Posts by einfachich

    Hi,

    Ich bin auf der Suche nach "passenden" Farbtönen für den abgebildeten SR50 "Prototypen" Mir ist bewusst,daß die Qualität nicht die Beste und die Abbildung an jedem Gerät abweicht,aber evtl bringt mich jemand von euch auf die passenden Fährte.


    Vielen Dank

    Hi, wenn alle Teile original sind, dann zieht er irgendwo Falschluft. Sprüh doch mal die üblichen Verdächtigen, wie Zylinderfuß, Zylinderkopf und das gesamte Luftfiltergehäuse mit Bremsenreiniger ab und schau ob sich die Drehzahl dabei verändert!

    Das im Vergaser natürlich alles richtig bestückt, eingestellt und sauber sein muss, setze ich voraus. Und schau auch mal gleich nach dem Auspuff, ob der evtl zusitzt(wegen der fehlenden Geschwindigkeit). Ist der richtige Auspuff verbaut? Krümmer auch original Maße? Wieviel km hat die Garnitur runter? Räder leichtgängig,Kette richtig gespannt?

    Das übliche eben

    Hi,

    ich hatte den ZT Vergaser ebenfalls an meinem originalen M53 Motor in der S50. Schwimmerstand wurde von mir kontrolliert, passte. Standgas war sofort super einzustellen. Übergangsverhalten war nach längeren Teillastfahrten etwas ruckelig. Der Verbrauch war ca 1l höher.

    Hi,

    ich grabe das hier noch einmal aus, bin ziemlich lange nicht gefahren. Habe heute mal mit dem Spiel am Bowdenzug rumprobiert., wenn ich dieses über die Stellschraube am Kupplungshebel verändere. Habe ich etwas Spiel macht die Kupplung Probleme, trennt also nicht richtig. Drehe ich die Verstellschrau e soweit raus, daß die Kupplung so trennt wie sie soll habe ich am Kupplungszug kein Spiel mehr, was ja auf Dauer nicht richtig sein kann?!?

    Hi,

    ich habe mir heute, nachdem ich mir auch darüber Gedanken gemacht habe eine Felgenbürste und einen Waschhandschuh bestellt. Moped wird dann wie immer, in der Waschbox und Hochdruckreiniger von grobem Dreck befreit, untenrum, und das Blech angefeuchtet. Dann lasse ich mit der dortigen Waschbürste überall Schaum drauflaufen und dann kommen Bürste und Handschuh zum Einsatz. Danach alles abspülen, trocknen. Fertig.

    Hi,

    jeder macht seine Erfahrungen. Ist alles original und in einwandfreiem Zustand kommst du mit dem Habicht im Solobetrieb ohne Probleme hinter einer S51 her! Bei voller Zuladung bzw wenn es wirklich steil wird, sieht das ein wenig anders aus.

    Zu deinem Problem. Ohne irgendetwas beurteilen zu können. Fang mit den Grundlagen an.

    Vergaser prüfen, reinigen und einstellen

    Nach einer Vollgasfahrt mal das Zündkerzenbild beurteilen.

    Räder/ Radlager/Bremse auf Leichtgängigkeit prüfen

    Luftfilter reinigen. Dabei besonders auf Dichtheit des Luftfiltergehäuses achten. Der Habicht ist dort sehr empfindlich.

    Auspuff/ Krümmer reinigen, auch das Endröhrchen. Ich habe nur eine Spitztüte von MZA verbaut gehabt, da war das Röhrchen im Endschalldämpfer quasi nicht einsehbar.

    Wenn du wirklich alles überprüft hast, und Fehler dort sicher ausschließen kannst, musst du zwangsläufig damit anfangen den Motor als Problem ins Visier zu nehmen.

    Ich persönlich beurteile die Fahreigenschaften eines Moped nie anhand von Geschichten anderer, sondern ausschließlich aufgrund meiner eigenen Erfahrung bzw dem Urteil anderer Menschen die sie haben.

    Hi,

    ich habe mir einen Motor überholen lassen, in den ebenfalls eine 5Lamellenkupplung mit einer 1,5er Tellerfeder sowie nadelgelagerte Druckplatte von ZT verbaut wurde.

    Quasi von Beginn an hatte ich das Problem, daß sie nicht richtig trennte, bei eingelegtem ersten Gang und gezogener Kupplung wirklich ordentlich schob bei Gasstößen. Daraufhin habe ich das gesamte Paket ausgebaut. Es war alles leichtgängig, Kupplungszug hatte das vorgegebene Spiel, Kupplungskorb selber auch. Ich hatte die Vermutung, daß es evtl daran lag, daß die Kupplungs teocken eingebaut wurde. Also alles zerlegt, ins Öl geworfen und nach 15 min alles wieder rausgeholt und zusammengebaut. Lief besser, aber immer noch nicht wirklich perfekt. Merke ich daran daß er immernoch spürbar schiebt, bei eingelegtem Gang und gezogener Kupplung. Öl hab ich erst das Addinol Getriebeöl gehabt und danach ein GL 4 von Mannol. Genauere Daten könnte ich nachreichen. Was gibt es noch an der Kupplung das ich evtl übersehe? Soll ich zurückbauen auf eine 4L? Ich hätte zum Testen noch Maxima Getriebeöl. Was meint ihr?

    Mfg

    Moin,

    des Rätsels Lösung war einfach, aber hat gedauert.

    Ich hatte vor 1500km den Auspuff mit Hochdruck reinigen lassen.

    Danach auf teilsynthetisches und.jetzt auf vollsynthetisches umgestellt.

    Es war offensichtlich noch ein Kleiner Brocken Ölkohle drin, der sich scheinbar gelöst hat im Endschalldämpfer und dann nicht reproduzierbar, vors Röhrchen gerutscht ist. Rausgeholt. Rennt. Unfassbar.

    Moin,

    Ich brauche Ideen bzw Lösungen, aber noch lieber wären mir logische Erklärungen. Seit letztem Jahr hatte ich mit meinem Habicht das Problem, daß er plötzlich kein Gas mehr annimmt. Das ist mal stärker, mal schwächer ausgeprägt. Geht, wie es kommt. Von jetzt auf gleich. Letztes Jahr habe ich deshalb mal die Widerstandswerte der GP der Vape (auch im Backofen) überprüft. Die waren innerhalb der Toleranzen. Ich habe trotzdem die GP und das Polrad erneuert. Letzte Woche eingebaut und er nahm sofort nach dem Start kein Gas an."Billige" neue Zündspule auch noch eingebaut. Gestartet, lief. Heute dann zur grösseren Runde gestartet und die ganze Scheisse ging plötzlich wieder los. Vergaser zerlegt, gereinigt, Man hat noch etwas Wasser im Tank gesehen, abgelassen und lief wieder kurze Zeit vernünftig. Klemme 2 haben wir dann abgeklemmt, denn uns ist aufgefallen, daß wenn die Karre einmal steht, das Problem wieder weg ist.

    Kraftstoff fließt genug in den Vergaser. Masse ist ausreichend vorhanden.

    Hat evtl schonmal jemand ähnliche Probleme gehabt bzw wie wahrscheinlich ist eine Defekte, neue, Nachbauzündspule?


    Mfg