Posts by lsentis4

    Moin,

    Ich fahre momentan nen zahmen 85er mit 5 Gang etc. Nun möchte ich gerne die Karosserie an die Leistung anpassen.

    Mein Plan war jetzt folgender:

    - TÜV konformer Umbau auf Enduro (Endurostreben, Enduro Gabelbrille)

    - Scheibenbremse vorne

    - Kastenschwinge mit abe?

    - andere Federbeine (ZT Tuning)

    - 1,85er Felge hinten

    - Heidenau K63 vorne + hinten

    Mir geht es vor allem darum, ob sich eine Kastenschwinge überhaupt für mich lohnt… Dass sich die Kastenschwinge bemerkbar macht, denke ich schon, besonders beim „schnelleren Fahren“ aber lohnt es sich, dafür knapp 200€ auszugeben? Hat jemand von euch zufällig schon Erfahrungen mit solchen Kastenschwingen gemacht?

    Und sollte ich sonst noch etwas an der Karosserie ändern? TÜV konform?

    Danke schonmal!

    Kommt vielleicht jemand aus der Nähe von Kassel, der richtig Ahnung von der Materie hat? Ich hab mittlerweile einfach keine Lust mehr, mich jedes Wochenende und auch unter der Woche Stundenlang mit dem Teil zu beschäftigen.

    Das einzige, was ich mir jetzt noch vorstellen kann ist, dass der Zylinder so überzüchtet ist, dass er deswegen so komisch läuft. War schließlich vom Privattuner.

    Hier zwei Videos, damit ihr euch vielleicht etwas besser vorstellen könnt, wie die Simme läuft. Im kurzen Video kann man gut hören, dass ich nur ganz ganz wenig Gas gebe und sie aber trotzdem absäuft.

    Im langen Video ist gut zu hören, dass die Drehzahl nicht mehr sinkt, sobald sie einmal hoch dreht.

    Neuer Ordner
    Shared with Dropbox
    www.dropbox.com

    Vielleicht fällt euch ja noch irgendwas ein :thumbup:

    So, hoffentlich mein letzter Kommentar zu diesem Thema. Der Teillastbereich funktioniert gut, was jetzt aber neu ist, ist, dass wenn ich die Simme starte, das Standgas nahezu perfekt ist. Leider nimmt sie aber kein Gas an und ich muss mich Millimeter für Millimeter mit dem Gasgriff herantasten, bis sie dann Gas annimmt. Wenn sie dann Gas annimmt dreht sie aber recht hoch und das Standgas geht nicht mehr von alleine runter :strange:

    Was mich auch verwundert ist, dass sie wenn man das Standgas nennen kann (weil sie ja sich hoch dreht) das Standgas ziemlich mager läuft, da sie lange zum runterturen braucht. So etwa fünf Sekunden oder länger.

    Der Gasschieber klemmt nicht und der Bowdenzug sollte auch richtig eingestellt sein… Könnte das dadurch kommen, dass der Vergaserflansch durch zu festes Anziehen nicht mehr Plan ist und Falschluft zieht?

    Besten Dank

    Achso, und nachdem ich die Simson angekickt habe, nimmt sie erstmal gar kein Gas an, hat ein meiner Meinung nach fast perfektes Standgas, jedoch muss ich mich Millimeter für Millimeter mit dem Gas ran tasten, dass sie nicht ausgeht/absäuft.

    Wenn ich’s dann geschafft habe, nimmt sie zwar perfekt Gas an, dreht aber auch recht hoch… beim Anfahren stört dies aber nicht.

    Zwar etwas verspätet, aber besser als garnicht… Ich war jetzt etwas länger nicht daheim deswegen konnte ich nicht schrauben.

    Ich habe die Bude irgendwie zum Laufen gebracht, bin auch etwas gefahren, aber es läuft noch nicht perfekt. Im mittleren Drehzahlbereich also ja eigentlich Teillastbereich nimmt die Bude nicht richtig Gas an. Müsste ich dann die Teillastnadel magerer stellen?

    Danke an jeden der bisher geholfen hat! :thumbup:

    Update:

    Habe den Rest vom Motor auf Falschluft geprüft und am Zylinderfuß ist tatsächlich die Drehzahl deutlich gesunken. Da waren wir beim Säubern wohl etwas zimperlich…

    Kann man die Stelle mit Bremsenreiniger sauber machen?

    Das Quetschmaß ist mit der jetzigen 0,5er Dichtung bei ca. 1,1mm gewesen. Meint ihr, ich kann auch noch eine 0,3er Dichtung nehmen? Habe nur noch davon eine da. Das Quetschmaß wäre dann ja aber über dem vorgegebenen Max. von 1,2mm.

    Danke für eure hilfreichen Tipps!

    Guten Abend noch mal,

    leider hat sich nach dem Wechseln des Wellendichtrings nichts verändert :wallknocking:

    Habe schon an der linken Seite des Motors gerochen, ob es jetzt nach Benzin riecht. Ob es das tut kann ich schlecht beurteilen… Habe aber noch Die anderen Wellendichtringe für den Rest vom Motor, die werde ich mal in naher Zukunft verbauen, wenn niemandem von euch was besseres einfällt. Eigentlich ist das ja nicht nötig, weil der Motor ja erst vor ca. 600km regeneriert wurde, aber ich glaube ich gehe lieber auf Nummer sicher.

    Was sich aber verändert hat ist das Verhalten beim Anspringen. Er springt viel schlechter an, bzw. eher garnicht :strange:

    Besonders, wenn ich Gas gebe und dabei kicke, dann springt er danach garnicht mehr an…

    Hoffe, ihr könnt mir helfen. Danke schonmal!

    Hallo nochmal ans Forum,

    Habe in den letzten Tagen verzweifelt mit meinem Vater probiert, einen 60/6 Tuning Zylinder von MBperformance mit dem ZT 21N1-11 gen 2 abzustimmen… Der Zylinder soll mit 21er Vergser und AOA3 Auspuff ca. 12 PS Bringen. Das Ganze hat leider nicht geklappt. Wir sind beide mit unserem Latein am Ende, deswegen hoffe ich einfach mal, dass ihr uns weiterhelfen könnt.

    Unser Problem ist, dass wir den Motor meistens zwar ankriegen, aber er entweder viel zu hoch dreht oder kein Gas annimmt. Könnte das viel zu hohe Standgas einem sehr schlecht eingestellten Bowdenzug zu schulde kommen? Beim Abstimmen war die Muffe ab und die Gemischschraube immer 1-2 Umdrehungen raus. Die Zündkerze ist dauerhaft schwarz und oder nass…

    Wir haben schon folgendes gemacht:

    - Vape wie vorgegeben auf 1,6mm vor OT

    - ZT Luftfiltermatte verbaut + 6 ca. 5mm große Löcher in die Herzkastenwand gebohrt

    - ZT AOA2 Krummer verbaut und zwei 10mm große Löcher in den ESD gebohrt (hinteres Blech)

    - HD‘s zwischen 95 und 110 getestet

    - Motor wurde vor ca. 600km vom Vorbesitzer regenerieren lassen

    Folgende Tests haben wir durchgeführt:

    - Zündkerze auf Funktion getestet

    - Vergaser gesäubert, jede Düse frei gemacht, Schwimmerstand nach ZT Angaben eingestellt

    - Neuen BVF Vergaser gekauft, lies sich genau so schlecht einstellen

    - Benzindurchlass gemessen: ca. 330ml

    Danke schonmal im Voraus!

    Liebe Grüße