Rzt 1004D rest von motor?

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Kalimero
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 39
Registriert: 10 Feb 2015, 22:13
x 5

Rzt 1004D rest von motor?

#1 Beitrag von Kalimero » 04 Mär 2015, 21:14

Hi,

Bin neu hier und wollt mich mal vorstellen.
Bin der Johannes und seit mitte letzten Jahres wieder auf Simson unterwegs:) Allerdings momentan "nur" auf ZT S85 Stage 1 und ich will mehr :D

Hab mir bei rzt den obigen Zylinder samt passender Kurbelwelle gegönnt.
Allerdings bin ich nun am überlegen, was sinnvoll ist am Unterbau zu verstärken?
Ich hätte von LT nen gerade Verzahnten Primär samt breitem Kupplungswellenlager verbaut.
Verschraubte Schaltwalze samt Nadellagerung auch.
5 Gang Getriebe hätte ich das von Moto Selmer genommen.
Meint ihr, ein Zylinderrollenlager an der KW ist sinnvoll?

Eingesetzt werden soll der Motor auf der Straße als Sonntags- und Schönwetterfahrzeug.

Danke schonmal für euren Rat :)
0 x

Benutzeravatar
callecalle
Simson-Gott
Simson-Gott
Beiträge: 13540
Registriert: 09 Jun 2009, 20:31
x 186
x 293

Re: Rzt 1004D rest von motor?

#2 Beitrag von callecalle » 04 Mär 2015, 21:16

Willkommen!

Is doch eh auseinander der Motor. Wieder verwenden kannste es auch, also rein damit...

Ziehkeil schon verstärkt?
Über Nadeldruckplatte nachgedacht?
0 x

Maniac
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 346
Registriert: 06 Nov 2011, 14:54
x 50
x 68

Re: Rzt 1004D rest von motor?

#3 Beitrag von Maniac » 04 Mär 2015, 21:42

Hallo Johannes,

Sehr wichtig ist bei diesen Motor das verstärkte Ritzelpaar für den 2.Gang. Verstärkter Ronge Ziehkeil finde ich auch sinnvoll. Empfehlen kann ich den langen ersten Gang, die Getriebeabstufung ist dann viel harmonischer.
0 x

Benutzeravatar
Ratte01
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 193
Registriert: 20 Jan 2013, 11:07
x 1
x 4

Re: Rzt 1004D rest von motor?

#4 Beitrag von Ratte01 » 04 Mär 2015, 22:06

Beim Moto Selmer Getriebe ist doch der verstärkte Ziehkeil schon dabei....
Mach gerade verzahnt mit Kupplungswellenlager und Zylinderrollenlagern für Kurbelwelle, dann hast auf alle Fälle Ruhe.
Verschraubter Schaltwalzenbolzen mit Lager sowieso.
Wie schon erwähnt, würde ich auch die Nadelgelagerte Druckplatte (ORP) verbauen und dem Getriebe den verstärkten zweiten Gang von RZT verpassen, ist eine Nummer sicherer.

Gruß

Weil wir grad dabei sind, kannst von mir Schaltwalzenbolzen, Lager und ne ORP Druckplatte bekommen wenn du willst. sagen wir 65€ inkl. Versand. Natürlich alles neu.
Bei Interesse PN.
1 x

Benutzeravatar
MWtds
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 60
Registriert: 05 Okt 2014, 23:19

Re: Rzt 1004D rest von motor?

#5 Beitrag von MWtds » 05 Mär 2015, 01:50

Ich hätte mal ne Frage zu den Wälzlagern der KW.
wie sind die aufgebaut? sind die einteilig wie die Kugellager oder quasi zweiteilig? Dann wäre der Motor auch "einfacher" wieder zu zerlegen, wenn man das Lager beim trennen der Hälften einfach auseinander ziehen kann. So kenn ich das von Getrieben her.
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4311
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 719
x 1552

Re: Rzt 1004D rest von motor?

#6 Beitrag von RenaeRacer » 05 Mär 2015, 05:53

Sie sind 2-teilig, Du kannst Dich also über den Vorteil beim Zerlegen und Zusammensetzen der Motorhälften freuen.
Achte aber auf das nötige Achsialspiel und darauf, dass sie nur zusammen mit einem geradverzahnten Primartrieb zu verwenden sind.
2 x

Firma RZT
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3045
Registriert: 13 Dez 2008, 13:15
x 44
x 248

Re: Rzt 1004D rest von motor?

#7 Beitrag von Firma RZT » 05 Mär 2015, 07:25

Hallo!

Gratuliere erstmal.
Ansich verkaufen wir diese 100er Motoren zu 95% als Komplettmotoren da du (was du ja auch machen willst) bei diesen Motoren wirklich den gesamten Antriebsstrang verstärken muss was im Angebot "Komplettmotor" schon drin ist und somit nicht teurer kommt.
Bei den Hauptlagern gibt es normalerweise keine Probleme, wenn du dort normale, hochwertige C3-Lager verbaust passt das. der Primärtrieb ist immer so ein Problem..... Wie schon geschrieben gibts bis 100,- Euro nichts was dauerhaft hält. Wenn du den motor wirklich nur gelegentlich fährst wäre auch denkbar etwas billiges zu verbauen was dann halt alle 2 Jahre raus muss. Dazu verbaust du eine Ölablasschraube mit Magnet, dann macht der Verschleiß des Primärs eigentlich keinen weiteren Schaden. Du solltest aber eine lange Übersetzung wählen wegen der Schonung des restlichen Antriebsstrangs. Kupplung verbaust du unsere 5-Scheiben, damit gibts keine Probleme. Getriebe wie schon angesprochen ist heikel, ich rate auch dringend zum verstärkten 2. Gang und dem besten Ziehkeil.
Insgesamt kann man sagen dass es wirkliche Haltbarkeitsprobleme bei diesem Motor nur mit den unteren Gängen des 5-Gang-Getriebes gibt, der Rest hält erstaunlich gut wenn man vom Verschleiß des Primärtriebs absieht, wir haben inzwischen eine ganze Reihe solcher Motoren im Umlauf die auch im Alltagsbetrieb problemlos laufen.

MfG RZT
0 x

Benutzeravatar
Kalimero
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 39
Registriert: 10 Feb 2015, 22:13
x 5

Re: Rzt 1004D rest von motor?

#8 Beitrag von Kalimero » 05 Mär 2015, 18:41

Hi,

Erstmal danke, für die zahlreichen Antworten!

@Rzt: Es wäre sicher einfacher und günstiger gewesen, einen Komplettmotor zu kaufen, ich Schraube aber dafür zugern selber :)

Ich fasse mal grob zusammen, was ich jetzt alles verbauen werde:
- 5 Gang (RZT, hier ist ja gleich der starke 2. Gang und der Ronge Ziehkeil
dabei)
-Zylinderrollenlager an der KW
-Primärantrieb Geradeverzahnt 17:54
-verstärktes Kupplungswellenlager
- 5 Lamellenkupplung
-gelagerte Schaltwalze
- geschraubter Schaltwalzenbolzen
- nadelgelagerte Druckplatte von ORP

Auf welcher Seite wird das Zylinderrollenlager montiert? Ich hätte es auf der Zündungsseite montiert?

Welchen Hinterradruckdämpfer ist hier zu empfehlen? Reicht hier noch die normale Version oder schon den Ronge verbauen?

Gruß und danke schonmal

Johannes
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4311
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 719
x 1552

Re: Rzt 1004D rest von motor?

#9 Beitrag von RenaeRacer » 05 Mär 2015, 18:58

Äh...warum willst Du das Zylinderrollenlager nur einseitig verbauen? Das kommt schon auf beide Seiten!
Den "verstärkten" Elastikring von RZT kann ich nicht empfehlen, ist nach 600km genauso gerissen, wie es bei den originalen üblich ist.
Da ich einen zahmen 105er fahre, solltest Du definitiv auf die Ronge-Version umbauen! Dann ist Ruhe!
0 x

Benutzeravatar
Simson-Freak
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 701
Registriert: 05 Dez 2006, 17:28
x 138

Re: Rzt 1004D rest von motor?

#10 Beitrag von Simson-Freak » 05 Mär 2015, 19:20

[QUOTE=RenaeRacer;2865631]Äh...warum willst Du das Zylinderrollenlager nur einseitig verbauen? Das kommt schon auf beide Seiten!
Den "verstärkten" Elastikring von RZT kann ich nicht empfehlen, ist nach 600km genauso gerissen, wie es bei den originalen üblich ist.
Da ich einen zahmen 105er fahre, solltest Du definitiv auf die Ronge-Version umbauen! Dann ist Ruhe![/QUOTE]


z.b bei ktm wird das so praktiziert.
also ein zylinder rollen lager und ein rillen Kugellager an der Kurbelwelle.
und wenn mich nicht alles täuscht gehört das zylinder rollen lager auf die primärantrieb seite. mfg
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste