Vergaserabstimmung ZT60N TGL

  • Hallo Leute,

    Hab einen ZT 60N TGL und den 16N1-11 Vergaser Gen 2 ebenfalls von ZT in meiner S51 verbaut. Der Zylinder lief mit dem alten Sparvergaser 16N3-4 wunderbar mit ner 75 er HD. Als ich allerdings den Vergaser von ZT verbaut hatte, hatte ich mit ner 80 er und 75 er HD extremes stottern im Teillastbereich. Eine Veränderung der Nadelposition von ganz unten bis ganz oben brachte keine wirkliche Besserung. Das Mop war einfach viel zu fett. Bin jetzt mit der HD auf ne 72 er runtergegangen. Jetzt läuft das Mop ganz gut. Hab nur noch leichtes stottern ab und zu im Teillastbereich, könnte aber auch mit der Nadelposition noch etwas runter gehen.

    Meine Frage ist nun, ob die 72 er HD nicht doch zu mager ist? Daher wollte ich mal von euch meine Kerzenfarbe checken lassen. Ich hab einfach nicht das Gefühl dafür. Insbesondere da von ZT mindestens eine 75 er HD empfohlen wird mit der das Moped allerdings, wie beschrieben, einfach nicht vernünftig läuft. Vielleicht hatte jemand bereits ähnliche Erfahrungen mit dem Setup.

    Also was sagt ihr zur Kerzenfarbe?

    Kerze nach 1 bis 2 Minuten Vollgas und dannach direkt zündung aus und Mop abgestellt, Öl fahre ich das empfohlene Motul 800 factory line, Vape zündung ist zwischen 1,5 bis 1,6 VOT eingestellt. Schwimmer ist eingestellt bei 26 mm geschlossen, Düsen hab ich vorher alle nochmal mit Druckluft gereinigt und kontrolliert.

  • Ist schon etwas fett.

    Frage: Ist dein Luftfilter original? Hast du die Filterpatrone mal gereinigt oder ersetzt?

    Bei Serienluftfilter ist eine 72er HD in einem 16er Vergaser normal und nicht ungewöhnlich.

    Frage: Ist der Vergaserflansch deines alten 16N3 Vergasers vielleicht etwas verbogen?

    "Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart." - Curt Goetz

  • Mh 🤔 Filterpatrone hatte ich mal mit Benzin ausgewaschen und neu eingeölt. Vielleicht hab ich etwas zu viel Öl drangemacht. Ist ein Versuch Wert diesen Filter nochmal neu zu machen. Alter vergaser Flansch war dicht. Den hatte ich zuvor auch nochmal abgesprüht.

    Danke erstmal für den Hinweis mit dem Filter.

  • Ganz einfach. Weil ich eigentlich die Vorteile des ZT vergasers wollte. Liftfilter hab ich jetzt nochmal sauber gemacht und leicht eingeölt. Jetzt Läufts einen minimalen ticken besser würde ich sagen. Kerzenfarbe hat sich aber nicht sichtbar verändert. Werd mir nochmal nen anderen Filter besorgen. Mal sehen das noch was bringt.

  • Den ZT 16N1-11 Gen2 hatte ich auch mal verbaut bei mir mit 50ccm Stino Zylinder. Hatte auch das Problem im Teillastbereich beim ans Gas gehen. Habe es aber nicht abgestellt bekommen und fahre nun seit 4 Jahren den RZT RVFK 16 CS. Der ließ sich ohne Probleme abstimmen und zieht sauber durch auch wenn man langsam ans Gas geht.

  • War bei mir genau anders herum. Der ZT ließ sich gut und einfach abstimmen, möchte aber ausreichend Luft haben. Den RVFK habe ich an drei Zylindern und zig Konfigurationen überhaupt nicht zum laufen bekommen und das Teil in den Schrottcontainer geschmissen. Nach mehreren Monaten hatte ich die Schnauze einfach voll. Ein China-BVF bietet allerdings das gleiche wie die ZT- oder RVFK-Vergaser und kosten einen Bruchteil. Ich bin allerdings wieder auf einen BVF ohne CS umgestiegen, der ist im Teillastbereich spürbar kräftiger und hängt besser am gas.

  • War bei mir genau anders herum. Der ZT ließ sich gut und einfach abstimmen, möchte aber ausreichend Luft haben. Den RVFK habe ich an drei Zylindern und zig Konfigurationen überhaupt nicht zum laufen bekommen und das Teil in den Schrottcontainer geschmissen. Nach mehreren Monaten hatte ich die Schnauze einfach voll. Ein China-BVF bietet allerdings das gleiche wie die ZT- oder RVFK-Vergaser und kosten einen Bruchteil. Ich bin allerdings wieder auf einen BVF ohne CS umgestiegen, der ist im Teillastbereich spürbar kräftiger und hängt besser am gas.

    Interessant, welchen Luftfilter und welche HD hattest du verbaut?

    Was meinst du mit CS?

  • Der Vergaser von ZT und RZT z.B. sind CS, also closed system. Die ziehen sich ihre Augleichsluft nur über den Ansaugluftweg. Die anderen BVF holen sich die Ausgleichsluft durch den kleinen Schlitz unten am Vergaser wo die Gummimuffe montiert wird. Bei einem offenen BVF kann er verschmutzte Luft durch den Schlitz ansaugen, geht bei einem CS-Vergaser ja nicht. Für ein Moped das richtig dreckig wird und im Gelände unterwegs mag das relevant sein, aber m.M.n. nicht bei einem Moped auf der Straße das vielleicht ab und zu einen Feldweg sieht.

    Ich hatte aber 19er und 21er Vergaser, da ist die HD ja viel größer. Luftfilter hatte ich viel durchprobiert, Vliespatrone, Schaumstoffpatrone, Papierfilter, Filtermatte, Luftfilterblech unbearbeitet/bearbeitet und so weiter. Wirklich nahezu alles erdenkliche ausprobiert, der RVFK wollte nicht. Das Übergangsverhalten war nicht in den Griff zu bekommen, das Moped bockte im Teillastbereich rum wie ein alter Esel. Das Geruckel war nicht zu ertragen und echt heftig. Der ZT ließ sich einfach abstimmen, aber wie schon erwähnt neigt er untenrum zum überfetten bei zu wenig Luftzufuhr. Aber vielleicht sind die 16er noch leichter abzustimmen und der Effekt tritt hier deutlich weniger oder kaum auf? Das kann ich nicht beantworten da ich den Bing fahre wenn es klein sein soll, mit dem bin ich höchst zufrieden.

  • Ich hatte mir von Sachsenmoped den 16er BVF als Hybrid zum testen gekauft, der Vergaser kann sowohl als CS oder auch "normal" betrieben werden.

    Vergaser 16N1-11 Hybridsystem S51 | 020011
    Vergaser 16N1-11 Hybridsystem ( geschlossen oder offen) passt für S51 in Originalqualität verbaute Düsen: Hauptdüse 0,72 / Leerlaufdüse 0,35 / Starterdüse…
    sachsenmoped.de

    Das erreicht man entweder dadurch, das die Verplombung vom Kanal zur Luftfilterseite aufbohrt wird.

    Oder es muss ein Stück der Gummimuffe passend ausgeschnitten werden, die dann den Kanal frei gibt und die Luft wie original ungefiltert einströmen kann.

    Ich hatte mich für die CS Variante entschieden, als Luftfilter diente mein völlig überdimensionierter Herzkastenumbau.

    Das ganze lief mit mit HD80, sowie AOA 2.5 an einem alten LT60 Sport nach etwas einstellen und Nadel umhängen absolut zufriedenstellend.

    Kein Verschlucken, oder überfetten und auf der Geraden immer wie von LT angegeben die 80 Klamotten gepackt.

    Der Motor stöhnt, der Kolben schreit, zwei Takte bis in Ewigkeit
    :cheers: :cheers: :cheers: :cheers: :cheers: :cheers:
    S51-B1-4 '89 mit ZT90N-S105, Mikuni24, DailyRaceSP, ZT-5Gang, Kaiser3DDruck Duplexbremse mit EBC, K66 80/80 1,85/2,15

  • Den RVFK habe ich an drei Zylindern und zig Konfigurationen überhaupt nicht zum laufen bekommen und das Teil in den Schrottcontainer geschmissen.

    Wie gesagt, bei meinen beiden Stino M541 mit 50ccm mußte ich nur Schwimmmerstand, Leerlaufluft und Standgas einstellen. Der magere der beiden mitgelieferten Düsenstöcke hatte bereits gut gepasst und die Einstellung der Nadel war auch in Ordnung. RZT benutzt eine andere Düsennadel. Die Einstellung der Nadel macht laut Anleitung aber keine riesigen Unterschiede bei CS, deshalb liegen zwei unterschiedliche Düsenstöcke bei.

    Ein China-BVF bietet allerdings das gleiche wie die ZT- oder RVFK-Vergaser und kosten einen Bruchteil.

    Alle BVF, egal ob MZA, ZT, RZT oder FEZ, meiner Meinung nach kommen die alle aus China und funktionieren mal mehr oder weniger gut. Kommt halt am Ende auch auf die Nachbearbeitung bzw. Qualitätskontrolle an.

  • Wenn ich so lese das andere das gleiche problem hatten.... 🙄

    Ich hab vor meinem Beitrag im Forum bei ZT angerufen und nachgefragt ob das Problem bekannt ist und ob sie mir weiterhelfen können. Mir wurde gesagt, das die TGL mit den Vergaser und Stino setup astrein laufen würden...🙄👌 Wäre schon nice von den Jungs gewesen, wenn man einen anderen luftfilter gleich mit empfohlen hätte.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!