Posts by LukeDerKarrt

    Also Update zu meinem Problem

    Ich habe jetzt 1:35 getankt und die Nadel wieder höher gehängt jetzt macht sie definitiv das Geräusch für zu fette Einstellung quasi Gas geben und dann anfangen mit tiefem Klang zu stottern und aus dem drezahlberreich kommt sie dann auch nicht raus wenn man schlagartig Vollgas gibt also ist es definitiv nur eine Einstellungs Sache und das magere Gemisch hat auch etwas dazu beigetragen das sie jetzt „besser läuft“ Ich werde nochmal versuchen mit den Komponenten die im Vergaser verbaut sind einzustellen, da gefragt wurde..

    Es handelt sich um einen Mikuni vm 24 473 aufgedreht auf 26 mm mit einer 414-3 Nadel und einer 30er Leerlaufdüse.

    (Schraubflansch)

    Übersetzung original (ja ich weis ist schon etwas lang) vielleicht noch ein paar Vorschläge für eine kürzere Übersetzung für einen 110er schlitzer Zylinder

    Ihr könntet mir ja gerne mal passende leerlaufdüsen und verschiedene Nadeln mit Artikelnummer vorschlagen die ich mal probieren kann falls ich mit den verbauten Komponenten nicht weiter komme.

    Das sind ZT Düsen die fahren (Zt Tuning) das selbe Setup mit dem selben Vergaser und Zylinder mit der 115er düse diese ist übrigens größer als eine 145er Bvf düse (die auch bei “Rennauspuffanlagen 1:25 empfehlen). An einer zu kleinen Düse kann es nicht liegen weil die Kerze sagt eher zu fett als zu mager (aber Kerzenbild ist auch nur vom Stand) die HD ist sowieso nicht besonders relevant für mein Problem. Und ja es ist ein langer erster verbaut aber an zu wenig Drehzahl liegt es nicht beim anfahren. Wenn sie schon beim schlagartigen Gas geben im Stand nicht sauber hoch dreht brauch ich garnicht erst zu versuchen anzufahren. Deswegen entweder Zu fettes Gemisch im Tank oder Falsch eingestellte Gemischschraube und die habe ich nun mehrmals eingestellt gehabt, soweit meine Theorie. Das Moped Qualmt auch wie die Sau übrigens ich denke ich versuche es mal auf jeden Fall mit 1:33 und soll ich die Düse mal noch etwas kleiner wählen oder was meint ihr weil eigentlich macht diese ja nicht besonders viel im Stand.

    Ich würde ja gerne fahren aber wenn sie mich nicht „anfahren“ lässt kann ich auch nicht „fahren“ die einzige Möglichkeit die ich habe ist mit laufendem Motor anzulaufen drauf zu springen und mit mehr Gas im 2 Gang an zu fahren und wenn ich halten müsste hab ich halt die a*sch Karte und sie geht aus 😂 ich denke ich werde den Tank mal in einen neuen Kanister leeren und wieder 5 Liter in den Tank geben und dann soviel 98er drauf tanken bis ich die 1:33 habe

    Grüße euch

    Mein Motor lässt mich einfach nicht in Ruhe ich bin kurz davor das sie perfekt läuft (springt immer auf den ersten Kicker an und läuft ruhig)allerdings anfahren will sie einfach nicht..es ist die Einstellung von der leerlaufgemischschraube da sie bei zügigem Gas aufdrehen den typischen „Röchler“ macht und dann erst auf Touren geht allerdings ist das so extrem das sobald man den ersten Gang einlegt und anfahren will sie ganz ausgehen will. Ich habe schon alle nadelstellungen probiert es ist auch etwas besser geworden aber dem 110er ist es nicht genug. Ich wollte die Schraube nach dem normalen Prinzip einstellen:

    Standgas erhöhen

    Schraube maximal fett drehen

    Langsam raus drehen und auf die Drehzahl hören

    Bei maximaler Drehzahl wieder 1/4 rein

    Zündkerze hatte ich gerade mal draußen ist schwarz.

    Ich habe meinen Tuner gefragt er meinte es könnte am zu fetten Gemisch liegen 1:25 (dies wird mir auch vom Zylinder Hersteller empfohlen) und ich hatte damit auch ein gutes Gewissen für den neuen Motor.

    Falschluft = Fehlanzeige ich habe alles überprüft

    Bevor ich jetzt 5 Lieder super plus aus meinem Tank lasse die Frage an euch soll ich es mit einer kleineren HD noch versuchen (115er Mikuni) ist verbaut im 26er. Oder hat jemand noch etwas was ich versuchen könnte ?

    Also die Antworten beruhigen mich doch schon aber bedenkt halt wirklich der Motor hat 4 runter und als ich mit dem Finger durch das Öl gefahren bin war definitiv Metal drin aber halt sehr fein wie gesagt (Staub) keine Späne und die Ablasschraube ist auch schwarz die ist normal Silber wenn nix dran hängt. Aber ja ich hab die Firma mal kontaktiert ich kann mir auch vorstellen das es (Normal) ist aber vielleicht könnt ihr euch in meine Lage hineinversetzen das Projekt geht nun 1,5 Jahre und hat mich einen 5 stelligen Betrag gekostet (also das gesamte Moped)ich denke da ist jeder etwas besorgt vorallem wenn es der erste Simson Motor ist aber danke schonmal an alle die mich etwas beruhigt haben :) selbst wenn es jetzt doch ein enormer Schaden ist wird es gerade nochmal gemacht bis die Karre läuft so wie ich es möchte.

    Hallo ich hab ein kleines oder großes Problem

    Ich habe meinen Kupplungsdeckel nach erster Fahrt runter genommen weil ich die Kupplung nachstellen wollte. Ich habe das frische Öl abgelassen und mit einer Lampe in das Öl geleuchtet um auf Fremdkörper zu achten leider hab ich Micro Metall Partikel gesehen und auch an meiner Ablassschraube hat sich etwas gesammelt der Motor hat im Stand auch ein

    leichtes Nebengeräusch gemacht, wenn man die Kupplung gezogen hat war es weg ich dachte es wäre ein Problem mit der Kupplung, das der Kupplungskorb vielleicht an der Unterlegscheibe vom Schaltwalzenbolzen ansteht allerdings war das Negativ.

    Wichtig der Rumpf Motor Wurde von einer Bekannten Simson Tuning Firma neu gebaut Namen nenne ich nicht möchte mir keine Feinde machen . Vielleicht Ist das auch beim Neuen Motor normal (das sich die neuen Zähne Einfahren)? Getriebe Geradverzahnter Primärantrieb etc. alles ist neu gewesen.. Zu den Spänen.. man kann es fast keine Späne nennen dafür ist es viel zu fein eher Staub.

    Auch noch wichtig Die Fahrt mit dem Motor waren ca 4km.

    Über Infos würde ich mich freuen ich gehe aber mal vom schlimmsten aus 😮‍💨

    Grüße euch

    Ich hab 2 fragen ich bin gerade am Einbau der K8 Kupplung mir ist allerdings aufgefallen, das sie nur mit 7 Stahlscheiben und 8 Reibbelägen geliefert wurde.. muss das so? bei mir ist nun ein Reibbelag vor der Druckplatte, bei der K7 ist normalerweise ja eine Stahlscheibe vor der Druckplatte deswegen frage ich lieber in der Hoffnung das es vielleicht jemand weiß finde nichts über die K8 Kupplung. Nach dem Mitnehmer liegt bei mir ein Reibbelag nicht das jemand sagt ich hätte die Reihenfolge vertauscht.

    Und dann würde es mich noch interessieren ob es normal ist, dass die Kupplung so schwer trennt (per Hand am Kupplungshebel)liegt an den Federn aufjedenfall hatte so eine High ned Kupplung für eine Simson noch nie. Über schnelle Hilfe würde ich mich freuen ✌🏼

    Grüße euch

    ich baue gerade meinen 110er Motor... der Rumpf ist fertig

    ... allerdings stelle ich mir nun die frage welche Kupplung ich am besten verbauen soll bzw. welche Übersetzung vom Kupplungskorb und Primärantrieb.. ich habe das ZT Getriebe mit langem ersten gang. Auf jeden fall will ich die K7 oder K8 verbauen allerdings gibt es die ja in 3 verschiedenen Übersetzungen. kurz (16:54) mittel (17:54) und lang (18:53) da das mein erster Simson Motor ist fehlt mir da die Erfahrung mit was ich da am meisten spaß hätte.

    also nochmal kurz die Eck daten:

    110ccm Schlitzer Stage 3 48er hub

    26er gaser und zt Reso Spezial auspuff

    Moped wird auf der Straße gefahren nicht im Cross bereich

    (sollte nicht maximale Drehzahl brauchen zum anfahren aber sollte schon deutlich über 100 km/h gehen damit man auch mal bei 7000-8000 touren entspannt durch die Landschaft fahren kann mit 75-90 km/h unten rum sollte sie aber trotzdem gut ziehen ich kann mir vorstellen das ich irgendwo da dann Abstriche machen muss.. hü oder hot ..wie man sagt. guter an zug ist mir aber wichtiger einfach mal paar Möglichkeiten vorschlagen.

    würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann und am besten dann noch direkt eine übersetzung für Kettenrad und Ritzel vorschlagen kann :)

    Grüße

    Ich habe vor 2 Tagen meinen 110er Rumpf Fertig gebaut… es wird ein haltbares Setup 110er schlitzer mit Gleichstrom Vape und 26er gaser das maximal bis ca 10.500 drehen soll und untenrum viel Leistung hat. ZT hat neben den ganzen Teilen die ich geordert habe mir nun auch eine „Abstimmanleitung“ mit zugeschickt dort ist ein Punkt drin der mich etwas verwirrt.. laut ZT soll man die Zündspule direkt am Rahmen befestigen (gilt nur für PVL und Vape) (oberste Schraube) da wo der Massepunkt für alles andere ist ansonsten kann die Zündspule kaputt gehen.Jetzt frage ich mich was das bringen soll mir wäre es im Prinzip egal wo die fest gemacht ist allerdings habe ich sie jetzt schon fest gemacht.. so wie man sie normal fest macht mit den Halteblechen (diese soll man auf keinen Fall benutzten) jetzt ist halt die Frage ist das wirklich schlimm für die Zündspule wenn sie nicht direkt am Rahmen befestigst ist oder nicht. Und falls es tatsächlich zwingend notwendig ist würde ich mich über Lösungsvorschläge und über eine Erklärung freuen warum damit ich es auch verstehe..könnte ich vielleicht noch ein 2 Massekabel mit dickerem Querschnitt an den Massepunkt legen sodass ich die haltebleche weiterhin verwenden kann ich wollte ungern nochmal alles auseinander bauen weil gerade erst alles neu rein gekommen ist. Freu mich auf antworten

    Grüße

    Ich bin seit einem Jahr stolzer Besitzer meiner ersten s51 enduro diese wurde natürlich einmal Komplett Neu aufgebaut. Der Motor wurde als ich sie zerlegt habe warm und trocken gelagert vergaser wurde auch getauscht der alte war komplett hinüber. Ich hab den Motor dann so während ich das Fahrgestell aufgebaut habe liegen lassen weil ich wusste das der Motor gut läuft und ich den Motor dann erst machen wollte wenn die Elektronik und alles so funtzt wie ich es wollte. Naja mittlerweile ist knapp ein Jahr vergangen diese Woche habe ich dann mit vape Zündanlage die ersten start versuche gemacht mit Erfolg sie ist ziemlich gut angesprungen. Hab etwas mit dem Gas gespielt hat gut Gas angenommen… nach ca 2 Minuten hat’s geknallt und sie war aus Startversuche danach waren erfolglos ich hab nochmal den Vergaser zerlegt und alles geprüft… war alles okay dann hab ich mal den Kopf runter genommen dann ist mir bräunliches Zeug entgegen gekommen und auch an der Kerze war alles voll damit. Dann hab ich mal noch den Zylinder runter genommen ich hab dann mal ins Kurbelgehäuse reingeschaut mit einem Endoskop.. es ist tatsächlich ein bisschen was drin aber es steht kein „See“ drin. Hab mir dann gedacht ich mache dann einfach Zylinder Kolben usw kurz etwas sauber damit sie nochmal kurz anspringt aber nix.. hab mit einem Akkuschrauber dann noch einen E-Start simuliert nur ein Haufen Fehlzündungen. Dann hab ich es gelassen erstmal ich habe gelesen das es durchaus vorkommt das ÖL über den Simmering in das Kurbelgehäuse kommt aber die meisten sagen das ihre Mopeds wenigstens noch anspringen bei mir geht ja garnix… was denkt ihr eindeutig Simmering oder hab ich irgendwas vergessen ?