, dass es jetzt weiter geht: Ich, Maschinenbaustudent im 5. Semester, hab mich seit dem Fertigungstechnikpraktikum, wo gießen dran war etwas in die Materie eingearbeitet und als es dann auf die Suche nach einer Praxisstelle ging, war meine Entscheidung relativ schnell gefallen. Der Betrieb ist nicht sehr groß, sind alle beim du und da ich keine reguläre Entlohnung bekomme, hat der Chef mir angeboten nebenbei paar private Pfuschereien zu betreiben. Habe vor 2 wochen schon einen (recht selten zu bekommenden) Yamaha Kopf nachgegossen, Bild hängt mit dran(der hintere ist das "Plagiat")

und als ich Renä darüber informierte, wo ich aktuell tätig bin, war das Modell, was er von Sven übernommen hat relativ schnell bei mir.

Hab mich jetzt die letzten 2 Tage damit befasst das ganze einzuformen und muss dazu sagen, dass es nicht wirklich einfach, aber zum glück nicht unmöglich war. Kern war nicht unbedingt das Problem, eine der Modellhälften jedoch schon, da diese nicht mit Wachs überzogen war wie die andere. deshalb musste ich dann die Rausgerissenen Rippenzwischenräume etwas flicken. Sollte aber gehen. Heute kurz vor Feierabend wurde gegossen, Morgen früh weiß ich mehr und werde berichten.

Peace und schönen Abend wünsch ich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
8 x

Benutzeravatar
DeLuXeOsSi
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 94
Registriert: 16 Jun 2015, 18:04
Wohnort: Schlegel
x 181
x 55

Re: Kühlkörper gießen...

#262 Beitrag von DeLuXeOsSi » 11 Okt 2018, 18:30

Achso, kurze info noch, beim für den guss verwendeten kern war der rechte nebenauslass nicht geklebt. Leider sind 2 komplette kerne drauf gegangen, die nicht verwendet werden konnten. Der erste ist nach dem schlichten auseinandergebrochen (hätte ich ihn mal wieder auf deine vorrichtung gestellt :D :hammer: ) und der zweite ließ sich dank der vorab aufgebrachten schlichte gar nicht erst kleben. Der jetzt verwendete war ungeschlichtet, allerdings wird die Oberfläche mit dem Kernsand trotzdem recht angenehm glatt. wie gesagt, morgen kommen ergebnisse vom (hoffentlich erfolgreichen) Guss.
0 x

Benutzeravatar
DeLuXeOsSi
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 94
Registriert: 16 Jun 2015, 18:04
Wohnort: Schlegel
x 181
x 55

Re: Kühlkörper gießen...

#263 Beitrag von DeLuXeOsSi » 12 Okt 2018, 15:51

So. heute Früh hab ich ausgepackt, und es kam, wie es kommen musste. Es ist Ausschuss. :D An sich ist es gut geworden, nur war leider im oberkasten kaltlauf, sodass die rippen nicht ausgeflossen sind. kann daran gelegen haben, dass der kasten auslief, weil der einguss so nah am Kastenrand war. Den nächsten kleb ich dort rum zu. Ausserdem werd ich den Anschnittquerschnitt vergrößern, dass die Form schneller volllaufen kann. Gusstemperatur vermutlich sicherheitshalber auch etwas höher. Anbei die (dennoch recht ansehnlichen) Ergebnisse.

Gruß und schönes Wochenende an Alle.

PS: wer morgen in BZ beim Abgrillen ist, kann sich den klumpen gern mal anschauen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
10 x

Benutzeravatar
Stud54
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 590
Registriert: 17 Aug 2014, 00:15
Wohnort: Augsburg, Neuhaus a. Rwg
x 3
x 44

Re: Kühlkörper gießen...

#264 Beitrag von Stud54 » 13 Okt 2018, 12:09

Der nächste wird dann....;)
1 x

HerrSchmidt
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1102
Registriert: 14 Aug 2012, 13:08
x 190
x 248

Re: Kühlkörper gießen...

#265 Beitrag von HerrSchmidt » 13 Okt 2018, 12:32

Sehr schön!
1 x

Benutzeravatar
YYYYY
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 631
Registriert: 22 Aug 2011, 15:28
x 45
x 189

Re: Kühlkörper gießen...

#266 Beitrag von YYYYY » 14 Okt 2018, 11:41

Sehr gut! Ich würde aber erstmal einen Zylinder fertig machen und auf den Prüfstand schnallen. Dazu reicht auch der Zylinder hier. Denn im aktuellen Zustand wird die Leistung eher moderat ausfallen.
Dennoch Hut ab, das Projekt hier forumsübergreifend durchzuziehen.
1 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3536
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 562
x 1092

Re: Kühlkörper gießen...

#267 Beitrag von RenaeRacer » 14 Okt 2018, 12:25

Lukas, der Zylinder hat bewusst moderate Flächen. Frei nach dem Motto:"Mehr geht immer!", soll dadurch die Möglichkeit bestehen, verschiedene Anwendungen und Hübe mit einem Rohzylinder zu bedienen.
Das aktuelle Modell kann ich leider nicht verwenden, da der Auslasskanal nicht ausgeformt wurde.
0 x
------------------------------------------------------

Mein YT- Kanal: https://www.youtube.com/user/travispas1

Luftgekühlte Grüße aus Berlin!

... ERST LANGSAM UND DANN MIT NEM RUCK

Benutzeravatar
Stud54
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 590
Registriert: 17 Aug 2014, 00:15
Wohnort: Augsburg, Neuhaus a. Rwg
x 3
x 44

Re: Kühlkörper gießen...

#268 Beitrag von Stud54 » 14 Okt 2018, 13:54

Wenn nur einer davon jemals läuft, dann hat sich die wochenlange Arbeit und die Kohle schon gelohnt....
3 x

Benutzeravatar
DeLuXeOsSi
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 94
Registriert: 16 Jun 2015, 18:04
Wohnort: Schlegel
x 181
x 55

Re: Kühlkörper gießen...

#269 Beitrag von DeLuXeOsSi » 14 Okt 2018, 15:24

@renä der auslass ist gut geworden... sind 'nur' die rippen, die Nicht geworden sind. Bevor man an dem aber noch mal 10h fräst, bevor die gewünschten werte stehen, gieß ich lieber noch einen wo alles passt... Materialkosten bei dem hier sind rund 3 euro. Lohnt sich also nicht mal den wieder in den ofen zu schmeißen... lass den da als Anschauungsmaterial. Falls ich zum forumstreffen freitag vorm wintertreffen kommen dürfen sollte (@langtuning?) Kann ich das geränze auch gerne noch mal mitbringen...
0 x

Benutzeravatar
DeLuXeOsSi
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 94
Registriert: 16 Jun 2015, 18:04
Wohnort: Schlegel
x 181
x 55

Re: Kühlkörper gießen...

#270 Beitrag von DeLuXeOsSi » 14 Okt 2018, 15:50

Achso, noch ein kleiner Nachtrag, wie das weitere vorgehen sein wird. Kern hab ich freitag noch fertig gemacht, warte jetzt auf das bestellte harz/wachs zum glätten der zweiten modellhälfte(die offengestanden ziemlich besch***en zu entformen ging) und mach dann noch mal nen kasten fertig. Zudem werde ich den anschnittquerschnitt größer wählen, da der vermutlich der "drosselnde Parameter" war--> nicht schnell genug gefüllt, daher kaltlauf in den oberen rippen. Hinzu kommt, dass der kasten beim guss an der teilungsebene ausgelaufen ist, da der einguss sehr nahe am kastenrand sitzt, daher werd ich dort beim nächsten sicherheitshalber bisschen kleber hin schmieren, bevor ich ihn zu lege. Gießgeschwindigkeit und -temperatur (aktuell ~740°C) werden auch erhöht, somit sollte sich das problem hoffentlich beheben lassen.
Material ist im übrigen alsi10mg, sollte also auch machbar sein den ganzen mist zu beschichten, wenn die übergänge vom hauptkern zu den kanälen vernünftig werden. war bei dem hier etwas viel kleber, deshalb fehlts da überall ein wenig.

Wenns fragen gibt, gerne stellen, werde um die Theorie drumrum kein Geheimnis machen, denn wenn es beim "nachmachen" scheitert, dann an der praktischen Umsetzung.

Schönen Restsonntag erstmal noch an alle Lesenden.
Gruß Martin
5 x

Antworten