ZT S90N GenII

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dor Manni
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1019
Registriert: 23 Feb 2009, 20:01
x 3
x 17

Re: ZT S90N GenII

#311 Beitrag von Dor Manni » 16 Apr 2019, 14:38

Gut zu wissen. Habs jetzt so zwischen 0,25 und 0,3...die 0,3er lehre geht ni durch
Hab grad ma gelesen...man rechnet das 0,036x je 10mm Bohrungsdurchmesser
Macht das wirklich nix wenns 0,08mm größer is als es soll?
0 x

Benutzeravatar
Dor Manni
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1019
Registriert: 23 Feb 2009, 20:01
x 3
x 17

Re: ZT S90N GenII

#312 Beitrag von Dor Manni » 17 Apr 2019, 14:19

Zylinder is verbaut . Fährt sich sehr sauber muss ich sagen. Anders als der LT. Auch von der gasannahme her allerdings isses mir ni gelunden das quetschmaß auf 0,9 zu bekommen. Da müsste eine noch dünnere Dichtung drunter. Ich habs jetzt bei 0,94 gelassen. Oder was meint Ihr? Weiß ni ob ich das noch ändern sollte
0 x

*micha*
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 465
Registriert: 09 Jul 2016, 14:19
Wohnort: Dresden
x 9
x 45

Re: ZT S90N GenII

#313 Beitrag von *micha* » 17 Apr 2019, 14:27

Ob 0,9 oder 0,94 ist so ziemlich egal
0 x

Benutzeravatar
Dor Manni
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1019
Registriert: 23 Feb 2009, 20:01
x 3
x 17

Re: ZT S90N GenII

#314 Beitrag von Dor Manni » 17 Apr 2019, 14:28

Von meiner Logik her würde ich sagen wenn ichs geringer mache zieht der besser...oder. zumindest hat er ja dann mehr Verdichtung wäre zu vermuten
0 x

*micha*
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 465
Registriert: 09 Jul 2016, 14:19
Wohnort: Dresden
x 9
x 45

Re: ZT S90N GenII

#315 Beitrag von *micha* » 17 Apr 2019, 14:30

0,04mm sind da glaub nicht relevant

Btw die Dichtung wird sich nach ein paar Kilometern sowieso noch minimal setzen und dann hast deine 0,9mm ;)
0 x

lasernst
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3167
Registriert: 21 Aug 2011, 22:27
x 17
x 125

Re: ZT S90N GenII

#316 Beitrag von lasernst » 18 Apr 2019, 07:02

es geht nicht um die verdichtung sondern ums quetschen
0 x

Benutzeravatar
M.R.K. Mopedgarage
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2666
Registriert: 30 Mai 2011, 22:09
Wohnort: Pasewalk
x 907
x 504

Re: ZT S90N GenII

#317 Beitrag von M.R.K. Mopedgarage » 18 Apr 2019, 09:35

Ich habs damals mit meinem Battle Zylinder geschafft, dass aus 0,5mm Quetschkante irgendwann 0mm wurden und der Kolben am Kopf angeschlagen hat.

Im Betrieb spielen so viele Faktoren rein, dass die Quetschkante kleiner wird:
Setzen der Dichtung, Zentrifugalkräfte in den Lagern, Längung des Pleuels
um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Ich persönlich sehe 0,7mm als absolute Kotzgrenze an.
Lieber 0,8-0,9.
0 x

Benutzeravatar
Hubraumsuchti
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2687
Registriert: 23 Jan 2013, 21:34
x 48
x 360

Re: ZT S90N GenII

#318 Beitrag von Hubraumsuchti » 18 Apr 2019, 09:58

M.R.K. Mopedgarage hat geschrieben:Ich habs damals mit meinem Battle Zylinder geschafft, dass aus 0,5mm Quetschkante irgendwann 0mm wurden und der Kolben am Kopf angeschlagen hat.

Im Betrieb spielen so viele Faktoren rein, dass die Quetschkante kleiner wird:
Setzen der Dichtung, Zentrifugalkräfte in den Lagern, Längung des Pleuels
um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Ich persönlich sehe 0,7mm als absolute Kotzgrenze an.
Lieber 0,8-0,9.
Bei dem 138er MTX hatte ich auch 0,8mm mit Kleber ohne Dichtung. Im Betrieb hat dann der Kolben angeklopft. Gut, da zerrts nochma etwas ander

ZFH Racing

0 x
Zum fröhlichen Hartzer Racing

KR 51/2E BJ 84: Daily Racer mit Reso 60 Dauertest

RS 85: JWSport 85/5 mit Na´s

Benutzeravatar
Kretschlarer
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 345
Registriert: 22 Jun 2011, 15:21
x 52
x 89

Re: ZT S90N GenII

#319 Beitrag von Kretschlarer » 18 Apr 2019, 13:37

Hubraumsuchti hat geschrieben:
18 Apr 2019, 09:58
M.R.K. Mopedgarage hat geschrieben:Ich habs damals mit meinem Battle Zylinder geschafft, dass aus 0,5mm Quetschkante irgendwann 0mm wurden und der Kolben am Kopf angeschlagen hat.

Im Betrieb spielen so viele Faktoren rein, dass die Quetschkante kleiner wird:
Setzen der Dichtung, Zentrifugalkräfte in den Lagern, Längung des Pleuels
um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Ich persönlich sehe 0,7mm als absolute Kotzgrenze an.
Lieber 0,8-0,9.
Bei dem 138er MTX hatte ich auch 0,8mm mit Kleber ohne Dichtung. Im Betrieb hat dann der Kolben angeklopft. Gut, da zerrts nochma etwas ander

ZFH Racing
Bei richtig gestalteter QK-Fläche (Öffnungswinkel/Wölbung) sind 0,5/0,6 mm im Betrieb möglich (44mm Hub).
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste