• Nur nochmal zum Verständnis, ich bin ca. 58KM damit gefahren bevor der geklemmt hat!

    Ich bin auch nicht vom Gas gegangen. ;)


    So wie ihr das beschreibt, müsste jeder Zylinder in der Einfahrphase festgehen. Das hier ist ein beschichteter Zylinder mit 5/100mm Einbauspiel & der hält sowas nicht aus?

  • Mein Beileid, aber da haben wir den ersten Rohzylinder für eine Gussbuchse:sorry::cheers:

    Weit draußen in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne. :)

  • Welche Nadel fährst du im RVFK. Die magere oder die original verbaute. Und vor allem, welche Position? Die magere läuft eigentlich auf der höchsten Position, gern auch eine runter.

    120er HD metrisch ist bei mir auch drin. Das passt gut. War es sehr frisch draußen?

  • Hallo, also meine Nachmittagsrunde ist erfolgreich absolviert, einige Kilometer Vollgasfahrt war auch dabei. Evtl. könnte ich noch magerer bedüsen, aber erstmal lasse ich das so. Mir fällt auf, dass der 90N evo mit meinem setup etwas weniger weit ausdreht, da fehlen mir aktuell noch 3-5kmh Endgeschwindigkeit. Ich werde später mal versuchen, die Übersetzung dahingehend anzupassen.
    Ich habe meine Dämpfunggummis noch nie gekürzt, nach meinem Verständnis funktionieren die doch nur, wenn sie gestaucht werden? Ich habe die Kopfdichtung mit etwas Fett fixiert, dann den Zylinderkopf rangezogen. Mit etwas Gefühl ging das eigentlich problemlos.
    Ich versuche eigentlich möglichst wenig halb-bzw. Dreiviertelgas zu fahren, längere Dauervollgasfahrten meide ich allerdings auch noch. Ich habe bei mir aber auch keine Berge.

    Ich bin biersexuell
    Schenkt uns Dummheit, kein Niveau, das dumme Volk ist schnell zufrieden!

  • Man sieht doch eindeutig das es uA. ein Abstimmenfehler war. Dazu noch der rvfk mit ovalem Flansch wo Falschluft zum Thema wird.

    Wenn LT so kulant ist Respekt.


    uphill wird da sicher was dazu sagen können.

    Da kann ich dir versichern, das es da keine Undichtigkeiten gab bzw. gibt. Vom Zylinder & Vergaser der Flansch sind ausreichend dimensioniert das das dicht wird.

    Wo lag denn deiner Meinung nach der Abstimmfehler und warum zerbröselt es gleich die Beschichtung?

  • Da kann ich dir versichern, das es da keine Undichtigkeiten gab bzw. gibt. Vom Zylinder & Vergaser der Flansch sind ausreichend dimensioniert das das dicht wird.

    Wo lag denn deiner Meinung nach der Abstimmfehler und warum zerbröselt es gleich die Beschichtung?

    Ich kann mir vorstellen das du vlt. einfach „Pech“ hattest und einen von xxx schlechten Zylinder bekommen hast…


    Melde dich bei LT - bin mir sicher das du einen neuen bekommst 👍


    Den ein solider Zylinder sollte auch halbgas und kurzen Schiebebetrieb aushalten , wenn vernünftig abgestimmt.

  • Man sieht doch eindeutig das es uA. ein Abstimmenfehler war. Dazu noch der rvfk mit ovalem Flansch wo Falschluft zum Thema wird.

    Wenn LT so kulant ist Respekt.


    uphill wird da sicher was dazu sagen können.

    Ganz ohne Betrachtung der Fehlerursache. Was soll man machen wenn jetzt so ein Schaden auftritt, und man selbst der Meinung ist alles richtig gemacht zu haben. Selbst wenn LT sagt es ist Eigenverschulden ( schlimmster Fall ) , bekomme ich doch eine Aussage woran es wahrscheinlich gelegen hat. Allemal besser als den nächsten neuen Zylinderkit mit den gleichen Fehler zu verbauen.

  • Es ist ja jetzt nicht so, das das mein erster Motor / Zylinder ist den ich abstimme.
    Ich hab so 15-20 Zweitakter und hab mir auch schon den ein oder anderen Motor / Zylinder gebaut in den 25Jahren wo ich das jetzt schon mache.
    Das Problem was hier allerdings auftritt, ist mir mit keinem Graugusszylinder passiert, weder bei Simson, Trabi, MZ, Buran…

    Eigentlich bin ich auch jemand der diese Beschichteten Zylinder auf Simsonbasis verweigert, aber hier hab ich mal nachgeben… Scheisse war’s!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!