Drehbank/ Drehmaschine

Nur die Technik machts ... (Schweißen, Fräsen, etc.). Technische Probleme gehören hier nicht hinein!

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
2stroke fanatic
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 217
Registriert: 09 Feb 2017, 13:39
Wohnort: Vogtland
x 103
x 22

Drehbank/ Drehmaschine

#1 Beitrag von 2stroke fanatic » 05 Nov 2017, 13:21

Hi Simsonkollegen,
wie im Titel schon zu sehen, suche ich eine Drehbank mit der ich unter anderem Zylinderköpfe und Zylinderdichtflächen nachdrehen kann. Demzufolge ist die Spitzenweite nicht allzu entscheidend (300mm reicht vollkommen). Preislich ist bei spätestens 1000 Euro Schluss und sie sollte eine Art Tischsystem sein (also damit man sie auf die Werkbank stellen kann -> nicht freistehend). Ob neu oder gebraucht ist egal. :)
Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich.
MfG Kevin :cheers:
0 x
Fuhrpark:
Simson S51 B1-4 BJ 90 85/4D , verstärktes 5 Gang, nadelgelagerte Kupplungsdruckplatte usw... Kastenschwinge, JW-Sport Gabel etc :rockz:
Simson SR50 Custom Komplettumbau 70/4 8-)
Instagram: 2stroke_fanatic

Benutzeravatar
Fussel-Fuchs
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 597
Registriert: 02 Apr 2007, 14:14
Wohnort: Oberfranken-Saalfeld
x 50
x 65

Re: Drehbank/ Drehmaschine

#2 Beitrag von Fussel-Fuchs » 05 Nov 2017, 13:35

Alte Weiler Drehmaschinen...
Die gab's fast an jeder Westdeutschen Berufsschule und kleineren Betrieben, kosten rund um den Tausender und du bekommst alle Teile relativ günstig da auch viele zu diesem Zweck zerlegt wurden.
Hätte ich den Platz würde ich sie mir holen, einzig negativ, die machen meist bei knapp über 2000 Touren schluss, je nach Modell gab's aber auch welche mit 2800 und 3100, die sind aber dementsprechend Teurer
1 x

2stroke fanatic
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 217
Registriert: 09 Feb 2017, 13:39
Wohnort: Vogtland
x 103
x 22

Re: Drehbank/ Drehmaschine

#3 Beitrag von 2stroke fanatic » 05 Nov 2017, 14:19

Die Teile sehen wirklich sehr sehr gut aus, aber sind auch dementsprechend groß. Ich habe aber auch nur begrenzt Platz in meiner Werkstatt. deswegen soll es ein NICHT freistehendes, kompaktes Tischgerät sein. Habe auf die schnelle diese gefunden -> https://www.ebay.de/itm/Drehmaschine-Dr ... Swo6lWMmxP
Genau soetwas Suche ich, vielleicht hat damit ja jemand Erfahrungen.
0 x
Fuhrpark:
Simson S51 B1-4 BJ 90 85/4D , verstärktes 5 Gang, nadelgelagerte Kupplungsdruckplatte usw... Kastenschwinge, JW-Sport Gabel etc :rockz:
Simson SR50 Custom Komplettumbau 70/4 8-)
Instagram: 2stroke_fanatic

Benutzeravatar
SternExp
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1996
Registriert: 12 Okt 2009, 15:46
x 36
x 66

Re: Drehbank/ Drehmaschine

#4 Beitrag von SternExp » 05 Nov 2017, 17:49

Kurzfassung: Asiaten musst du oftmals nacharbeiten und gebrauchte nicht ohne Ahnung und probedrehen bei der Besichtigung kaufen.
Bei den Asiaten kann man froh sein wenns beim entgraten und Führungen nachstellen getan ist. Nicht selten ist der Spindelstock schief und der Reitstock steht nicht auf Drehmitte.

Tischdrehmaschinen sind in meinen Augen oftmals eine recht windige Angelegenheit.


Vergiss bitte nicht den Rattenschwanz an Investitionen der sich an die Anschaffung einer Drehmaschine anfügt.
Fängt bei Drehlingen an und hört bei anständigem Messwerkzeug auf.
2 x

2stroke fanatic
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 217
Registriert: 09 Feb 2017, 13:39
Wohnort: Vogtland
x 103
x 22

Re: Drehbank/ Drehmaschine

#5 Beitrag von 2stroke fanatic » 05 Nov 2017, 19:54

Oh je, klingt unschön. :cry:
Es ist aus Platzgründen nur eine Tischdrehmaschine möglich.
Messmittel sind größtenteils schon vorhanden. :thumbsup:
0 x
Fuhrpark:
Simson S51 B1-4 BJ 90 85/4D , verstärktes 5 Gang, nadelgelagerte Kupplungsdruckplatte usw... Kastenschwinge, JW-Sport Gabel etc :rockz:
Simson SR50 Custom Komplettumbau 70/4 8-)
Instagram: 2stroke_fanatic

Benutzeravatar
Elektromensch
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 5373
Registriert: 24 Nov 2011, 19:45
x 20
x 26

