Gabel instabil oder Radlager?was kann es sein?

Hier findest du allgemeine Informationen zur Wartung, Instandhaltung und Restauration deines Mopeds. Wenn es hingegen ums Tuning geht, dann nutze bitte den Tuning Bereich.

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MZ_HBS
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 02 Mär 2005, 18:01
Kontaktdaten:

Gabel instabil oder Radlager?was kann es sein?

#1 Beitrag von MZ_HBS » 15 Apr 2019, 08:24

Hallo Leute,
bei Fahrbetrieb oder schieben kommt es beim Betätigen der Bremse dazu dass mein Schutzblech vorn nach links gezogen wird.
Jetzt habe ich das Schutzblech mal gelöst und den gleichen Bremstest durchgeführt und die Gabel richtig durchgefedert. Nichts zu erkennen!
Gabelholme scheinen auch fest und iO zu sein. Dann habe ich dass Schutzblech wieder gleichmäßig fetstgezogen und das Problem tritt wieder auf. :wallknocking:
Hat einer von euch schonmal das gleiche Problem gehabt und weiß wo ich weiter suchen kann?

Danke im Voraus ;)
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3816
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 619
x 1263

Re: Gabel instabil oder Radlager?was kann es sein?

#2 Beitrag von RenaeRacer » 15 Apr 2019, 09:28

Welche Bremse hast du verbaut und welches Fahrzeug fährst du überhaupt?
0 x
------------------------------------------------------

Mein YT- Kanal: https://www.youtube.com/user/travispas1

Luftgekühlte Grüße aus Berlin!

... ERST LANGSAM UND DANN MIT NEM RUCK

Benutzeravatar
MZ_HBS
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 02 Mär 2005, 18:01
Kontaktdaten:

Re: Gabel instabil oder Radlager?was kann es sein?

#3 Beitrag von MZ_HBS » 15 Apr 2019, 11:10

Es ist eine S51 B1.3 mit originaler Bremsanlage.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Benutzeravatar
DMT Racing
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4692
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 610

Re: Gabel instabil oder Radlager?was kann es sein?

#4 Beitrag von DMT Racing » 15 Apr 2019, 12:16

Die Gabel verwindet sich einfach nur. Und da du das billige Schutzblech dran hast, stabilisiert dieses fast garnicht.
Zunächst alle Verschraubungen an Brücke und Achse prüfen.
Abhilfe schafft eine obere Klemmbrücke sowie eine Gabelversteifung an den Standrohren.

https://rundfunk-frei.de


Zuletzt geändert von DMT Racing am 15 Apr 2019, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.
0 x

Benutzeravatar
MZ_HBS
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 02 Mär 2005, 18:01
Kontaktdaten:

Re: Gabel instabil oder Radlager?was kann es sein?

#5 Beitrag von MZ_HBS » 15 Apr 2019, 12:29

Danke für den Tip.Verschraubungen hab ich alle geprüft.
Welche Klemmbrücke bzw Gabelversteifung ist denn da empfehlenswert bzw gibt es ein Schutzblech welches stabiler ist?
denn die Klemmbrücke ist ja meines Erachtens original.
0 x

Benutzeravatar
callecalle
Simson-Gott
Simson-Gott
Beiträge: 13104
Registriert: 09 Jun 2009, 20:31
x 131
x 208

Re: Gabel instabil oder Radlager?was kann es sein?

#6 Beitrag von callecalle » 15 Apr 2019, 12:37

Eine obere Enduro-Klemm-Gabelbrücke ist nie verkehrt. Kleine Ursache, große Wirkung...

Schutzblech wäre ein DDR-Blech zu empfehlen. Die Nachbaubleche sind zudem für 17`Zoll Felgen...
0 x

Benutzeravatar
MZ_HBS
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: 02 Mär 2005, 18:01
Kontaktdaten:

Re: Gabel instabil oder Radlager?was kann es sein?

#7 Beitrag von MZ_HBS » 15 Apr 2019, 12:43

Vielen Dank, dann schau ich mal nach einem passenden Blech :thumbsup:
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste