Posts by Spydersoft

    Einen original Enduro Auspuff würde ich nicht fahren. Dicker Krümmer ist Pflicht. Ich fahre den 120er in meiner Enduro mit dem AT85C als Enduro Variante. Und zwar genau wie ihn Adler ausliefert. Das fährt sich richtig gut. Der Auspuff ist ja auch nur eine Art AOA4. Spitzenleistung bleibt zwar etwas liegen aber es gibt keinerlei Hitzeprobleme. Aber wahrscheinlich liegt die Leistung mit diesem Auspuff etwas über 15 PS.

    Aus der Erfahrung kann ich das geschriebene von RZT nur bestätigen. Der Motor läuft mit dem AOA ähnlichem Auspuff thermisch deutlich stabiler als mein alter 2TF85 P mit DayliRace SP.
    Wenn du bei der Enduro das Plastik Schutzblech fährst solltest du auch auf freie Luftzufuhr zum Zylinder achten.

    Ein ähnliches Setup bin ich vor ein paar Jahren auch gefahren. Ich hatte circa eine 180er HD. Den Reso mit dem kurzen Kegel hatte ich aber nicht mit der langen Schraube verbaut, sondern eher mit der kurzen (Kegel nach hinten). Verbaut war auch eine Vape mit ZZP 1,6mm v.OT. Die 8.3er Kurve der Delta passt nicht zum Motor. Eher die 7.1 oder 7.3. Die Zündung ist auch nicht so einfach einzustellen. Ich stelle immer eine statische Kurve ein als Bezugspunkt. Von dort aus lege ich die Zündwinkel / Kurve fest.

    Du musst bedenken das du 48mm Hub fährst. Da entsprechen deine 1,4mm v.OT einem Zündwinkel von weniger als 18 Grad. Unterhalb der Resonanz kannst du unbesorgt auf 20 Grad v.OT einstellen. Die Zündung lässt viele Möglichkeiten zu. Man kann aber auch viel falsch machen und Leistung verschenken

    Der ZT 110 Stage 1/2 ist jetzt auch kein Leistungswunder. 17,5 PS in der Konfiguration ist utopisch. Dennoch sollte es mit deinen Komponenten gut laufen.
    Versuche erstmal die Zündung optimal einzustellen, HD ist jetzt nicht so verkehrt. Wenn du dann noch nicht zufrieden bist probiere mal einen anderen Auspuff. DR SP (10er Loch in das geknickte Rohr am Gegenkonus bohren wegen Hitze) läuft nicht verkehrt. Noch besser funktioniert DR90 oder AT85C. Wenn das auch nicht reicht kannst du ihn bei BT Racing überarbeiten lassen.

    Kein Wort mehr zu lesen von RZT zu dem Thema. Und die Pleuel werden mit geänderter Produktbeschreibung munter weiter verkauft.
    Ich weiß ja nicht wie es mit Produkthaftung aussieht. Aber wenn ich einen Schaden im 4 stelligen Bereich hätte und dazu eine Rechtsschutzversicherung würde ich den rechtlichen Anspruch auf Schadenersatz abklären.

    Meins tut problemlos seinen Dienst. Es lässt sich nicht so schnell durchschalten wie eines mit Kugelschaltung. Aber es ist sehr präzise. Verschalten kommt praktisch nicht vor. Der 6. Gang ist ähnlich wie bei Matti manchmal (nicht immer) etwas schwerer einzulegen. Wenn ich Muse habe probiere ich mich nochmal an der Feineinstellung.

    Warum sollte bei einem Rennauspuff eine kleinere HD nötig sein als bei einem AOA3 (wo es gut funktioniert)? Der Auspuff wird nicht unbedingt zum Zylinder passen. LT empfiehlt ja auch AOA3 oder LTM85 für diesen Zylinder.
    40 bis 60 km/h? In welchem Gang? Drehen die unteren Gänge wenigstens aus?

    Mit dem verkleinern der HD würde ich aufpassen. Wenn dir das Ding festgeht wird es teuer.

    Hallo,


    kleine Schritte in beidem. Zudem geringerer Strombedarf der neueren ECU-Versionen wodurch diese zunehmend auch komplett ohne Batterie zu starten sind, und das macht einen Riesenschritt da dadurch auch recht starke Verbraucher bei Standgaszeiten nur das verbrauchen können was aktuell erzeugt wird (und damit kurzzeitig etwas dunkler leuchten, wie Vape und Powerdynamo auch), die Batterie aber nicht mehr leer ziehen können. Die Einzelkomponenten sind schon jeweils immer eingepflegt.


    MFg RZT

    Wie ist das gemeint mit dunkler Leuchten? Bei der Vape ist mir das klar. Dort ist der Stromkreis ja in AC und DC getrennt und die Leuchte ist nur dann aktiv wenn der Motor läuft. Bei der Delta 21 (zumindest meine) hängt die Beleuchtung komplett an der Batterie. Reicht dann die Leistung der Lichtmaschine im Standgas nicht aus um den Scheinwerfer zu versorgen wird automatisch die Batterie leergezogen.
    Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.

    Ich habe auch 2 Delta 21 in Betrieb. Scheinwerfer Leistung habe ich abgerüstet auf 35 Watt H4. Stadt-Fahrten vermeide ich. Die Zündung tut ihren Dienst. Die einstellbaren Zündkurven haben bei mir einen positiven Einfluss auf die thermische Stabilität in hohen Drehzahlen. Aber es kommt auch immer auf den Motor an. Die Vape ist qualitativ besser und auch leichter einzubauen und einzustellen. Bei der Delta 21 sind schon die gekrimpten Kontakte vom Kabel abgefallen (Kontakte weich) Man muss halt etwas mehr basteln. Dennoch keine schlechte Zündung.

    Also Deine Düse kommt mir sehr mager vor. Bekommt der Motor genügend Luft? Wie sieht dein Luftfilter und Herzkasten aus? Ich bin den damals mit 180er oder 185er HD gefahren. Allerdings mit dem kurzen Reso Kegel im Auspuff.
    Was meinst du mit verschlucken? Verschlucken kommt ja eher vor wenn das Gas aufgerissen wird, und nicht beim wegnehmen.
    Meinst du vielleicht Schieberuckeln?

    Hallo,


    Gibt es Erfahrungen zur aktuellen Charge dieser RZT Schalträder? Hat das mal einer von euch verbaut? Ich habe noch eines liegen. Das habe vor ein paar Jahren in der Not gekauft, allerdings nicht verbaut. Das Spiel des Schaltrades auf der Kupplungswelle war verglichen mit dem original Rad riesig. Es klappert regelrecht und ich wollte mir damit nicht meine Kupplungswelle ruinieren.
    Ansonsten sah es qualitativ gut aus. Kann man das mittlerweile kaufen oder doch lieber auf ein original zurückgreifen?

    Schaltrad 15Z für M54 - rzt.de
    Schaltrad 15Z für das 4-Gang-Getriebe der Vogelserie
    rzt.de


    Viele Grüße

    Im Leerlauf dreht das Rad

    Das hatte ich in der Tat auch schon mal bei einem DDR Getriebe aus einem Habicht. Das hatte ich in ein neues DDR Gehäuse verbaut (die es mal bei Sausewind gab). Ich hatte den Motor 2 mal wegen des Problems geöffnet, aber es war kein Montagefehler zu sehen. Man konnte jedoch erkennen das das 2. Gangrad auf der Abtriebswelle (das wo die große Schaltgabel eingreift) leicht im Eingriff mit dem untersten Gangrad auf der Abtriebswelle war. Das hatte das Mitdrehen verursacht. Im Endeffekt war der innere Lagersitz der Abtriebswelle nicht tief genug gespindelt. Ich habe dann den Anschlag vom Lagersitz zur Kupplungsseite etwas erweitert. Seitdem war das Problem weg. Und der Motor ist schon einige 1000 km gelaufen.
    Der Effekt des schwergängigen Gangwechsel gab es da auch, aber nicht das Schalten ins Leere.

    Das könnte etwas mit dem Ratschensegment sein. Hast du den Sicherungsring montiert welcher das Ratschensegment auf dem Bolzen arretiert? Ist zwar eher unwahrscheinlich aber irgendwo muss der Grund sein. Die Verzahnung am Ratschensegment ist ja neu und sollte die Bewegung zuverlässig an den Schalthebel übertragen. Es gibt auch noch eine Feder welche die Ratsche in Mittelposition hält. Ist die montiert worden?
    Ich hatte zwar auch schon diverse Probleme mit M54, aber den Effekt noch nicht.

    Wie ist das Verhalten genau? Betrifft es hoch- und runterschalten, einzelne Gänge oder nur bestimmte? Meistens schaltet es ganz normal?
    Bislang habe ich nur DDR Getriebe verbaut. Die schalten sich sehr geschmeidig, haben allerdings auch nicht die kleine Schaltgabel mit der zusätzlichen Drehmomentabstützung. Vielleicht hat die einen negativen Einfluss.
    Ist die Rastfeder richtig vorgespannt? Wenn die zu sehr vorgespannt ist lässt es sich schwerer schalten. Aber das betrifft alle Gangwechsel und ist kein sporadischer Effekt.

    Muss der Magnet eigentlich permanent angesteuert werden um alle 6 Gänge freizugeben?

    Warum hast du den erweiterten Lagersitz von der Kupplungswelle abgefräst (Ganganzeige?). Das breite Lager wäre doch bei dem Projekt im Sinne der Haltbarkeit angebracht gewesen.

    Respekt für deine Arbeit. Ich lese gerne mit und bin gespannt was am Ende dabei rauskommt. Du gehst auf keinen Fall den einfachen Weg.

    Grüße

    Norman

    Erstmal Daumen hoch für dein Projekt. Wenn das gut funktioniert wird sich die Szene freuen. 10 Stützpunkte sollten aus meiner Sicht reichen.
    Zum Thema Verbindung. Ich nutze bei meiner Delta21 eine tranmic TCI. Die hat einen Wifi Zugang und ein rudimentäres Web Interface. Dort kann man alle notwendigen Einstellungen vornehmen. Ist nur eine Anregung. Keine Ahnung ob das Aufwendig zu realisieren ist.

    Ansonsten weiter so. Wäre top wenn das für die Vape sauber und zuverlässig funktioniert. Der Delta merkt man leider an wo sie herkommt.