Welche Vergasernadel soll ich nehmen?

Hier findest du allgemeine Informationen zur Wartung, Instandhaltung und Restauration deines Mopeds. Wenn es hingegen ums Tuning geht, dann nutze bitte den Tuning Bereich.

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
ronn9
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 6
Registriert: 14 Jul 2018, 07:33
x 12

Welche Vergasernadel soll ich nehmen?

#1 Beitrag von ronn9 » 12 Apr 2019, 09:25

Hallo,

Da ich über Winter in meiner S51 Kraftstoff im Vergaser hatte, dachte ich mir für die Vorbereitung auf die neue Saison baue ich den Vergaser aus und reinige ihm. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Vergasernadel am Oberen ende, leicht verbogen ist (siehe Bild linke Nadel).
Daraufhin habe ich mir zwei neue bestellt.
Beim Nachmessen ist mir aufgefallen, dass sie unterschiedlich lang und der untere Durchmesser unterschiedlich ist.

Jetzt frage ich mich, welche von beiden soll ich einbauen? Oder einfach die alte nehmen?

Vergaser ist ein 16N1-11 und die Nadel ist eine 10.

danke
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Benutzeravatar
DMT Racing
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4882
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 679

Re: Welche Vergasernadel soll ich nehmen?

#2 Beitrag von DMT Racing » 12 Apr 2019, 09:28

Zuerst die Rechte ausprobieren. Läuft diese gut, dann ist alles gut.

https://rundfunk-frei.de

1 x

ronn9
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 6
Registriert: 14 Jul 2018, 07:33
x 12

Re: Welche Vergasernadel soll ich nehmen?

#3 Beitrag von ronn9 » 12 Apr 2019, 11:27

OK danke werde es am Samstag mal testen.
0 x

Benutzeravatar
dhperformancegarage
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1071
Registriert: 16 Feb 2017, 10:08
Wohnort: Sachsen
x 731
x 167

Re: Welche Vergasernadel soll ich nehmen?

#4 Beitrag von dhperformancegarage » 12 Apr 2019, 17:09

Hast du denn zu den zwei bestellten Nadeln keine Bezeichnung? Bzw warum hast du zwei verschiedene bestellt?

Bei den meisten Tunern wird eine 09er Nadel empfohlen.
0 x
85/2 von eastsideperformance :thumbsup:
70/2 von eastsideperformance :thumbsup:
85/5Membran von Adler tuning :thumbsup:

Benutzeravatar
DMT Racing
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4882
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 679

Re: Welche Vergasernadel soll ich nehmen?

#5 Beitrag von DMT Racing » 12 Apr 2019, 23:41

Stino funktioniert die 10ner oft sehr gut, die 09er aber auch. Da man aber davon ausgeht, dass er mit der verborgenen Nadel gut lief, gibt es zunächst keinen Grund die Andere einzubauen. Somit ist die erste Wahl die rechte Nadel, welche im mittleren Teillast magerer ist, zudem der BVF für ein zu fetten Teillast bekannt ist.

https://rundfunk-frei.de

0 x

ronn9
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 6
Registriert: 14 Jul 2018, 07:33
x 12

Re: Welche Vergasernadel soll ich nehmen?

#6 Beitrag von ronn9 » 13 Apr 2019, 10:00

dhperformancegarage hat geschrieben:
12 Apr 2019, 17:09
Hast du denn zu den zwei bestellten Nadeln keine Bezeichnung? Bzw warum hast du zwei verschiedene bestellt?

Bei den meisten Tunern wird eine 09er Nadel empfohlen.
Warum habe ich zwei bestellt.
Da es bei AKF zwei Teillastnadel 10 für den BVF Vergaser 16N1 gibt und ich mich nicht entscheiden konnte welche ich nehmen soll. Hatte auch nicht gedacht, dass sie so unterschiedlich ausfallen.

Mitte Artikelnummer: 10002622
Rechte Artikelnummer: 10068323

DMT Racing hat geschrieben:
12 Apr 2019, 23:41
Stino funktioniert die 10ner oft sehr gut, die 09er aber auch. Da man aber davon ausgeht, dass er mit der verborgenen Nadel gut lief, gibt es zunächst keinen Grund die Andere einzubauen. Somit ist die erste Wahl die rechte Nadel, welche im mittleren Teillast magerer ist, zudem der BVF für ein zu fetten Teillast bekannt ist.
ja es ist ein ganznormaler Stino S51 3Gang Motor nix darangemacht.
Und ja hatte mit der linken Nadel die vorher drin war keine Probleme.


Oder sollte ich doch lieber eine 09er Nadel nehmen? Wo ist der Unterschied würde es besser funktionieren mit einer 09er Nadel?

danke
0 x

Benutzeravatar
minimax0_8
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 719
Registriert: 25 Okt 2012, 20:20
x 1
x 41
Kontaktdaten:

Re: Welche Vergasernadel soll ich nehmen?

#7 Beitrag von minimax0_8 » 13 Apr 2019, 15:02

Ich denke bei dem was man heutzutage angeboten bekommt ist es egal welche Nadel du einbaust. Die ganzen Teile von MZA und FEZ sind von der Qualität der damaligen BVF weit entfernt. Wenn du 10 Nadeln von MZA kaufst, dann erhält du 10 verschiedene Maße.
Ein Nachbauvergaser kostet 35 Euro, ein Mikuni kostet das dreifache. Wenn der originale Vergaser verschlißen ist und man keinen Streß haben will, sollte man sich nach einer Alternative umschauen(z.B. Bing).
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste