Posts by mo86

    Die saubere Variante wäre es einen Gewindeeinsatz als Helicoil zu verwenden.

    Das hab ich auch schon gemacht und ehrlich gesagt auch keine vernünftige Alternative gefunden. Musste den Helicoil so weit reindrehen bis er außen bündig war. (und ne viertel Umdrehung weiter rein)

    Leider war er etwas zu lang, sodass ich ihn dann innen passend abschneiden musste, da sonst 2-3 Windungen nach innen gestanden hätten.

    Das Gewinde hält seit 4 Jahren und ist dicht, besser als den Deckel wegzuwerfen.

    Also im Vergleich zu meinen KBA Papieren von 2018 und 2015 ist die erste Seite etwas anders. Der Text "Das ehemalige Kraftfahrzeugtechnische Amt (KTA)..." ist bei meinen Papieren immer in Blockschrift geschrieben. Hier ist es nun linksbündig. Hier und da sind auch andere Schriftgößen und Abstände gewählt....

    Eventuell hat sich aber auch das Layout der Papiere mit den Jahren etwas verändert. Wäre mal interessant wenn hier jemand aktuelle KBA Papiere zum Vergleich hat...

    Da wird dir keiner so richtig aus der Ferne helfen können jetzt. Entweder musst du selbst ran und anfangen die Bremse zu öffnen und nachzusehen, oder wenn du technisch nicht so sehr bewandert bist fragst du besser jemanden der das schon Mal gemacht hat. Auch eine Bremse muss hin und wieder gewartet (gereingt, an den richtigen Stellen mit dem richtigen Mittel gefettet, eventuell neu ausgeglichen, usw.) werden.

    An einer gut funktionierenden Bremse hängt dein Leben im Zweifel dran. Es hilft dir nicht wenn im Ernstfall die Bremse blockiert oder garnicht erst funktioniert.

    Schau dir eventuell ein paar Videos vom 2Radgeber an, dort wird sehr gut erklärt wie man eine Bremse wartet und optimiert.

    Die Hülse ist auch aus Metall und hat auch etwas Luft, die kann bestimmt klappern.

    Hier sieht man die Demontage ab 2:40 min.:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Mo86 und geht's den auch am Ende? Also ohne klappern?

    Ich habe das Kit noch nicht verbaut. Die Gabel klappert bei mir nur bei stärkeren Schlaglöchern.

    Momentan sind die zusätzlichen kurzen Vorspannhülsen verbaut die mitgeliefert wurden. Die kurzen Hülsen sind ungefähr so lang wie die neuen kurzen Federn aus dem Upgradekit. Damit ändert sich ja die Vorspannung nicht viel. Ob nun die größere U-Scheibe etwas ändert wird sich dann zeigen.

    Falls die U-Scheibe verhindern soll, dass sich die Feder mit der Zeit in die Hülse einarbeitet, müsste aber zwischen Hülse und kurzer Feder auch noch eine U-Scheibe hin.

    Da oben schlägt doch Hülse auf Hülse !?

    Wo genau meinst du?

    Die Fernlichtkontrolle kann gar nicht alleine im Tacho aufleuchten, da müsste das Fernlicht selbst auch leuchten (da es dort an der Lampe am Stecker abgegriffen ist) und das geht im Grunde nur wenn der Motor läuft, da der Strom von der Lichtspule kommt.

    Die einzige Lampe die bei "Zündung ein" leuchten darf ist die Leerlaufkontrolle. Deswegen die Vermutung dass die Verkabelung da nicht stimmt.

    Zum Bremslichtschalter hinten: als nächstes die Kabel vom Bremslichtschalter weiter verfolgen. Braunes Kabel endet auf Masse, das braun/schwarze Kabel geht an die Klemmleiste (Doppelbrücke) zusammen mit dem anderen braun/schwarzen Kabel vom vorderen Bremslichtschalter und schwarz/rot (Klemme 54) zum Rücklicht.

    Am besten den richtigen Schaltplan (z.B. bei Schaltplan.app) besorgen und Stück für Stück kontrollieren.

    Wenn an den beiden Leitungsverbindern alle Stecker an der richtigen Stelle (Wichtig: auf Doppelbrücken achten!) sind, würde ich als nächstes die Verkabelung der Kontrolllampen im Tacho und Tachobeleuchtung prüfen. Stecken alle Kabel an der richtigen Stelle und steckt jede Lampe an der richtigen Position im Tacho?

    Zum Bremslichtschalter hinten: Was passiert wenn du die beiden Stecker am Schalter der Hinterradbremse abziehst und direkt aneinander hälst bei laufendem Motor?

    Ich hatte sogar bei der 32er LLD die Gemischschraube ganz reindrehen müssen.

    Das ist aber eigenartig, ich meine 35er gegen 32er LLD ist ja minimal der Unterschied. Das sollte in der Einstellung maximal eine Umdrehung ausmachen...

    Ist eventuell die Anschlagschraube vom Gasschieber zu weit reingedreht sodass der Schieber schon zu weit geöffnet ist und das Leerlaufsystem nicht mehr richtig arbeitet bzw. aus dem Bereich draußen ist?

    Bei mir ragt die Anschlagschraube ca. 1mm rein und ist gerade so zu ertasten wenn der Schieber draußen ist.

    Habe nun die Leerlaufdüse nochmals auf 32 gebaut aber damit kann man gar nicht mehr anfahren. Also viel zu mager.

    Du weißt schon dass du das Leerlaufgemisch bei Änderung der Leerlaufdüse neu einstellen solltest?

    Im Grunde ist die genaue Größe der Leerlaufdüse erstmal egal, da du die Luftmenge ja über die Gemischschraube regelst auf den optimalen Bereich.

    Heißt also wenn du die LLD kleiner wählst musst du die Leerlaufgemischschraube natürlich auch etwas im Verhältnis reindrehen, da sonst (bei gleicher Luftmenge) das Gemisch magerer wird.

    Hallo, ja die 4 Umdrehungen habe ich auch.

    Hast du wie in der Anleitung beschrieben das Gemisch eingestellt oder hast du einfach die 4 Umdrehungen aus der Tabelle genommen?

    Überfettung im Teillast / unterem Drehzahlband.

    In dem Bereich 1/8 bis ¼ Gasschieberstellung ist die Leerlaufdüse bzw. Gemischschraube zuständig. Wie weit ist die Leerlaufgemischschraube denn rausgedreht? (Hatte ich schonmal gefragt 😜)

    Beim aktuellen RZT muss die sehr viel weiter rausgedreht werden als beim normalen BVF (der Kegel ist flacher gedreht, um feiner einstellen zu können). In der Anleitung steht was von ca. 4 Umdr. rausdrehen als Standard.

    Ich fahre den Vergaser an einem Stino 50ccm DDR Zylinder mit 28er LLD und 69er HD in der S51. Die CS-Vergaser werden (wie Icybear richtig schreibt) in Vergleich zu normalen Vergasern kleiner bedüst.

    Bei dem RZT Vergaser liegt eine Anleitung bei, da kann man schon Mal grob die Richtung der Hauptdüse erahnen. Kenne den Schmitt Zylinder jetzt nicht und weiß nicht was der braucht. Aber hier Mal grob anhand der Anleitung:

    74er HD ist Standard und jetzt:

    Motor kleiner als 70ccm: -1

    Maximaldrehzahl unter 8000: -1

    Auspuff seriennah (Lochkegel) -1

    Luftfilter seriennah: -2

    Da würde dann auch eine 69er Hauptdüse rauskommen. Also einfach Mal eine kleinere Hauptdüse testen. Eine 72er sollte erstmal funktionieren, Feintuning kann man immer noch machen.

    Warum der Motor mit der 28er LLD nicht lief kann ich mir nicht erklären. Gemisch muss natürlich wieder neu eingestellt werden nach dem Düse wechseln.

    rzt.de
    Spezialisiert auf die klassischen Simson-Fahrzeuge wie S50 und S51 bieten wir ein breites Sortiment an passenden Tuningzylindern für nahezu jeden Einsatzzweck…
    rzt.de

    Die Kraftstoffhöhe könnte etwas zu hoch sein. Das könnte man nochmal checken, sollten 8-9mm sein.

    Schließt der Kolben vom Startvergaser richtig ab (dichtet das Messingrohr innen wie außen ab) und hat der Kolben ausreichend Spiel am Bowdenzug? Welche Leerlaufdüse hast du verbaut und wie viel Umdrehungen hast du die Leerlaufluftschraube rausgedreht?