Re: Drehbank/ Drehmaschine

#6 Beitrag von Elektromensch » 05 Nov 2017, 20:52

Nach meiner Erfahrung zappeln die leichten Tischdrehmaschinen sehr gerne, wenn mal eine etwas schwerere Zerspanung ansteht. Da denkt man, die Maschine zerlegt sich gleich...
Wenn Du nicht gerade Hartdrehen mit unterbrochenem Schnitt (z.B. Getriebeteile) vorhast, sollte eine kleine Tischdrehmaschine ausreichen.
1 x

HerrSchmidt
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 887
Registriert: 14 Aug 2012, 13:08
x 163
x 207

Re: Drehbank/ Drehmaschine

#7 Beitrag von HerrSchmidt » 06 Nov 2017, 07:25

Ich habe seit knapp vier Jahren den Vorgänger von dieser Maschine:
https://www.dittmar-werkzeuge.de/OPTItu ... gK3dPD_BwE

Diese habe ich damals sehr günstig erworben, musste allerdings auch schon einiges an Zeit und Geld investieren.
Man kann damit Zylinderköpfe drehen (der kleine fächerkopf passt auch noch drauf) aber ich kann Maschinen dieser Größe nur bedingt weiterempfehlen.
Die Dinger sind einfach zu leicht und fangen an zu springen wenn der Span zu groß wird.
Grade beim drehen der Quetschfläche ist das problematisch und führt unweigerlich zum rattern und einer dementsprechenden Oberfläche.
Nächster Schwachpunkt ist der kleine Meißelhalter, der natürlich nur kleine Werkzeuge zulässt.
Kurz gespannt geht es aber wenn man mal ein etwas längeres Werkzeug spannt, zB um eine lange Bohrung auszudrehen, haben sowohl der Halter als auch der Schlitten einfach nicht genug Maße um sauber zu arbeiten.

Mein Rat an dich, such dir ne Ecke mit mehr Platz und kauf dir eine entwas größere Maschine.
Du ärgerst dich im nachhinein Geld für ausgegeben zu haben.
0 x

maurice..
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 12 Feb 2016, 19:19
x 1

Re: Drehbank/ Drehmaschine

#8 Beitrag von maurice.. » 06 Nov 2017, 12:05

Grüße..
Ich bin ein stiller Leser, will mich aber zu diesem Team mal äußern, da ich auch ein paar Erfahrungen hab..
Kleine Vorstellung von mir:
Ich bin da Maurice 19 Jahre jung und in der Ausbildung zum Feinwerkmechaniker..
Da ich Dank meinen Job Erfahrungen mit konventionellen Drehbänken hab..
Kann ich von solchen Maschinen eher nur abraten, so eine Optimum haben wir auch auf der Arbeit..
Naja hohe Schnitttiefe, hohen Vorschub, große bohrer sowie weites spanen der Drehstähle bringen gerne Vibrationen und man denkt sich sie haut gleich ab.. ^^
Die Kassetten sowie Herr Schmidt schon sagte sind klein, dementsprechend auch die Drehstähle..
Ich finde solche auch sehr unhandlich da die kurbeln klein und nah aneinander sind (so bei unserer)
Ich würde auch eher zu einer größeren wählen mit ordentlich "Fuß"..
Und vorallem wenn man sich eine ordentliche Holt, sie hegt und pflegt und kein "scheiß" baut halten die auch ewig.. :)


Gesendet von meinem SM-N7505 mit Tapatalk
0 x

Benutzeravatar
PeterHacke
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1339
Registriert: 23 Jan 2009, 19:20
x 27
x 44

Re: Drehbank/ Drehmaschine

#9 Beitrag von PeterHacke » 06 Nov 2017, 20:59

Hallo.

Schön wenn man auf Arbeit auf ordentlichen Maschinen arbeiten kann und von da verwöhnt ist. Für Daheim sind die Voraussetzungen aber meist andere.
Für einen ollen Alukopf drehen reicht eine 200kg Maschine hinreichend aus. Diese Maschinen verzeihen allerdings weniger Fehler und möchten auch entsprechend bedient werden.
Aus den bisherigen Kommentaren könnte man meinen, alles über 1/10 Spantiefe führt zum sofortigen explodieren der Maschine.
Hier im Bild das mitunter ekligste was man machen kann, stirnseitig einstechen mit 4mm Breite. An den Spänen zu erkennen geht sowas durchaus, aber wie gesagt, man muss wissen was man tut.
Für den Simsonbereich und für den Heimgebrauch ist so eine 200kg Chinadrehbank schon OK, aber eine 30-40 Jahre alte Industriedrehbank spielt qualitativ schon in einer ganz anderen Liga, sofern nicht komplett runtergeritten.

MfG Lucas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
2 x

maurice..
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 2
Registriert: 12 Feb 2016, 19:19
x 1

Re: Drehbank/ Drehmaschine

#10 Beitrag von maurice.. » 06 Nov 2017, 22:32

Grüße,
Naja was heißt verwöhnt? Ich arbeite an solchen Mini Drehbanken, mittleren sowie großen, und da sind sowohl gute als auch schlechte dabei..
Bei nem Zehntel vibrieren sie logischer weiße noch nicht, ich kann halt leider nur von unserer sprechen, ich wollte auch nur meine Erfahrungen mal mitteilen.
Ich hatte aber schon öfters momente woman eben mit so einer Drehbank mit simson teilen schon scheitert..
Man muss immer selber wissen was man kauft, und vorallem was man machen will..

Gesendet von meinem SM-N7505 mit Tapatalk
1 x

Antworten